Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX-0,75 % EUR/USD-0,08 % Gold+0,81 % Öl (Brent)-1,64 %
Philosoph Sloterdijk attackiert Merkel in Flüchtlingskrise
Foto: Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur

Philosoph Sloterdijk attackiert Merkel in Flüchtlingskrise

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
28.01.2016, 10:14  |  2863   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Philosoph Peter Sloterdijk hat das Handeln von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in der Flüchtlingskrise scharf kritisiert: "Die deutsche Regierung hat sich in einem Akt des Souveränitätsverzichts der Überrollung preisgegeben", sagte Sloterdijk im Gespräch mit dem Magazin "Cicero" (Februar-Ausgabe). "Diese Abdankung geht Tag und Nacht weiter." Die Politik der offenen Grenzen könne final nicht gut gehen.

"Merkel wird zurückrudern", so der Philosoph. Semantische Tricks würden die notwendige Kehrtwende bemänteln. "Wir haben das Lob der Grenze nicht gelernt", sagte Sloterdijk. In Deutschland glaube man immer noch, "eine Grenze sei nur dazu da, um sie zu überschreiten". Innerhalb Europas schere Deutschland damit aus. "Die Europäer werden früher oder später eine effiziente gemeinsame Grenzpolitik entwickeln. Auf die Dauer setzt der territoriale Imperativ sich durch. Es gibt schließlich keine moralische Pflicht zur Selbstzerstörung." Dem Nationalstaat prophezeit Sloterdijk "ein langes Leben". Er sei das einzige politische Großgebilde, das bis zur Stunde halbwegs funktioniere. "Als lockerer Bund hat die EU mehr Zukunft, als wenn sie auf Verdichtung setzt." Kritik übt der Philosoph auch am Zustand der Medien: "Der Lügenäther ist so dicht wie seit den Tagen des Kalten Kriegs nicht mehr." Im Journalismus trete die "Verwahrlosung" und die "zügellose Parteinahme allzu deutlich hervor". Das Bemühen um Neutralität sei gering: "Die angestellten Meinungsäußerer werden für Sich-Gehen-Lassen bezahlt und sie nehmen den Job an."

Themen: Euro, Deutschland, CDU


Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare

Avatar
unnerfrangge
28.01.16 14:51:24
Beinahe die gleichen!Zusammenbruch,Verlust der Souveränität,Vertreibung von ,diesmal Billionen(allerdings nicht Menschen&Flüchtlinge),sondern Oiros!Und,die alliierten Siegermächte werden diesmal nur 2 sein:God's own Country&das Empire.Leider liegt sowas im deutschen Erbgut:Überlegen nach oben streben&sich dann selbst vernichten!DER" Running Gag" des deutschen Volkes!
Avatar
Ines43
28.01.16 13:40:03
1944 landeten die USA und GB mit mehr als einer Million Soldaten in der Normandie.
Das Ende ist bekannt, es kam zum Zusammenbruch, Millionen-Vertreibungen, Verlust von riesigen Gebieten und der Souveränität.

2015 sind mehr als eine Million Einwanderer aus dem moslemischen Raum zu uns über die offenen Grenzen, 2016 könnten genauso viele kommen.
Selbst unsere Bundeswehr hätte heute Probleme, die Vielzahl junger eingewanderter Männer unter Kontrolle zu halten, sollte es zu Unruhen kommen.

Was werden die Folgen sein?

Disclaimer

Philosoph Sloterdijk attackiert Merkel in Flüchtlingskrise

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Philosoph Peter Sloterdijk hat das Handeln von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in der Flüchtlingskrise scharf kritisiert: "Die deutsche Regierung hat sich in einem Akt des Souveränitätsverzichts der Überrollung preisgegeben", sagte Sloterdijk im Gespräch mit dem Magazin "Cicero" (Februar-Ausgabe). "Diese Abdankung geht Tag und Nacht weiter." Die Politik der offenen Grenzen könne final nicht gut gehen.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel
Autor abonnieren

Redaktion dts jetzt abonnieren

Fügen Sie den Autor Ihren Alerts hinzu und seien Sie immer informiert. Sie können Ihre Alerts bequem in der Alert-Verwaltung bearbeiten. Ebenso können Sie Alerts verknüpfen und individuelle Benachrichtigungen planen.

mehr über Alerts erfahren