Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX+0,56 % EUR/USD-0,07 % Gold-0,20 % Öl (Brent)+0,35 %
Marktkommentar: Credit Suisse: Finanz- und zyklische Titel dürften in der Eurozone eine Outperformance erzeugen
Foto: www.assetstandard.de

Marktkommentar Credit Suisse: Finanz- und zyklische Titel dürften in der Eurozone eine Outperformance erzeugen

Nachrichtenquelle: Asset Standard
08.04.2016, 11:21  |  581   |   |   

- Finanz- und zyklische Titel entwickeln sich gewöhnlich gut, wenn die Wirtschaft wächst.

- Mittelfristige Abwärtsrisiken erkennen wir in den Sektoren Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe, Basiskonsumgüter und Versorgungsbetriebe.

Seit Anfang des Jahres entwickeln sich Finanztitel - insbesondere europäische Banken - deutlich unterdurchschnittlich. Das liegt unter anderem an den Bedenken rund um die Rentabilität der Banken, zumal die Zinssätze sehr weit im Minus liegen.

Verkaufswelle bei Finanztiteln der Eurozone übertrieben

Wir glauben, dass die Finanztitel der Eurozone durch solche Bedenken künftig weniger stark belastet werden dürften. Denn am 10. März erklärte Mario Draghi, der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), dass der Spielraum für weitere Zinssenkungen begrenzt sei. Außerdem kündigte die EZB neue gezielte, längerfristige Refinanzierungsgeschäfte (TLTROs) an, um mehr Liquidität für die Banken bereitzustellen. Die Underperformance des Sektors war unter anderem auch auf die größere globale Rezessionsangst zurückzuführen - ein Szenario, das wir als unwahrscheinlich erachten. Investmentbanken dürften zwar einen Umsatzrückgang im Handelsgeschäft verzeichnen, und Kostenanpassungen könnten langsamer erfolgen als erwartet. Doch unseres Erachtens reflektieren die tiefen Bewertungen die schlechten Nachrichten bereits zum größten Teil. Wir erwarten, dass sich die neuen EZB-Maßnahmen positiv auf die Realwirtschaft auswirken werden. Finanztitel dürften sich dank eines stärkeren Kreditwachstums und einer Abnahme der notleidenden Kredite gut entwickeln. Dies trifft in unseren Augen insbesondere auf Banken und diversifizierte Finanzdienstleister zu. Die Versicherungs- und die Immobilienbranche beurteilen wir indes neutral.

Expansive Geldpolitik unterstützt zyklische Sektoren

Zyklische Sektoren korrelieren auch sehr stark mit dem Wirtschaftswachstum und dürften besser abschneiden, wenn die expansivere Geldpolitik zu einer stärkeren Kreditvergabe der Banken und zu höheren Unternehmensinvestitionen führt. Unter den zyklischen Sektoren bevorzugen wir Nicht-Basiskonsumgüter und Informationstechnologie (IT). Nicht-Basiskonsumgüter dürften vom verzögerten positiven Effekt des schwächeren Euros und der nach wie vor niedrigen Rohstoffpreise auf die Gewinne profitieren, derweil die IT weiter hohe Gewinnmargen und laufende Kapitalinvestitionen verzeichnen dürfte. Interessant finden wir auch die Telekommunikation, unter anderem wegen der steigenden Nachfrage nach Highspeed-Breitbandprodukten.

Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe, Basiskonsumgüter und Versorgungsbetriebe vor Underperformance

Im Sektor Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe rechnen wir mit mittelfristigen Abwärtsrisiken, da wir die Angebotsanpassungen im Metallbereich bislang für unzureichend halten und die Nachfrage schwach bleiben dürfte. Bei den defensiven Sektoren erwarten wir eine Underperformance von Basiskonsumgütern (hohe Bewertungen) und Versorgungsbetrieben (regulatorische Probleme).

Finanztitel dürften sich überdurchschnittlich entwickeln, wenn sich die Konjunktur erholt

Performance des MSCI EMU Financials im Vergleich zum MSCI EMU und Einkaufsmanagerindex (PMI) für das verarbeitende Gewerbe in der Eurozone (Abbildung).

Wenli Fei, Gérald Moser

Der Spar-Tarif für Ihr comdirect Depot!

Sparen Sie sich teure Ausgabeaufschläge und Gebühren: Eröffnen Sie Ihr Depot über FondsDiscount.de und Sie profitieren von dem günstigen Tarifmodell. Sie haben bereits ein Depot bei der comdirect? Kein Problem. Ein einfacher Vermittlerwechsel genügt und der Spar-Tarif wird automatisch hinterlegt.

Wertpapier: CS (L) PF Yield EUR B €, CS (L) PF Balanced EUR B €, CS (L) PF Growth EUR B €, CS Portfolio PLUS, CS (L) PF Reddito EUR B €, CS (L) Sustainable Bond B €, CS (L) Target Volatility EUR B €, CS PortfolioReal A, Credit Suisse (Lux) CS AllHedge Index Fund, CS MACS Classic 60, CS MACS Funds 20 P, CS MACS Funds 40, CS MACS Classic 40 B, CS MACS Classic 20 B, CS MACS Dynamic B, CS (L) IndexSel Fund Balanced CHF B, CS (L) IndexSel Fund Capital Gains CHF B, CS (L) IndexSel Fund Income CHF B, Credit Suisse (Lux) Global Value Bond Fund, CS (L) Prima Multi-Strategy B €, Credit Suisse (Lux) Small and Mid Cap Alpha Long/Short Fund, CS (L) Global EM Brands Equity BH €, CS (L) Prima Growth B €, CS (L) Liquid Alternative Beta BH €, CS (L) Absolute Return Bond BH €, CS (CH) European Quant Equity


Verpassen Sie keine Nachrichten von Asset Standard

AssetStandard ist das führende Portal für Vermögensverwaltende Produkte in Deutschland. Auf www.assetstandard.com werden alle Daten, Dokumente und Informationen zu diesem wachsenden Marktsegment gebündelt. Einheitliche Standards ermöglichen einzigartige Vergleiche zu den Anlageprodukten. Das Portal beinhaltet umfassende Recherche-, Analyse- und Informationsmöglichkeiten bis hin zum Asset Manager eines einzelnen Produkts.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Marktkommentar Credit Suisse: Finanz- und zyklische Titel dürften in der Eurozone eine Outperformance erzeugen

Seit Anfang des Jahres entwickeln sich Finanztitel - insbesondere europäische Banken - deutlich unterdurchschnittlich. Das liegt unter anderem an den Bedenken rund um die Rentabilität der Banken, zumal die Zinssätze sehr weit im Minus liegen.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen


Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel