Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX+1,11 % EUR/USD+0,20 % Gold-0,33 % Öl (Brent)0,00 %

Facebook - Bonus Jeder Mitarbeiter bekommt eine Million Euro! Facebook macht's möglich, nur nicht überall

15.03.2016, 13:45  |  13659   |   |   

Wir wollen keine Steuern zahlen, sollen es doch unsere Mitarbeiter tun! Das hört sich erst mal empörend an, doch da würde wohl jeder gern etwas mehr an Steuern berappen.

Stellen Sie sich mal vor, Ihr Chef kommt zu Ihnen und sagt: Ich muss ein wenig Geld loswerden, damit ich nicht so viel Steuern zahlen muss. Stellen Sie sich dann noch vor, dass es sich dabei um umgerechnet eine Million Euro handelt, die Ihr Chef für jeden Mitarbeiter raushaut. Unvorstellbar? Nein! Bei Facebook in Großbritannien steht genau das gerade auf der Tagesordnung.

Wie der „Mirror“ berichtet, haut Facebook im Vereinigten Königreich mal eben 280 Millionen Pfund an Boni an die Mitarbeiter raus. Das macht durchschnittlich 775.000 Pfund (989.284 Euro) für Jeden! Das hübsche Sümmchen gibt es aber nicht auf einmal, sondern gestaffelt über drei Jahre. Der Hintergrund: Facebook kann diese „Mitarbeitergeschenke“ als steuerpflichtige Ausgaben geltend machen und seine Steuerlast senken - für die entsprechende Anzahl der Jahre.

Die Entscheidung kommt nicht ohnehin. Beginnend mit dem 1. April ändert Facebook seine Organisationsstruktur in Europa, wie unter anderem der „Independent“ berichtet. Künftig werden die Onlinegeschäfte mit britischen Großkunden wie zum Beispiel Tesco, Unilever, Sainsbury’s oder dem Vermarkter WPP nicht mehr über Irland, sondern über Großbritannien abgewickelt. Mit diesem Schritt will der US-Konzern dem Vorwurf der aktiven Steuervermeidung - nennen wir es auch Steuerflucht - in Großbritannien entgegenwirken. Das wesentlich größere Geschäft mit kleineren Werbekunden und Vermarktern, die auch auf die verschiedenen Ad-Tools von Facebook zurückgreifen, würde weiter über Irland laufen.

Im Zuge dieser Neuorganisation müsste Facebook künftig einen erheblich größeren Anteil am Gewinn versteuern. Laut "Guardian" fielen 20 Prozent Unternehmenssteuern an. Also, was macht man da? Verringern der Steuerlast! Die Finanzbehörden auf der Insel gucken in die Röhre, die UK-Mitarbeiter freut’s. Vielleicht gibt es für diese vom Facebook-Chef noch den einen oder anderen Tipp, wie auch sie kreativ mit ihren Steuern umgehen können.

Übrigens, es ist das ersten Mal, dass das soziale Netzwerk erfolgreich in Großbritannien an seinen Steuern spart: Im Jahr 2014 schüttete Facebook 35 Millionen Pfund in Aktienzuteilungen an die Beschäftigten aus. Am Ende stand dann für Facebook ein Verlust in Höhe von 28,5 Millionen Pfund und eine Steuerforderung von sage und schreibe 4.327 Pfund - für ein Unternehmen, dass weltweit über vier Milliarden Pfund Gewinn macht (siehe: "Mirror"). Allerdings hielt sich Facebook bislang bedeckt, welcher Gewinn das soziale Netzwerk in Großbritannien erzielte.

Wertpapier: Facebook (A)


Verpassen Sie keine Nachrichten von Redaktion w:o
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare

Avatar
ArneKarl
15.03.16 15:41:01
Wenn Herr Z. in den nächsten drei Jahren eine große Zahl seiner Mitarbeiter loswerden will, dann ist das sicherlich der richtige Weg.

Disclaimer

Facebook - Bonus Jeder Mitarbeiter bekommt eine Million Euro! Facebook macht's möglich, nur nicht überall

Wir wollen keine Steuern zahlen, sollen es doch unsere Mitarbeiter tun! Hört sich erst mal empörend an? Doch auch Sie würden sich um diesen Bonus reißen. Bei Facebook ist gerade Ausverkauf - eine Million Euro für jeden.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel