Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,11 % EUR/USD-0,70 % Gold-0,60 % Öl (Brent)-0,08 %

KORREKTUR/'MM' VW holt Ex-BMW-Manager als neuen Nordamerika-Chef

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
19.01.2016, 16:39  |  209   |   |   

(Im dritten Satz wurde der Zusatz entfernt, dass Woebcken auf VW-US-Chef Michael Horn folgen soll.)

WOLFSBURG (dpa-AFX) - Ein ehemaliger BMW-Manager soll VW einem Bericht zufolge nach dem Abgas-Skandal in den USA wieder in Fahrt bringen. Volkswagen wolle Hinrich Woebcken zum neuen Nordamerika-Chef machen, schreibt das "Manager Magazin" (online) am Dienstag unter Berufung auf Konzernkreise. Bereits Anfang April solle der 55-Jährige sein Amt antreten. Ein VW-Sprecher sagte auf Anfrage lediglich: "Wir kommentieren keine Personalspekulationen." Nach Medien-Berichten müht sich VW zudem um einen US-Sonderbeauftragten, der den Konzern vor allem gegenüber Behörden und anderen öffentlichen Stellen repräsentieren soll.

Woebcken war rund zehn Jahre lang bei BMW unter anderem für den Einkauf zuständig, allerdings unterhalb der Vorstandsebene. Zuletzt war er Nutzfahrzeug-Vorstand beim Zulieferer Knorr-Bremse, hatte das Unternehmen aber nach rund zwei Jahren Mitte 2015 wieder verlassen. Er scheide «in gegenseitigem Einvernehmen aus, um eine andere berufliche Tätigkeit zu übernehmen», hatte Knorr zu dem Zeitpunkt mitgeteilt./fri/stb

Wertpapier: BMW

Themen: VW, Behörden, BMW


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

KORREKTUR/'MM' VW holt Ex-BMW-Manager als neuen Nordamerika-Chef

(Im dritten Satz wurde der Zusatz entfernt, dass Woebcken auf VW-US-Chef Michael Horn folgen soll.)

WOLFSBURG (dpa-AFX) - Ein ehemaliger BMW-Manager soll VW einem Bericht zufolge nach dem Abgas-Skandal in den USA wieder in Fahrt bringen. Volkswagen wolle Hinrich Woebcken zum neuen Nordamerika-Chef machen, schreibt das "Manager Magazin" (online) am Dienstag unter Berufung auf Konzernkreise. Bereits Anfang April solle der 55-Jährige sein Amt antreten. Ein VW-Sprecher sagte auf Anfrage lediglich: "Wir kommentieren keine Personalspekulationen." Nach Medien-Berichten müht sich VW zudem um einen US-Sonderbeauftragten, der den Konzern vor allem gegenüber Behörden und anderen öffentlichen Stellen repräsentieren soll.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel
Autor abonnieren

dpa-AFX jetzt abonnieren

Fügen Sie den Autor Ihren Alerts hinzu und seien Sie immer informiert. Sie können Ihre Alerts bequem in der Alert-Verwaltung bearbeiten. Ebenso können Sie Alerts verknüpfen und individuelle Benachrichtigungen planen.

mehr über Alerts erfahren