Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,24 % EUR/USD-0,10 % Gold+0,56 % Öl (Brent)+0,04 %

Cameron Inhalt wichtiger als Zeitpunkt des EU-Deals

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
10.01.2016, 13:46  |  537   |   |   

LONDON (dpa-AFX) - Großbritanniens Premierminister David Cameron will sich in den Verhandlungen vor dem Referendum über Großbritanniens EU-Mitgliedschaft nicht unter Zeitdruck setzen lassen. "Ich hoffe auf einen Vereinbarung im Februar", sagte Cameron am Sonntag der BBC. In diesem Fall gilt eine Abstimmung im Sommer als wahrscheinlich. Aber der Inhalt sei wichtiger.

Sollte es auf dem EU-Gipfel am 18. September keine zufriedenstellende Einigung geben, könnte das Referendum auch erst im September "oder später" stattfinden. Spätestens Ende 2017 müssen die Briten über ihren Verbleib in der EU abstimmen.

Der umstrittene Plan des konservativen Premiers, Zuwanderern aus EU-Ländern vier Jahre lang Zugang zu Sozialleistungen zu verwehren, sei noch auf dem Tisch, sagte Cameron. Er sei aber auch bereit, einen Vorschlag anzunehmen, der "genau so kraftvoll und sinnvoll" sei, und die Anziehungskraft Großbritanniens auf Migranten schmälere.

Die Verhandlung sei "hart", gab der Premier zu. Aus seiner Sicht sei es die beste Lösung für das Land, Teil einer reformierten EU zu bleiben. Der "Observer" berichtete am Sonntag unter Berufung auf hochrangige Parteivertreter, dass rund zwei Drittel der konservativen Abgeordneten für den Austritt ihres Landes aus der Union seien./ted/DP/zb



Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Cameron Inhalt wichtiger als Zeitpunkt des EU-Deals

LONDON (dpa-AFX) - Großbritanniens Premierminister David Cameron will sich in den Verhandlungen vor dem Referendum über Großbritanniens EU-Mitgliedschaft nicht unter Zeitdruck setzen lassen. "Ich hoffe auf einen Vereinbarung im Februar", sagte Cameron am Sonntag der BBC. In diesem Fall gilt eine Abstimmung im Sommer als wahrscheinlich. Aber der Inhalt sei wichtiger.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel