DAX+1,40 % EUR/USD+0,20 % Gold+0,66 % Öl (Brent)-1,32 %

"Ärzte ohne Grenzen" Vier Tote bei Angriff auf Klinik im Jemen

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
10.01.2016, 15:00  |  592   |   |   
Sanaa (dts Nachrichtenagentur) - Bei einem Angriff auf eine Klinik von "Ärzte ohne Grenzen" (MSF) im Norden Jemens sind mindestens vier Menschen ums Leben gekommen. Mindestens zehn weitere wurden verletzt, teilte die Hilfsorganisation am Sonntag mit. Es sei nicht ausgeschlossen, dass sich noch weitere Opfer unter den Trümmern befinden.

Mehrere Gebäude der Klinik seien beim Einschlag einer Rakete zerstört worden. Die Herkunft der Rakete sei noch unklar, vor dem Einschlag seien jedoch Flugzeuge über der Einrichtung gesehen worden. Die Organisation verurteilte den Angriff auf die Klinik. Jemand, der die Möglichkeiten habe, einen solchen Angriff durchzuführen, hätte wissen müssen, dass es sich um eine Klinik gehandelt habe. Die Bombardierung von Krankenhäusern sei eine Verletzung des Völkerrechts, betonte eine MSF-Sprecherin.

Verpassen Sie keine Nachrichten von Redaktion dts
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel