Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,51 % EUR/USD-0,12 % Gold-0,28 % Öl (Brent)-0,96 %
Brent und WTI: Ölpreisverfall beschleunigt!
Foto: Rolff Images - Fotolia

Brent und WTI Ölpreisverfall beschleunigt!

07.01.2016, 07:55  |  2847   |   |   

Charttechnisch bestand in den vergangenen Tagen und Wochen das Risiko einer nochmals beschleunigten Abwärtsbewegung in den Ölpreisen. Dieses Szenario hat sich nun durchgesetzt. Die Ölpreise seit einigen Tagen im Sturzflug. Einerseits haben die jüngsten chinesischen Wirtschaftsdaten als auch die rekordhohen Rohölbestände und Benzinbestände in den USA und andererseits die vom Markt nun eher negativ eingeschätzte Krise zwischen dem Iran und Saudi-Arabien zu einer Verschärfung des Preisverfalls geführt.

Goldman Sachs: negatives Szenario von 20$

Analyse vom Sommer: Flagge im Brent Oil

Die jüngsten Nachrichten zum Ölmarkt finden Sie hier:

07:41  Rohstoffe: Ölpreise massiv unter Druck, Rohölbestände sinken

07:23  Erneutes Börsenbeben in China treibt Ölpreise weiter in den Keller

Meine jüngsten Rohöl-Analysen finden Sie hier: Salomon - Öl-Analysen

Brent Oil - Tageskerzen

Gestern ein Ausbruch mit einer langen schwarzen Tageskerze nach unten – sowie heute ein Ausbruch aus einem Abwärtstrendkanal. Hieraus ergibt sich weiteres Abwärtspotenzial auch knapp unter 30$. Nur eine schnelle Erholung über das gestrige Hoch und somit ein Re-Break der 36er-Marke würde eine erste Entspannung anzeigen. Erholungen finden im Bereich 34/35$ Widerstand und dürften im ersten Anlauf verkauft werden.

WTI Oil – Tageskerzen

Leichte Unterstützung bei ca. 32$ - Erholungen dürften verkauft werden.

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Die wichtigsten Zahlen:

www.wallstreet-online.de - Wirtschaftskalender

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.tradesignalonline.com

Wertpapier: Öl (Brent)


Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer

Brent und WTI Ölpreisverfall beschleunigt!

Charttechnisch bestand in den vergangenen Tagen und Wochen das Risiko einer nochmals beschleunigten Abwärtsbewegung in den Ölpreisen. Dieses Szenario hat sich nun durchgesetzt. Die Ölpreise seit einigen Tagen im Sturzflug. Einerseits haben die …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen