Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX+1,50 % EUR/USD-0,01 % Gold-0,39 % Öl (Brent)+4,78 %

DAX - Candlesticks Unsicherheit an relevanter Unterstützung

21.01.2016, 07:25  |  2582   |   |   

Die jüngsten drei Tageskerzen allesamt kleine Kerzen – mit sprunghaften Bewegungen. Der DAX präsentiert sich somit mit Unsicherheit am erreichten Niveau. Innerhalb der Bandbreite der vergangenen Handelstage dürfte es somit recht volatil bleiben. Ein Ausbruch hingegen unter das jüngste Tief und folgend auch unter 9.200 Punkten dürfte einen Test der runden 9.000 zur Folge haben. Mit einem gestrigen Tief bei 9.314 und einem Close bei 9.391 Punkten (Hoch bei 9.490 sowie Open bei 9.430 Punkten) konnte sich der DAX knapp über den Tiefs vom August und September 2015 retten – doch für eine Entwarnung ist es noch zu früh. Zudem zeigen sich auch andere Indizes deutlich angeschlagen, so auch der Nikkei 225, die US-Indizes oder der breite europäische EuroStoxx50. Neue Tiefs in diesen Indizes beinhalten das Risiko dynamischer Kursabschläge, eine leichte Erholung hingegen ausgehend von relevanten Unterstützungen würden vorerst nur als technische Bewegungen interpretiert werden können. Im DAX würde sich die Chartsituation bei einem Re-Break der 9.900 aufhellen.

DAX – Wochenkerzen

Die jüngsten beiden Wochenkerzen sind negativ (1. Lange schwarze Kerze und 2. Schwarze Kerze mit Docht) – die aktuelle Woche mit Test des August/September-Tiefs. Weitere Verluste dürften bei ca. 9.000 Punkten eine Stabilisierung erfahren – allerdings wird auch klar, dass ein Verfall der Kurse unter 9.000 Punkten auch das Risiko einer kompletten Kapitulation des Marktes beinhaltet und selbst das Oktobertief 2014 nicht in Beton gegossen sein muss.

DAX – Tageskerzen  

Die Eröffnung wird im Bereich 9.400 Punkten erwartet. Das Risiko weiterer Abgaben ist vorhanden.

 

DAX – Stundenkerzen

Ein kurzfristiges Richtungssignal wird nun bei Ausbruch aus der gestrigen Range ausgelöst – allerdings wäre weiterhin im Bereich 9.450/75 und folgend bei ca. 9.540/60 mit Widerstand zu rechnen und somit auf Verkaufssignale zu achten.  

 

Die wichtigsten Zahlen:

www.wallstreet-online.de - Wirtschaftskalender

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Updates: im Laufe des Tages

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts:  www.tradesignalonline.com

Wertpapier: DAX


Verpassen Sie keine Nachrichten von Stefan Salomon

Stefan Salomon ist seit Mitte der 1990er-Jahre Technischer Analyst. Er gilt als der Spezialist in Deutschland für Candlesticks in Verbindung mit der Trend- und Formationsanalyse. Mit rund 20 Jahren Erfahrung ist Stefan Salomon gefragter Medienpartner und Vortragsredner (u.a. auch n-tv, DAF, diverse Zeitungen und Magazine). Sein Motto lautet: "Börse ist einfach"! In Seminaren und Webinaren sowie als Coach vermittelt "Mr. Candlestick" sein Wissen an Börsen-Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis gern weiter.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

DAX - Candlesticks Unsicherheit an relevanter Unterstützung

Die jüngsten drei Tageskerzen allesamt kleine Kerzen – mit sprunghaften Bewegungen. Der DAX präsentiert sich somit mit Unsicherheit am erreichten Niveau. Innerhalb der Bandbreite der vergangenen Handelstage dürfte es somit recht volatil bleiben. Ein Ausbruch hingegen unter das jüngste Tief und folgend auch unter 9.200 Punkten dürfte einen Test der runden 9.000 zur Folge haben. Mit einem gestrigen Tief bei 9.314 und einem Close bei 9.391 Punkten (Hoch bei 9.490 sowie Open bei 9.430 Punkten) konnte sich der DAX knapp über den Tiefs vom August und September 2015 retten – doch für eine Entwarnung ist es noch zu früh. Zudem zeigen sich auch andere Indizes deutlich angeschlagen, so auch der Nikkei 225, die US-Indizes oder der breite europäische EuroStoxx50. Neue Tiefs in diesen Indizes beinhalten das Risiko dynamischer Kursabschläge, eine leichte Erholung hingegen ausgehend von relevanten Unterstützungen würden vorerst nur als technische Bewegungen interpretiert werden können. Im DAX würde sich die Chartsituation bei einem Re-Break der

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel