Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX+0,75 % EUR/USD-0,02 % Gold+0,02 % Öl (Brent)-0,86 %

JPMORGAN stuft RWE AG(NEU) auf 'Overweight'

Nachrichtenquelle: dpa-AFX Analysen
11.01.2016, 20:15  |  941   |   |   
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Bank JPMorgan hat RWE von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft, das Kursziel aber von 23 auf 16 Euro gesenkt. Analystin Nathalie Casali verwies in einer Studie vom Montag auf die attraktiven Bargeldzuflüsse - den Free Cashflow - des Versorgers. Anleger sollten sich in der aktuell schwierigen Bewertungsphase für deutsche Versorger eher hierauf konzentrieren, als auf die Ergebnisentwicklung. Es könnten einige Nachrichten aufkommen, die die Branche wieder in ein besseres Licht rücken und Chancen aufdecken sollten./fat/men
Der Analyst erwartet ein Kursziel von 16,00, was eine Steigerung von +3,36% zum aktuellen Kurs entspricht. Mit diesen Produkten können Sie die Kurserwartungen des Analysten übertreffen.
Übernehmen
Für Ihre Einstellungen haben wir keine weiteren passenden Produkte gefunden.
Bitte verändern Sie Kursziel, Zeitraum oder Emittent.
Alternativ können Sie auch unsere Derivate-Suchen verwenden
Knock-Out-Suche | Optionsschein-Suche | Zertifikate-Suche

Wertpapier: RWE


Analysierendes Institut: JPMORGAN
Analyst: Nathalie Casali
Analysiertes Unternehmen: RWE AG(NEU)
Aktieneinstufung neu: gut
Aktieneinstufung alt: neutral
Kursziel neu: 16
Kursziel alt: 23
Währung: EUR
Zeitrahmen: 12m

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

JPMORGAN stuft RWE AG(NEU) auf 'Overweight'

Die US-Bank JPMorgan hat RWE von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft, das Kursziel aber von 23 auf 16 Euro gesenkt. Analystin Nathalie Casali verwies in einer Studie vom Montag auf die attraktiven Bargeldzuflüsse - den Free Cashflow - des …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel