Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX-2,21 % EUR/USD+0,22 % Gold+0,04 % Öl (Brent)+3,20 %

Rohstoffe Weizen und Sojabohnen fest

Nachrichtenquelle: Shareribs
08.03.2016, 08:14  |  534   |   |   
Chicago 08.03.16 - Die Agrarfutures am Chicago Board of Trade bewegten sich gestern leicht nach oben. Dabei bleibt die Stimmung weiter belastet, wie die extrem Short-Positionen auf Weizen und Mais zeigten.

Mai-Mais verbesserte sich um 0,75 Cents auf 3,59 USD/Scheffel. Die spekulativen Finanzinvestoren haben ihre Short-Positionen auf Mais in der vergangenen Woche deutlich ausgeweitet, wie die Daten der CFTC zeigten. Dies begrenzt gleichzeitig auch das Abwärtspotential für die Notierungen. Die wöchentlichen Exportlieferungen beliefen sich auf 953.062 Tonnen.

Mai-Weizen stieg um 2,0 Cents auf 4,6225 USD/Scheffel. Auch bei Weizen wurden die Short-Positionen erneut ausgeweitet. Die Zahl der Netto-Shorts liegt damit auf dem zweithöchsten bislang registrierten Niveau. In den USA sorgen sich die Marktteilnehmer über eine zunehmende Trockenheit in den wichtigen Anbaugebieten. Mit dem fortschreitenden Wachstum der Pflanzen könnte sich somit auch der Stress für diese erhöhen. Die wöchentlichen Exportinspektionen zeigten Lieferungen von 443.190 Tonnen.

Die Mai-Sojabohnen kletterten um 3,25 Cents auf 8,8175 USD/Scheffel. Und auch die Sojabohnen waren von der Ausweitung der Netto-Shorts nicht verschont geblieben. Tatsächlich stieg die Zahl der Netto-Shorts so stark wie nie zuvor. Weiterhin hat der brasilianische Real seine Aufwertung vorerst beendet. Die Rally der brasilianischen Währung in der vergangenen Woche hatte zur der Annahme geführt, dass dies zu einem Rückgang der Exportnachfrage führen könnte. Die wöchentlichen Exportinspektionen in den USA zeigten in der vergangenen Woche Lieferungen von 1,07 Mio. Tonnen.



Wertpapier: Sojabohnen


Verpassen Sie keine Nachrichten von Shareribs
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Rohstoffe Weizen und Sojabohnen fest

Chicago 08.03.16 - Die Agrarfutures am Chicago Board of Trade bewegten sich gestern leicht nach oben. Dabei bleibt die Stimmung weiter belastet, wie die extrem Short-Positionen auf Weizen und Mais zeigten. Mai-Mais verbesserte sich um 0,75 Cents auf …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Europas größte ETP-Plattform

Erfahren Sie alles zum Thema Investieren in ETPs. Informieren Sie sich auf etfsecurities.com

Zum Leitfaden

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel