Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,93 % EUR/USD-0,27 % Gold-0,76 % Öl (Brent)-2,24 %

Eine Ära geht zu Ende Nostalgie zum Valentinstag: Heute erscheint der letzte Beate Uhse-Katalog

14.02.2016, 10:00  |  3066   |   |   

Seit mehr als 50 Jahren sorgt Beate Uhse für mehr Inspiration und wildes Treiben in den deutschen Schlafzimmern. Doch die klassische Werbung mittels Verkaufskatalogen hat nun ausgedient. Heute erscheint das letzte Exemplar des Versandhändlers für Sexartikel. 

Böse Zungen könnten behaupten, der Beate-Uhse-Katalog war bei einigen mehr als nur eine Kauf-Vorlage. Wie auch immer, eines war er auf jeden Fall: Eine Institution im Erotik-Geschäft, die dem Unternehmen in den 60er und 70er Jahren zu ungeahntem Wachstum verholfen hat. Doch der Digitalisierung sind mithin schon die größten Traditionen zum Opfer gefallen. So erscheint das pikante Werbeprospekt heute - pünktlich zum Valentinstag - das letzte Mal. 

Wie die Geschäftsleitung mitteilte, werde man sich fortan aus dem unrentablen Kataloggeschäft zurückziehen. Dies ist nur eine von vielen Sparmaßnahmen, die das Unternehmen aufgrund herber Verluste im letzten Jahr einleiten muss. Auf 13 bis 15 Millionen Euro werde sich das Minus belaufen, bereits im Oktober letzten Jahres wurde eine Gewinnwarnung ausgesprochen. Von den anvisierten Filialschließungen werden 90 Mitarbeiter betroffen sein, insgesamt werden firmenweit rund 150 Stellen gestrichen.

Man wolle sich nun noch stärker auf den Einzel- sowie den Onlinehandel fokussieren und die Marketing- und Vertriebsaktivitäten ausbauen. So sind für dieses Jahr neue TV-Werbespots auf deutschen, niederländischen, belgischen und französischen Sendern geplant. Auch schön. 

Mit dem Erscheinen des letzten Sexartikel-Katalogs könnte die verzweifelte Suche nach einem originellen Valentinstags-Geschenk für den einen oder anderen womöglich beendet sein. Für alle Unkreativen gibt es aber auch Grund zum Aufatmen. Laut einer aktuellen Blue-Yonder-Umfrage bleiben auch in diesem Jahr 58 Prozent der Befragten beim klassischen Blumen-, Pralinen- oder Schmuckgeschenk. 31 Prozent schenken sich sogar gar nichts. 

 

 

Wertpapier: Beate Uhse

Themen: Wachstum


Verpassen Sie keine Nachrichten von Redaktion w:o
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare

Avatar
1888
19.02.16 09:51:29
Was haltet ihr denn von dieser Anleihe:

DE000A12T1W6

Sieht aus nach einem Megagewinn mit Ansage!
Avatar
factsolni
16.02.16 12:17:19
Beate Uhse könnte auf 1,60 bis 1,80 EUR steigen
(schrieb R. Schröder am 02. Februar 2015, 21:11 Uhr)
Für die skizzierte Aufwärtsbewegung auf 1,60/1,80 EUR eignet sich meiner Einschätzung nach momentan ein SL bei 0,50 EUR.
Aktien-Analysen von A bis Z lesen Sie in meinem kostenfreien Newsletter!
Noch schneller geht es via Facebook und Twitter!

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier derzeit investiert.

Viele Grüße,
Ihr Robert Schröder


Typischer Fall von Wunschdenken.
Avatar
jimco
14.02.16 18:47:11
lustig, neben dem artikel von Robert Schröder, der ja auch mal irrsinnige Kursziele für die Beate Uhse aktie ausgerufen hatte, als sie noch bei 60cent stand.

http://www.elliott-waves.com/freie-analysen/beate-uhse-konnte-auf-160-bis-180-eur-steigen/17804/

Disclaimer

Eine Ära geht zu Ende Nostalgie zum Valentinstag: Heute erscheint der letzte Beate Uhse-Katalog

Seit mehr als 50 Jahren sorgt Beate Uhse für mehr Inspiration und wildes Treiben in deutschen Schlafzimmern. Doch die klassische Werbung mittels Verkaufskatalogen hat nun ausgedient. Heute erscheint das letzte Exemplar des Versandhändlers für Sexartikel.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel