Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,24 % EUR/USD0,00 % Gold-0,65 % Öl (Brent)0,00 %
Aktien New York Schluss: Kaum verändert im Bann von Ölpreisen und EZB
Foto: SVLuma - Fotolia

Aktien New York Schluss Kaum verändert im Bann von Ölpreisen und EZB

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
10.03.2016, 22:25  |  864   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen haben am Donnerstag im Bann der Geldpolitik und der Ölpreise kaum verändert geschlossen. Der Handelstag war insbesondere von starken Kursschwankungen im Zuge der jüngsten Lockerungsmaßnahmen der Europäischen Zentralbank (EZB) geprägt gewesen.

So war der Dow Jones Industrial zunächst auf den höchsten Stand seit Anfang Januar geklettert, bevor sich Ernüchterung über die geldpolitischen Entscheidungen der EZB breit machte und der US-Leitindex um rund 1 Prozent absackte. Letztlich aber erholte sich das Börsenbarometer wieder deutlich - nicht zuletzt deshalb, weil die Ölpreise von ihren Tiefstständen zurückkamen.

Der Dow schloss unter dem Strich 0,03 Prozent tiefer bei 16 995,13 Punkten. Zur Wochenmitte hatte noch die fortgesetzte Erholung der Ölpreise die Wall Street gestützt.

Der marktbreite S&P-500-Index bewegte sich am Donnerstag letztlich mit einem Plus von 0,02 Prozent auf 1989,57 Punkte kaum vom Fleck. Für den technologielastigen Auswahlindex Nasdaq 100 ging es am Ende um 0,15 Prozent auf 4286,97 Punkte nach unten./la/he

Wertpapier: Dow Jones

Themen: Öl, Ölpreis, EZB


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Aktien New York Schluss Kaum verändert im Bann von Ölpreisen und EZB

Die US-Börsen haben am Donnerstag im Bann der Geldpolitik und der Ölpreise kaum verändert geschlossen. Der Handelstag war insbesondere von starken Kursschwankungen im Zuge der jüngsten Lockerungsmaßnahmen der Europäischen Zentralbank (EZB) …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel
Autor abonnieren

dpa-AFX jetzt abonnieren

Fügen Sie den Autor Ihren Alerts hinzu und seien Sie immer informiert. Sie können Ihre Alerts bequem in der Alert-Verwaltung bearbeiten. Ebenso können Sie Alerts verknüpfen und individuelle Benachrichtigungen planen.

mehr über Alerts erfahren