Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,12 % EUR/USD+0,36 % Gold+1,50 % Öl (Brent)+1,67 %
Devisen: Euro legt nach erneutem Börseneinbruch in China zu
Foto: Vladimir Koletic - 123rf

Devisen Euro legt nach erneutem Börseneinbruch in China zu

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
07.01.2016, 07:46  |  731   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Ein erneutes Börsenbeben in China hat dem Euro am Donnerstag deutlich Auftrieb gegeben. Die Gemeinschaftswährung erreichte am Morgen ihr Tageshoch bei 1,0830 US-Dollar und lag zuletzt bei 1,0820 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,0742 (Dienstag: 1,0746) Dollar festgesetzt.

Zunehmende Sorgen um die chinesische Wirtschaft dämpften die Zinserhöhungsfantasien mit Blick auf die US-Notenbank Fed und schwächten dadurch den Dollar, hieß es aus dem Handel. Im Gegenzug bekam der Euro Auftrieb. Nach einem ersten Einbruch am Montag sind Chinas Börsen am Donnerstag wieder in den Keller gesackt. Zum zweiten Mal in dieser Woche wurde der Handel für den Rest des Tages ausgesetzt.

Die Aktienmärkte in Shanghai und Shenzhen waren zuvor um mehr als sieben Prozent gefallen. Es war mit 30 Minuten der kürzeste Handelstag in der 25-jährigen Geschichte der Aktienmärkte Chinas. Die neuen Turbulenzen und die Sorgen um den Zustand der zweitgrößten Volkswirtschaft haben diese Woche weltweit Schockwellen ausgelöst.

Bereits am Vorabend hatte die Gemeinschaftswährung nach der Veröffentlichung des Protokolls zur jüngsten Sitzung der Fed an Wert gewonnen. Für einige Mitglieder sei es eine "enge Entscheidung" gewesen, hieß es in dem Protokoll. Es bestehe die erhebliche Gefahr, dass die Notenbank ihr Inflationsziel von mittelfristig 2 Prozent nicht erreiche./tos/stb

Wertpapier: EUR/USD


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Devisen Euro legt nach erneutem Börseneinbruch in China zu

FRANKFURT (dpa-AFX) - Ein erneutes Börsenbeben in China hat dem Euro am Donnerstag deutlich Auftrieb gegeben. Die Gemeinschaftswährung erreichte am Morgen ihr Tageshoch bei 1,0830 US-Dollar und lag zuletzt bei 1,0820 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,0742 (Dienstag: 1,0746) Dollar festgesetzt.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel