Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX0,00 % EUR/USD0,00 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Börse Indonesien Dieses Wachstum kann sich sehen lassen

Gastautor: Florian Schulz
04.07.2014, 18:43  |  2644   |   |   

Die Börse Indonesien zählt schon seit Jahren zu meinen Favoriten. Der Fidelity Indonesia Fonds, den ich in der Vergangenheit empfohlen habe, liegt inzwischen 255 % im Plus. Und auch die Aktie der Bank Rakyat Indonesia entwickelte sich zuletzt wieder erfreulich. Allein seit Jahresbeginn zog das Papier um 42 % an. Unterm Strich haben meine Leser mit dieser Empfehlung 258 % Rendite erzielt.

Indonesiens Leitindex, der Jakarta Composite Index, hat sich seit Anfang des Jahres ebenfalls bereits um satte 16 % verteuert. Und das wirtschaftliche Umfeld gibt weiter Rückenwind: So erreichte der HSBC-Einkaufsmanagerindex für die verarbeitende Industrie im Juni mit 52,7 Punkten ein neues Allzeit-Hoch. Zudem drehte die Handelsbilanz ins Plus und die Inflation verlangsamte sich auf 6,7%. Allerdings ging zuletzt auch das BIP-Wachstum auf 5,21% zurück.

Indonesien ist rohstoffreich, es hat eine junge Bevölkerung und der Mittelstand wächst stark. Das Land blieb bisher aber weit unter seinen Möglichkeiten. In vielen Regionen fehlt es an Infrastruktur und an Bildungschancen. Weitere Hemmschuhe sind Korruption und ein wachsender Wirtschafts-Protektionismus, der die ausländischen Investoren verschreckt.

Genau deshalb wäre auch ein Wahlsieg des Präsidentschaftskandidaten Joko Widodo so wünschenswert. Ich erwarte mir von ihm eine pragmatische Reform- und Wirtschaftspolitik, eine gewisse Öffnung nach außen und den Abbau schädlicher Staatssubventionen. In den Umfragen liegt Widodo zurzeit vorn, aber noch hat er die Wahlen nicht gewonnen.

Mein Fazit: Inzwischen sind indonesische Aktien leider auch nicht mehr besonders günstig. Das Durchschnitts-KGV liegt bei rund 20. Damit gehört die indonesische Börse zu den teuersten in ganz Asien. Betrachtet man außerdem den Jakarta Composite Index, dann stellt man fest, dass das Allzeithoch aus 2013 einen starken Widerstand darstellt. Es ist zu befürchten, dass der Index an dieser Marke demnächst nochmals abprallen wird. Ich empfehle deshalb aktuell keinen Neueinstieg auf Index-Basis. Konzentrieren Sie sich hier lieber auf ausgewählte Einzelaktien, die noch günstig zu haben sind.
 

Viel Erfolg bei der Geldanlage wünscht Ihnen


Ihr
Florian Schulz
Chefredakteur Emerging Markets Trader
www.emerging-markets-trader.de



Verpassen Sie keine Nachrichten von Florian Schulz

Florian Schulz hat sich als Experte auf dem Gebiet der Emerging Markets einen Namen gemacht. Als Chefredakteur des Emerging Markets Trader beleuchtet er die Entwicklungen und Chancen auf dem chinesischen und osteuropäischen Markt. Weitere Informationen: www.emerging-markets-trader.de.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Börse Indonesien Dieses Wachstum kann sich sehen lassen

Indonesiens Leitindex, der Jakarta Composite Index, hat sich seit Anfang des Jahres schon um 16 % verteuert. Und das wirtschaftliche Umfeld gibt weiter Rückenwind.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen