Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+2,28 % EUR/USD+0,23 % Gold-0,01 % Öl (Brent)+3,30 %

Geheimdienste Eindringliche Warnung - Deutsche Einrichtungen in Türkei geschlossen, höchste Sicherheitsstufe auf Nato-Airbase

18.03.2016, 15:13  |  840   |   |   

Nach den jüngsten Anschlägen in der türkischen Hauptstadt werden auch vermehrt Hinweise auf mögliche Anschlagspläne gegen deutsche Einrichtungen laut. So ging der Schließung der deutschen Botschaft in Ankara am gestrigen Donnerstag offenbar eine eindringliche Warnung gleich dreier ausländischer Nachrichtendienste voraus. Wie das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ berichtet.

Eindringliche Warnung dreier Geheimdienste

Demnach teilten der US-amerikanische Geheimdienst CIA, der türkische MIT und der Sicherheitsapparat der kurdischen Peschmerga dem Bundesnachrichtendienst tags zuvor mit, dass aus dem Umfeld des „Islamischen Staats“ (IS) ein Selbstmordanschlag auf deutsche diplomatische Vertretungen oder deutsche Schulen in der Türkei geplant sei. Die Warnung wurde mitsamt Namen und Foto des angeblichen Attentäter und einem Zeitrahmen bis einschließlich Sonntag versehen. Deutsche Sicherheitsdienste stuften die Meldung als glaubhaft ein.

Höchste Sicherheitsstufe auf Nato-Airbase

Auch für die Nato-Airbase in Incirlik nahe der südtürkischen Stadt Adana gilt nach Informationen des „Spiegel“ seit dem 10. März eine Terrorwarnung. Auf dem Gelände sind zurzeit sechs „Tornados“, ein Tankflugzeug und 226 Soldaten der Bundeswehr stationiert, die Teil der internationalen Anti-IS-Mission sind. Bei einer Kontrolle waren vor Kurzem in einem Fahrzeug Waffen, darunter Dutzende Panzerfäuste, entdeckt worden. Die Türkei habe in Absprache mit ihren Partnern „aufgrund von sicherheitsrelevanten Ereignissen und Informationen die höchste Sicherheitsstufe“ ausgerufen, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Berlin. Der Luftwaffenstützpunkt ist inzwischen für Zivilisten praktisch gesperrt, die militärischen Einsätze sind bislang nicht beeinträchtigt. 



Verpassen Sie keine Nachrichten von Redaktion w:o
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Geheimdienste Eindringliche Warnung - Deutsche Einrichtungen in Türkei geschlossen, höchste Sicherheitsstufe auf Nato-Airbase

Nach den jüngsten Anschlägen in der Türkei werden auch Hinweise auf mögliche Anschlagspläne gegen deutsche Einrichtungen laut. Der Schließung der deutschen Botschaft in Ankara ging eine eindringliche Warnung gleich dreier Nachrichtendienste voraus.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel