Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,37 % EUR/USD+0,19 % Gold+0,20 % Öl (Brent)-0,06 %
Elliott Wellen Analyse: Der langsame und quälende Zielanstieg in DAX und DJI
Foto: www.robbys-elliottwellen.de

Elliott Wellen Analyse Der langsame und quälende Zielanstieg in DAX und DJI

30.01.2016, 16:58  |  7015   |   |   
 
Ausgangslage
 
Seit dem Tief bei 4965 im September 2011 wurde im DAX im April 2015 bei 12404 eine korrektive Aufwärtsbewegung als Zigzag abgeschlossen. Dieses Hoch wurde in der Overnight-Indikation erzielt, was ein starkes Indiz für weitere zu erwartende Hochs ist und sich damit im Big Picture entweder als extrem überschiessende rote X einer lila 2 (Mindestziel 8151) oder als lila 1 (bzw. blaue Y der lila 1) eines EDTs einordnen lässt.
 
 
Aktuelle Entwicklung im DAX
 
Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX seit dem Hoch 12404 im April 2015. Der anschliessende Rücksetzer zur grünen A/W wurde bei 9300 als Flat mit der lila A=10864, lila B=11804 als Expanded Triangle und lila C=9300 beendet.
 
In der grünen B/X wurde die lila A (bzw. grüne Alt: B/X) bei 11431 markiert und die lila B hat bereits aufgrund ihres Verlaufs als komplexe Korrektur (Doppelflat) mit dem Tief bei 9254 einen Bruch der „Main Switch“ Marke 9217 im Rahmen des weiteren Verlaufs der lila B angekündigt. Damit ist der korrektive Charakter des Hochs 12404 bestätigt. Die lila C wird die grüne B oberhalb des 38er Mindestziel (10486 – blaue Fibos) nebst Bruch der violetten 0-b-Linie beenden. Danach erfolgt die finale grüne C zum Abschluss der Korrektur – idealerweise mit Ziel unterhalb 8151 nebst Bruch der unteren hellgrünen 0-B-Linie aus dem Big Picture (derzeit bei 737x).
 
 
Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B seit dem Abschluss der roten X. Der Verlauf der lila B kann in zwei Hauptvarianten gezählt werden:
 
Doppelflat (Hauptvariante)
 
Das Doppelflat verläuft mit roter A/W bei 10121, roter X bei 10879 und laufender roter Y. In der roten Y wurde die braune A (Zigzag-X-Flat) bereits bei 9254 mit einem EDT (lila Eindämmungslinien) beendet, was durch den Anstieg oberhalb 9817 (MOB für eine mögliche ii – blaue Fibos) als bestätigt angesehen werden kann.
 
In der braunen B mit Ziel der hellgrünen 0-b-Linie (derzeit bei 1048x – blauer Pfad) kann bei 9854 ein Flat oder Zigzag (blaue a/w) fertig gezählt werden. Die blaue b/x könnte ein Running Triangle bilden (graue Eindämmungslinien mit orangene a=9561, orangene b=9927, orangene c=9590). Die orangene d hat noch nicht die graue Eindämmungslinie erreicht und ist deshalb noch nicht am Ziel angekommen (kann im DB DAX bei 9851 bereits erfolgt sein). Im Rahmen der grauen e steht zumindest das 50er RT (derzeit bei 9716) nebst Bruch der türkisfarbenen 0-b-Linie (derzeit 966x) auf der Agenda, um die blaue b/x (23er Mindestziel einer blauen x ist 9713 - orangene Fibos, 38er Mindestziel einer blauen b ist 9625) abzuschliessen. Danach sollte eine blaue c/y das Ziel hellgrüne 0-b-Linie auf direktem Weg ansteuern um die braune B zu beenden.
 
Alternativ könnte die braune B auch ein Flat mit der blauen a bei 9927 (farbig umrandete Beschriftung) bilden. In diesem Fall würde noch die blaue b laufen, die bei 9590 ihre orangene a markiert hätte. Die orangene b steht kurz vor dem Abschluss (Bruch graue Eindämmungslinie noch offen) und die orangene c sollte zum Abschluss der blauen b unterhalb 9590 enden. Der Anstieg zur blauen c sollte dann zur hellgrünen 0-b-Linie gehen und die braune B abschliessen.
 
Die braune C wird die rote Y und damit vermutlich auch die lila B unterhalb 9254 nebst Bruch des „Main Switch“ beenden.
 
  
Flat (Nebenvariante)
 
Das Flat verläuft mit roter A/W bei 10121 (lila Alt: 1) und laufender rote Alt: B (lila Alt: 2). In der roten Alt: B wurde bei 10879 die braune Alt: A und bei 9254 die braune Alt: B (als extrem überschiessende Korrektur >214er Ausdehnung - daher Bewertung als Nebenvariante) beendet. Die braune Alt: C kann aufgrund des korrektiven Verlaufs eigentlich nur noch ein EDT bilden und zumindest die hellgrüne 0-b-Linie (derzeit bei 1048x –blauer Pfad) brechen, könnte aber auch direkt die violette 0-b-Linie (derzeit 1124x – orangener Pfad) anlaufen und die rote B/X (lila Alt: 2) beenden. Es steht noch der Rücksetzer zur roten C/Y unterhalb 9254 nebst Bruch des „Main Switch“ an.
 
  
Weitere Alternativen
 
Aktuell befindet sich der DAX in einer komplexen Abwärtskorrektur – deswegen gibt es immer noch eine hohe Anzahl von möglichen Varianten. Die wichtigsten dieser Alternativvarianten sind:
  • In der Doppelflat-Variante könnte das Tief 9254 auch erst die a der blauen y der braunen A sein. In diesem Fall sollte die b zumindest oberhalb des Ausgangspunktes 10164 des EDTs (orangene Linie) enden. Es würde dann ohne Erreichen der hellgrünen 0-b-Linie ein weiteres Tief angelaufen. Erst danach würde dann der Anstieg zur hellgrünen 0-b-Linie anstehen.
  • Anstelle eines EDTs in der orangenen c der blauen y liesse sich auch ein Triplezigzag zählen. Für die (hellgrüne i) eines Expanding EDTs ist diese aber bereits sehr tief gefallen (> 100% der orangenen a). Trotzdem muss mit dieser Alternative gerechnet werden – auch wenn die interne Struktur des laufenden Anstiegs nicht so richtig zu dieser Alternative passt.
  • Die Interpretation des Triplezigzags würde auch zu einem Expanding Triangle (sowohl nach oben als auch nach unten auflösend passen – siehe Wochenendanalyse „DAX und DJI im Variantendschungel“ aus der vorletzten Woche). Aber auch hierfür wäre das Tief 9254 bereits sehr tief gefallen. Bei dem nach oben auflösenden Triangle wäre das Mindestziel der d oberhalb 10164, bei dem nach unten auflösenden Triangle wäre das Mindestziel der e bei 9927 bereits erreicht. Der korrektive Start bei 9927 passt jedoch nicht zum sofortigen Anlaufen eines weiteren Tiefs unterhalb 9254.
 
  
Aktuelle Entwicklung im Dow Jones
 
 
Im DJI läuft seit März 2009 entweder eine schwarze 3 oder schwarze 5 (siehe Big Picture). Diese kann in der Hauptvariante impulsiv (normale Beschriftung, lila Pfad) oder in der Nebenvariante korrektiv als normales EDT (farbig hinterlegte Beschriftung, blauer Pfad, blaue Eindämmungslinien) interpretiert werden.
  • In der impulsiven Variante könnte die grüne A der orangenen 2 bzw. blauen Alt: 4 bei 15253 beendet worden sein, wäre jedoch für eine blaue Alt: 4 bereits sehr tief gefallen (knapp unterhalb 50er RT). Ein möglicher Zielbereich für die schwarze 3 bzw. 5 zeichnet sich noch nicht ab.
  • In der korrektiven Variante hat die lila 2 bereits die lila 0-B-Linie gebrochen und das 23er Mindestziel abgearbeitet. Das Maximalziel liegt bei 11008 (61er RT und MOB). Das Ziel der lila 3 sollte unterhalb der oberen blauen Eindämmungslinie und das Ziel der lila 4 oberhalb der unteren blauen Eindämmungslinie sein. 
 
Der Tageschart zeigt den Verlauf mit Abschluss der orangenen 1/blauen Alt: 3 bzw. lila 1 sowie den Rücksetzer zur grünen A und grünen B der orangenen 2/blauen Alt: 4 bzw. lila 2.
 
Die Aufwärtsbewegung vom Tief 15253 nach 17978 lässt sich nicht impulsiv zählen und bildet ein Flat. Dieses hat mit dem Bruch der dunkelgrünen 0-b-Linie bereits das Pflichtprogramm des Anstiegs erledigt und kann sowohl als rote A/W als auch grüne Alt: B gezählt werden. In diesem wurde die blaue a bei 16936 als Doppelzigzag (mit der c der orangenen y als Expanding EDT), die blaue b bei 15903 (als Zigzag-X-Flat, in der c der y wiederum ein Expanding EDT) und die blaue c bei 17978 beendet. 
 
Die Abwärtsbewegung seit 17978 bildet eine mehrdeutige komplexe Korrektur. Eine mögliche Zählweise ist ein Zigzag-X-Flat mit blauer w=17098, blauer x=17750 und der laufenden blauen y. Diese hat ihre orangene a bei 15451 als komplexe Korrektur (Zigzag-X-Flat mit grauer w=16482, grauer x=16806 und grauer y=15451) mit einem Expanding EDT in der c der grauen y abgeschlossen. 
 
Der Anstieg zur orangenen b scheint ein Doppelflat zu bilden, in dem bereits eine graue w=16185 und graue x=15852 (als Flat mit üb) abgeschlossen wurden. In der grauen y könnte bei 16455 die a erreicht worden sein. Die orangene b sollte die hellgrüne 0-b-Linie brechen (derzeit 1715x – blauer Pfad). Nach dem Tief unterhalb 15451 in der orangenen c zum Abschluss der roten B/X sollte der Anstieg zur roten C/Y die violette 0-b-Linie erreichen (derzeit 1785x).
 
Sollte das Tief 15451 erst die a der grauen y sein, so steht als b ein Hoch oberhalb 16624 (Ausgangspunkt EDT) an. Die c der grauen y wird dann die orangene a unterhalb 15451 beenden (grauer Pfad). 
 
 
Wie geht es weiter ?
 
Gegenüber der letzten Wochenendanalyse hat sich nicht viel geändert. Die komplexen korrektiven Abwärtsbewegungen in DAX und DJI können weiterhin als synchrone Verläufe gesehen werden. In beiden Indizes haben sich jeweils zwei flache offene 0-b-Linien gebildet, die als Anlaufpunkt für anstehende Rückläufe prädestiniert sind. In beiden Indizes sind auf der Unterseite signifikante Zwischenziele mit einem EDT als Abschluss zum Start der Rückläufe zur jeweils ersten 0-b-Linie erreicht worden und beide Indizes scheinen - trotz des langsamen und quälenden Anstiegs - auf dem direkten Weg zu diesem Ziel zu sein. 
 
Dennoch bleibt die Gefahr weiterer Zwischentiefs immer noch bestehen, was wegen der EDT-Abschlüsse allerdings sehr ungewöhnlich wäre. Die Lage ist daher – wie in einer komplexen Korrektur auch nicht anders zu erwarten – mit vielen Unwägbarkeiten behaftet. 
 
Erst nach dem Bruch der ersten 0-b-Linie steht dann die finale Abwärtsbewegung zum Abschluss des ersten Korrekturziels auf der Unterseite an.
 
Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Wertpapier: DAX


Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer

Elliott Wellen Analyse Der langsame und quälende Zielanstieg in DAX und DJI

 
Ausgangslage
 
Seit dem Tief bei 4965 im September 2011 wurde im DAX im April 2015 bei 12404 eine korrektive Aufwärtsbewegung als Zigzag abgeschlossen. Dieses Hoch wurde in der Overnight-Indikation erzielt, was ein starkes Indiz für weitere zu erwartende Hochs ist und sich damit im Big Picture entweder als extrem überschiessende rote X einer lila 2 (Mindestziel 8151) oder als lila 1 (bzw. blaue Y der lila 1) eines EDTs einordnen lässt.
 
 
Aktuelle Entwicklung im DAX
 
Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX seit dem Hoch 12404 im April 2015. Der anschliessende Rücksetzer zur grünen A/W wurde bei 9300 als Flat mit der lila A=10864, lila B=11804 als Expanded Triangle und lila C=9300 beendet.
 
In der grünen B/X wurde die lila A (bzw. grüne Alt: B/X) bei 11431 markiert und die lila B hat bereits aufgrund ihres Verlaufs als komplexe Korrektur (Doppelflat) mit dem Tief bei 9254 einen Bruch der „Main Switch“ Marke 9217 im Rahmen des weiteren Verlaufs der lila B angekündigt. Damit ist der korrektive Charakter des Hochs 12404 bestätigt. Die lila C wird die grüne B oberhalb des 38er Mindestziel (10486 – blaue Fibos) nebst Bruch der violetten 0-b-Linie beenden. Danach erfolgt die finale grüne C zum Abschluss der Korrektur – idealerweise mit Ziel unterhalb 8151 nebst Bruch der unteren hellgrünen 0-B-Linie aus dem Big Picture (derzeit bei 737x).
 
 
Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B seit dem Abschluss der roten X. Der Verlauf der lila B kann in zwei Hauptvarianten gezählt werden:
 
Doppelflat (Hauptvariante)
 
Das Doppelflat verläuft mit roter A/W bei 10121, roter X bei 10879 und laufender roter Y. In der roten Y wurde die braune A (Zigzag-X-Flat) bereits bei 9254 mit einem EDT (lila Eindämmungslinien) beendet, was durch den Anstieg oberhalb 9817 (MOB für eine mögliche ii – blaue Fibos) als bestätigt angesehen werden kann.
 
In der braunen B mit Ziel der hellgrünen 0-b-Linie (derzeit bei 1048x – blauer Pfad) kann bei 9854 ein Flat oder Zigzag (blaue a/w) fertig gezählt werden. Die blaue b/x könnte ein Running Triangle bilden (graue Eindämmungslinien mit orangene a=9561, orangene b=9927, orangene c=9590). Die orangene d hat noch nicht die graue Eindämmungslinie erreicht und ist deshalb noch nicht am Ziel angekommen (kann im DB DAX bei 9851 bereits erfolgt sein). Im Rahmen der grauen e steht zumindest das 50er RT (derzeit bei 9716) nebst Bruch der türkisfarbenen 0-b-Linie (derzeit 966x) auf der Agenda, um die blaue b/x (23er Mindestziel einer blauen x ist 9713 - orangene Fibos, 38er Mindestziel einer blauen b ist 9625) abzuschliessen. Danach sollte eine blaue c/y das Ziel hellgrüne 0-b-Linie auf direktem Weg ansteuern um die braune B zu beenden.
 
Alternativ könnte die braune B auch ein Flat mit der blauen a bei 9927 (farbig umrandete Beschriftung) bilden. In diesem Fall würde noch die blaue b laufen, die bei 9590 ihre orangene a markiert hätte. Die orangene b steht kurz vor dem Abschluss (Bruch graue Eindämmungslinie noch offen) und die orangene c sollte zum Abschluss der blauen b unterhalb 9590 enden. Der Anstieg zur blauen c sollte dann zur hellgrünen 0-b-Linie gehen und die braune B abschliessen.
 
Die braune C wird die rote Y und damit vermutlich auch die lila B unterhalb 9254 nebst Bruch des „Main Switch“ beenden.
 
  
Flat (Nebenvariante)
 
Das Flat verläuft mit roter A/W bei 10121 (lila Alt: 1) und laufender rote Alt: B (lila Alt: 2). In der roten Alt: B wurde bei 10879 die braune Alt: A und bei 9254 die braune Alt: B (als extrem überschiessende Korrektur >214er Ausdehnung - daher Bewertung als Nebenvariante) beendet. Die braune Alt: C kann aufgrund des korrektiven Verlaufs eigentlich nur noch ein EDT bilden und zumindest die hellgrüne 0-b-Linie (derzeit bei 1048x –blauer Pfad) brechen, könnte aber auch direkt die violette 0-b-Linie (derzeit 1124x – orangener Pfad) anlaufen und die rote B/X (lila Alt: 2) beenden. Es steht noch der Rücksetzer zur roten C/Y unterhalb 9254 nebst Bruch des „Main Switch“ an.
 
  
Weitere Alternativen
 
Aktuell befindet sich der DAX in einer komplexen Abwärtskorrektur – deswegen gibt es immer noch eine hohe Anzahl von möglichen Varianten. Die wichtigsten dieser Alternativvarianten sind:
  • In der Doppelflat-Variante könnte das Tief 9254 auch erst die a der blauen y der braunen A sein. In diesem Fall sollte die b zumindest oberhalb des Ausgangspunktes 10164 des EDTs (orangene Linie) enden. Es würde dann ohne Erreichen der hellgrünen 0-b-Linie ein weiteres Tief angelaufen. Erst danach würde dann der Anstieg zur hellgrünen 0-b-Linie anstehen.
  • Anstelle eines EDTs in der orangenen c der blauen y liesse sich auch ein Triplezigzag zählen. Für die (hellgrüne i) eines Expanding EDTs ist diese aber bereits sehr tief gefallen (> 100% der orangenen a). Trotzdem muss mit dieser Alternative gerechnet werden – auch wenn die interne Struktur des laufenden Anstiegs nicht so richtig zu dieser Alternative passt.
  • Die Interpretation des Triplezigzags würde auch zu einem Expanding Triangle (sowohl nach oben als auch nach unten auflösend passen – siehe Wochenendanalyse „DAX und DJI im Variantendschungel“ aus der vorletzten Woche). Aber auch hierfür wäre das Tief 9254 bereits sehr tief gefallen. Bei dem nach oben auflösenden Triangle wäre das Mindestziel der d oberhalb 10164, bei dem nach unten auflösenden Triangle wäre das Mindestziel der e bei 9927 bereits erreicht. Der korrektive Start bei 9927 passt jedoch nicht zum sofortigen Anlaufen eines weiteren Tiefs unterhalb 9254.
 
  
Aktuelle Entwicklung im Dow Jones
 
 
Im DJI läuft seit März 2009 entweder eine schwarze 3 oder schwarze 5 (siehe Big Picture). Diese kann in der Hauptvariante impulsiv (normale Beschriftung, lila Pfad) oder in der Nebenvariante korrektiv als normales EDT (farbig hinterlegte Beschriftung, blauer Pfad, blaue Eindämmungslinien) interpretiert werden.
  • In der impulsiven Variante könnte die grüne A der orangenen 2 bzw. blauen Alt: 4 bei 15253 beendet worden sein, wäre jedoch für eine blaue Alt: 4 bereits sehr tief gefallen (knapp unterhalb 50er RT). Ein möglicher Zielbereich für die schwarze 3 bzw. 5 zeichnet sich noch nicht ab.
  • In der korrektiven Variante hat die lila 2 bereits die lila 0-B-Linie gebrochen und das 23er Mindestziel abgearbeitet. Das Maximalziel liegt bei 11008 (61er RT und MOB). Das Ziel der lila 3 sollte unterhalb der oberen blauen Eindämmungslinie und das Ziel der lila 4 oberhalb der unteren blauen Eindämmungslinie sein. 
 
Der Tageschart zeigt den Verlauf mit Abschluss der orangenen 1/blauen Alt: 3 bzw. lila 1 sowie den Rücksetzer zur grünen A und grünen B der orangenen 2/blauen Alt: 4 bzw. lila 2.
 
Die Aufwärtsbewegung vom Tief 15253 nach 17978 lässt sich nicht impulsiv zählen und bildet ein Flat. Dieses hat mit dem Bruch der dunkelgrünen 0-b-Linie bereits das Pflichtprogramm des Anstiegs erledigt und kann sowohl als rote A/W als auch grüne Alt: B gezählt werden. In diesem wurde die blaue a bei 16936 als Doppelzigzag (mit der c der orangenen y als Expanding EDT), die blaue b bei 15903 (als Zigzag-X-Flat, in der c der y wiederum ein Expanding EDT) und die blaue c bei 17978 beendet. 
 
Die Abwärtsbewegung seit 17978 bildet eine mehrdeutige komplexe Korrektur. Eine mögliche Zählweise ist ein Zigzag-X-Flat mit blauer w=17098, blauer x=17750 und der laufenden blauen y. Diese hat ihre orangene a bei 15451 als komplexe Korrektur (Zigzag-X-Flat mit grauer w=16482, grauer x=16806 und grauer y=15451) mit einem Expanding EDT in der c der grauen y abgeschlossen. 
 
Der Anstieg zur orangenen b scheint ein Doppelflat zu bilden, in dem bereits eine graue w=16185 und graue x=15852 (als Flat mit üb) abgeschlossen wurden. In der grauen y könnte bei 16455 die a erreicht worden sein. Die orangene b sollte die hellgrüne 0-b-Linie brechen (derzeit 1715x – blauer Pfad). Nach dem Tief unterhalb 15451 in der orangenen c zum Abschluss der roten B/X sollte der Anstieg zur roten C/Y die violette 0-b-Linie erreichen (derzeit 1785x).
 
Sollte das Tief 15451 erst die a der grauen y sein, so steht als b ein Hoch oberhalb 16624 (Ausgangspunkt EDT) an. Die c der grauen y wird dann die orangene a unterhalb 15451 beenden (grauer Pfad). 
 
 
Wie geht es weiter ?
 
Gegenüber der letzten Wochenendanalyse hat sich nicht viel geändert. Die komplexen korrektiven Abwärtsbewegungen in DAX und DJI können weiterhin als synchrone Verläufe gesehen werden. In beiden Indizes haben sich jeweils zwei flache offene 0-b-Linien gebildet, die als Anlaufpunkt für anstehende Rückläufe prädestiniert sind. In beiden Indizes sind auf der Unterseite signifikante Zwischenziele mit einem EDT als Abschluss zum Start der Rückläufe zur jeweils ersten 0-b-Linie erreicht worden und beide Indizes scheinen - trotz des langsamen und quälenden Anstiegs - auf dem direkten Weg zu diesem Ziel zu sein. 
 
Dennoch bleibt die Gefahr weiterer Zwischentiefs immer noch bestehen, was wegen der EDT-Abschlüsse allerdings sehr ungewöhnlich wäre. Die Lage ist daher – wie in einer komplexen Korrektur auch nicht anders zu erwarten – mit vielen Unwägbarkeiten behaftet. 
 
Erst nach dem Bruch der ersten 0-b-Linie steht dann die finale Abwärtsbewegung zum Abschluss des ersten Korrekturziels auf der Unterseite an.
 
Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel
Autor abonnieren

Robby's Elliottwellen jetzt abonnieren

Fügen Sie den Autor Ihren Alerts hinzu und seien Sie immer informiert. Sie können Ihre Alerts bequem in der Alert-Verwaltung bearbeiten. Ebenso können Sie Alerts verknüpfen und individuelle Benachrichtigungen planen.

mehr über Alerts erfahren