Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,23 % EUR/USD+0,13 % Gold+4,30 % Öl (Brent)0,00 %
Verurteilungsquote bei Vergewaltigung auf Tiefstwert
Foto: Das Strafgesetzbuch in einer Bibliothek, über dts Nachrichtenagentur

Verurteilungsquote bei Vergewaltigung auf Tiefstwert

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
17.01.2016, 02:28  |  968   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Verurteilungsquote bei Vergewaltigungen ist in Deutschland auf einen Tiefstwert gesunken. Nur noch 7,7 Prozent aller angezeigten Vergewaltigungen enden mit der Bestrafung des Täters. Zu diesem Ergebnis kommt das Kriminologische Forschungsinstitut Niedersachsen, dessen Berechnung für 2014 "Bild am Sonntag" vorliegt.

2012 lag die Quote noch bei 8,4 Prozent. Christian Pfeiffer, Kriminologe und ehemaliger Direktor des Instituts, sagte BamS: "Die sinkende Verurteilungswahrscheinlichkeit provoziert Vergewaltiger geradezu, ihre Tat zu wiederholen." Das sei wie eine Botschaft, dass man nichts zu befürchten habe, wenn man sich an Frauen vergehe. "Wir müssen dringend aufklären, woran die niedrige Quote liegt und wie man sie erhöhen kann", so Pfeiffer Auch Justizminister Heiko Maas (SPD) sieht Handlungsbedarf. Er sagte "Bild am Sonntag": "Der Tatbestand der Vergewaltigung ist zu eng beschrieben. Viel zu oft können Vergewaltigungen nicht bestraft werden. Das ist für die Opfer eine zweite furchtbare Erfahrung." Vor kurzem hat die Bundesregierung angekündigt, den Vergewaltigungsparagrafen verschärfen zu wollen. Der Gesetzentwurf soll noch in diesem Jahr verabschiedet werden.


Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare

Avatar
capitolist
18.01.16 01:27:15
Ahahaha,das hört sich ja fast an,wie alles,was in diesem land abläuft,die Statistiken werden unserer Obrigkeit ständig angenehmer und schmeichelnder,bis sie auf einmal nur noch peinlich sind!
Oh,wartet ab,schon Morgen wird alles wieder ein wenig erträglicher und wundervoller !
Sagt mal,was wollte man eigentlich mit dem frischen Blut erreichen,dass man hier versucht,einzumischen,sollte da eine ganz neue Rasse entstehen,mit verminderter Hirnleistung,damit wir weiter mergeln können,mit Eiern,so groß wie Kokosnüssen,damit uns unsere Führung erklären kann,"Na bitte,es geht doch!" ?
Eine frage noch,da wir ja scheinbar immernoch so deutsch-gründlich sind,hätt ich gern mal gewusst,wie es tatsächlich bei den Fällen ausgeht,die dann zum zweiten Male,oder sagen wir gleich gewohnheitsmäßig wegen diesem Delikt vor Gericht erscheinen,jaa,alles an dieser Sache,hätte ich gerne ausführlich erklärt !

Disclaimer

Verurteilungsquote bei Vergewaltigung auf Tiefstwert

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Verurteilungsquote bei Vergewaltigungen ist in Deutschland auf einen Tiefstwert gesunken. Nur noch 7,7 Prozent aller angezeigten Vergewaltigungen enden mit der Bestrafung des Täters. Zu diesem Ergebnis kommt das Kriminologische Forschungsinstitut Niedersachsen, dessen Berechnung für 2014 "Bild am Sonntag" vorliegt.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel
Autor abonnieren

Redaktion dts jetzt abonnieren

Fügen Sie den Autor Ihren Alerts hinzu und seien Sie immer informiert. Sie können Ihre Alerts bequem in der Alert-Verwaltung bearbeiten. Ebenso können Sie Alerts verknüpfen und individuelle Benachrichtigungen planen.

mehr über Alerts erfahren