Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,70 % EUR/USD+0,02 % Gold-0,15 % Öl (Brent)+0,11 %
Brent und WTI: Volatile Bewegungen im Ölpreis
Foto: Smulsky - Fotolia

Brent und WTI Volatile Bewegungen im Ölpreis

26.01.2016, 08:25  |  1756   |   |   

Die Erholung in den Ölpreisen war nur von kurzer Dauer. Die negative Stimmung ist natürlich weiterhin im Markt vorhanden. So dürften auch neuerliche Erholungen auf Widerstand treffen und verkauft werden. Nach unten hingegen stützt zumindest aus langfristiger Sicht die untere Begrenzung eines Abwärtstrendkanals im Brent-Oil (Monatskerzen). Aus Sicht der langfristigen Monatskerzen ist eine Pendelbewegung um die 30$ in den kommenden Wochen zu erwarten.

Eine volatile Bewegung erwartet auch Rohstoff-Chefanalyst Jeffrey Currie von Goldman Sachs. In einem Fernsehinterview vertrat er die Auffassung einer langen Phase volatiler Preise, ohne einen tatsächlichen Trend. Currie erwartet ein Niveau von 20$ als das untere Ende der Preisspanne, da dann die Produktion spürbar sinken dürfte. Das obere Ende der Range erwartet Currie bei 40$. Zudem wies Currie auf die derzeit geringen freien Lagerkapazitäten hin – die wiederum die Preise unter Druck setzen könnten. Auch fundamental zeigt sich weiterhin Angebotsdruck. So teilte das irakische Ölministerium mit, dass die Ölproduktion im Dezember ein Rekordhoch erreicht habe. Trotz (oder gerade wegen) des niedrigen Ölpreises plant der Irak in 2016 die Produktion auf 4,0 Mio. Barrel/Tag zu steigern.

Meine jüngsten Rohöl-Analysen finden Sie hier: Salomon - Öl-Analysen

Die jüngsten Nachrichten zum Ölmarkt finden Sie hier:

07:35  Rohstoffe: Ölpreise drehen wieder nach unten

07:22  Ölpreise fallen wieder unter 30 US-Dollar

 

Brent Oil - Tageskerzen

Rauf und runter. Die gestrige schwarze Kerze bestätigt den Widerstand bei ca. 32/33$ - Unterstützung darf bei 30$ angenommen werden. Eine Pendelbewegung um die 30$ darf weiterhin favorisiert werden. Ein Anstieg über das gestrige Tageshoch wäre wider Erwarten positiv mit Zielen bei ca. 34,13$ bis max. Abwärtstrend. Ein Fall – ebenfalls wider Erwarten – unter das jüngste Tief sollte die Ölpreise in Richtung 26/25$ führen.

WTI Oil – Tageskerzen

Etwas schneller als erwartet kam im WTI-Oil der Rücksetzer – aus Sicht der Tageskerzen wäre vorerst mit einer Pendelbewegung um die 30$ zu rechnen.

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Die wichtigsten Zahlen:

www.wallstreet-online.de - Wirtschaftskalender

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.tradesignalonline.com

Wertpapier: Öl (Brent)


Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer

Brent und WTI Volatile Bewegungen im Ölpreis

Die Erholung in den Ölpreisen war nur von kurzer Dauer. Die negative Stimmung ist natürlich weiterhin im Markt vorhanden. So dürften auch neuerliche Erholungen auf Widerstand treffen und verkauft werden. Nach unten hingegen stützt zumindest aus …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel