Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,07 % EUR/USD+0,15 % Gold+0,43 % Öl (Brent)-0,58 %

Sachwertinvestitionen Nachhaltige Rendite mit Immobilien - Einzelhandel und Kindertagesstätten im Portfolio

02.02.2015, 09:00  |  8901   |   |   

Die Habona Invest GmbH ist seit Jahren ein erfolgreicher Anbieter von sachwertbasierten Investmentfonds. Der Name Habona vereint die Begriffe Haus, Boden und Nachhaltigkeit und verkörpert damit die Philosophie des Emissionshauses. Mit Insgesamt fünf aufgelegten Immobilienfonds in den Assetklassen Einzelhandel und Kindertagesstätten verwaltet Habona Investitionen von über 160 Mio. Euro. Im Interview erklären die beiden Geschäftsführer Johannes Palla und Roland Reimuth den Erfolg Ihres Unternehmens.

 

In den letzten Jahren haben Sie viele erfolgreiche Fonds aufgelegt. Was ist Ihr Erfolgsrezept?

Johannes Palla: Wir legen höchsten Wert auf solide konzipierte Fonds. Nur wenn die Basis stimmt, wird sich auch der Erfolg einstellen. Um nachhaltige Renditen mit Immobilien zu erzielen muss langfristig ein stetiger Mietertrag gewährleistet sein. Daher investieren wir nur in Immobilien, die diese Voraussetzung erfüllen.

 

Welche Immobilien sind das?

Roland Reimuth: Wir investieren in neu errichtete Lebensmittel-Einzelhandelsimmobilien und Kindertagesstätten. Auch wenn es sich nicht auf den ersten Blick erschließt, haben beide Assetklassen viel gemeinsam. Lebensmitteleinzelhändler wie Rewe, Edeka, Lidl oder Aldi sichern die Grundversorgung der Bevölkerung. Die Nachfrage ist also immer gegeben. Die Mietverträge mit diesen Mietern haben in der Regel Laufzeiten von 15 Jahren. Fachzeitschriften betiteln diese Mietverträge dank der hervorragenden Bonitäten der Mieter als fast so sicher wie deutsche Staatsanleihen. Eine ideale Basis für unsere Fonds also.

Palla: Gleichwertig dazu sind eigentlich nur noch Investitionen in Kindertagesstätten. Dank staatlicher Förderung und Mietverträgen, die bis zu 25 Jahre laufen, eignen sich diese Immobilien ebenso gut für unser Fondskonzept. Habona leistet mit dem Ausbau der professionellen Kinderbetreuung und der Schaffung von zusätzlichen Kita-Plätzen einen wichtigen Beitrag für die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft.

 

Können Sie Ihr Fondskonzept kurz erläutern?

Palla: Wir haben ein einzigartiges Sicherheitskonzept entwickelt, das uns ermöglicht, typische Risiken von Sachwertinvestitionen auszuschließen. Basis sind die extrem lang laufenden Mietverträge. Werden diese kombiniert mit einer relativ kurz laufenden Fondslaufzeit haben die Anleger alle Vorzüge eines stabilen Cash Flows ohne die Anschlussvermietungsrisiken zu tragen. So haben die Einzelhandelsfonds lediglich eine Fondslaufzeit von 5 Jahren. Die Mietverträge haben zum Verkaufszeitpunkt also noch Restlaufzeiten von bis zu 10 Jahren. Bei den Kita Fonds stehen der 10-jährigen Fondslauzeit 25-jährige Mietverträge gegenüber.

 

Wie gelingt der Verkauf der Immobilien nach einer so kurzen Fondslaufzeit?

Reimuth: Wir sehen uns gewissermaßen als Dienstleister für große institutionelle Investoren. Wir kaufen dank strukturierter Prozesse die Immobilien sehr effizient und sehr günstig im Rahmen von vielen Einzeltransaktionen ein. Auf diese Weise erhalten unsere Portfolien ein Höchstmaß an Diversifikation hinsichtlich der geografischen Verteilung und der Mieterstruktur. Es kann zudem sein, dass ein Fonds 20 Immobilien von 15 verschiedenen Verkäufern erwirbt. Ein Prozess, den viele Großinvestoren scheuen, wie wir aus eigener Erfahrung wissen. Diese Investoren sind darauf angewiesen Portfolien zu erwerben. Genau diese Portfolien stellen wir zusammen. Damit erzeugen wir mit unseren Fonds eine Win-Win Situation für Klein- und Großanleger.

 

Wie gewährleisten Sie den hohen Qualitätsanspruch bei dem Ankauf der Immobilien?

Palla: Die Leistungsträger von Habona Invest sind bereits seit über 30-Jahren erfolgreich im privatwirtschaftlichen und institutionellen Immobiliengeschäft tätig. Das aufgebaute Netzwerk verschafft uns einen hervorragenden Zugang zu vielen Projektentwicklern und attraktiven Objekten. Bei der Auswahl der Immobilien binden wir auf allen Ebenen professionelle Partner ein. Die Standortanalyse erfolgt durch das größte Konsumforschungsinstitut Europas, die GfK. So gewährleisten wir eine extrem hohe Nachhaltigkeit. Externe rechtliche Berater und technische Gebäudegutachter ergänzen die Ankaufsanalyse, die damit institutionellen Ansprüchen genügt. Das ist auch für einen späteren Verkauf des Portfolios unerlässlich. Des Weiteren investieren wir ausschließlich in Deutschland und vermeiden so jegliche Fremdwährungsrisiken. Dass wir diese Vorgaben erfüllen können, haben wir mit unseren zahlreichen Fonds und Objektankäufen bereits bewiesen.

 

Wie entwickeln sich die bereits aufgelegten Fonds?

Reimuth: Alle Fonds laufen wie geplant und zahlen regelmäßig die prognostizierten Ausschüttungen. Wir sind sehr zufrieden mit den bisherigen Resultaten.

 

Wie erfüllen Sie die strengen regulatorischen Vorgaben des Kapitalanlagegesetzbuches?

Reimuth: Alle alternativen Investmentfonds, die wir im Rahmen des Kapitalanlagegesetzbuches konzipieren und vertreiben, haben strikte und mit der BaFin abgestimmte Anlagebedingungen. Die Aufgaben der regulatorisch erforderlichen Kapitalverwaltungsgesellschaft übernimmt für unsere Fonds das Hamburger Dienstleistungsunternehmen Hansainvest im Rahmen eines Service-KVG Mandates. Das Bankhaus Hauck & Aufhäuser überwacht als unabhängige Verwahrstelle das Einhalten aller Vorschriften des KAGBs. Damit bieten wir unseren Anlegern ausschließlich vollregulierte AIFs mit allen damit verbundenen Sicherheitskomponenten zur Zeichnung an.

Vielen Dank für das Gespräch!

Fotos: Habona Invest GmbH



Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Sachwertinvestitionen Nachhaltige Rendite mit Immobilien - Einzelhandel und Kindertagesstätten im Portfolio

Die Habona Invest bietet sachwertbasierte Investitionen in Einzelhandel und Kindertagesstätten - mit einem einzigartigen Sicherheitskonzept und stabilen Cash Flow. Die Geschäftsführer Johannes Palla und Roland Reimuth im Interview.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel