Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX+1,11 % EUR/USD+0,20 % Gold-0,33 % Öl (Brent)+0,65 %

Konjunktur USA Steigende Kernrate - Makroökonomischer Handlungsdruck nimmt für die Fed zu

19.02.2016, 16:26  |  757   |   |   

Der US-Verbraucherpreisindex hat im Januar gegenüber dem Vormonat (mom) stagniert. Die Jahresteuerung (yoy) nahm von 0,7 auf 1,4 Prozent zu. Klammert man Energie- und Nahrungsmittelpreise aus, dann stieg die Kernrate um 0,3 Prozent gegenüber dem Vormonat und um 2,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Dies ist die höchste Kern-Inflationsrate seit Mitte 2012, kommentieren die Analysten der DekaBank.

Das wichtigste Inflationsmaß der US-Notenbank Federal Reserve (Fed) - der Deflator der privaten Konsumausgaben ohne Lebensmittel und Energie - dürfte im Januar um 0,20 Prozent mom angestiegen sein. Daraus errechne sich laut Deka-Experten eine Jahresteuerung zwischen 1,5 und 1,6 Prozent.

Sowohl die Preis- als auch die Konjunkturdaten der vergangenen Wochen erhöhen den Handlungsdruck für die Fed. Das bedeute auf der einen Seite, dass aus es für die US-Notenbank aus makroökonomischer Sicht keinen Spielraum gebe, die angedachte Leitzinserhöhung im März zu verschieben. Auf der anderen Seite jedoch, dürften die Finanzmarktturbulenzen zu einer abwartenden Haltung der Fed führen.
 



Verpassen Sie keine Nachrichten von Redaktion w:o
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Konjunktur USA Steigende Kernrate - Makroökonomischer Handlungsdruck nimmt für die Fed zu

Sowohl die Preis- als auch die Konjunkturdaten der vergangenen Wochen erhöhen den Handlungsdruck für die Fed. Was nun, Janet Yellen?

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel