Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,04 % EUR/USD+0,06 % Gold-0,38 % Öl (Brent)0,00 %
Marktkommentar: Stefan Wallrich, Ottmar Wolf (Wallrich AM): Kapitalmarktentwicklung Frühling 2016
Foto: www.assetstandard.de

Marktkommentar Stefan Wallrich, Ottmar Wolf (Wallrich AM): Kapitalmarktentwicklung Frühling 2016

Nachrichtenquelle: Asset Standard
08.04.2016, 14:13  |  752   |   |   

Die ersten drei Monate des laufenden Jahres waren an den Kapitalmärkten erneut von hoher Volatilität geprägt. Wichtige Akteure waren dabei die großen Notenbanken, die inzwischen durchweg in einen permanenten Lockerungswettbewerb eingestiegen sind. Während es in den USA (zunächst) bei einer einzigen (symbolischen) Zinserhöhung zu bleiben scheint, hat die Europäische Zentralbank die Strafzinsen für Banken Anfang März nochmals auf nunmehr 0,4% erhöht. Gleichzeitig kündigte sie an, ihre Anleihekäufe, die sich zukünftig auch auf Corporate Bonds erstrecken sollen, deutlich auszudehnen. Es bleibt jedoch zu bedenken, dass strukturelle Probleme nicht mit monetären Lösungen geheilt werden können.

Weitere Unsicherheitsfaktoren sind die Entwicklung des Ölpreises sowie die schwächelnde Weltkonjunktur, mit der wir uns in unserem aktuellen Kapitalmarktbericht intensiv auseinandersetzen (Download siehe unten). Dort finden Sie unter anderem auch einen aufschlussreichen Artikel zur Korrelation verschiedener Assetklassen. So macht es der zunehmende Gleichlauf an den Aktienmärkten erforderlich, bei der Zusammenstellung effizienter Portfolios noch stärker als früher auf eine möglichst breite Ausrichtung zu achten.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre unseres aktuellen Kapitalmarktberichts und verbleiben

mit freundlichen Grüßen,

Stefan Wallrich und Ottmar Wolf

Den vollständigen Bericht finden Sie hier:

https://ww-asset.com/images/stories/Downloads/Quartalsberichte/VV-Bericht_2016_1_Fruehjahr.pdf

Der Spar-Tarif für Ihr comdirect Depot!

Sparen Sie sich teure Ausgabeaufschläge und Gebühren: Eröffnen Sie Ihr Depot über FondsDiscount.de und Sie profitieren von dem günstigen Tarifmodell. Sie haben bereits ein Depot bei der comdirect? Kein Problem. Ein einfacher Vermittlerwechsel genügt und der Spar-Tarif wird automatisch hinterlegt.



Verpassen Sie keine Nachrichten von Asset Standard

AssetStandard ist das führende Portal für Vermögensverwaltende Produkte in Deutschland. Auf www.assetstandard.com werden alle Daten, Dokumente und Informationen zu diesem wachsenden Marktsegment gebündelt. Einheitliche Standards ermöglichen einzigartige Vergleiche zu den Anlageprodukten. Das Portal beinhaltet umfassende Recherche-, Analyse- und Informationsmöglichkeiten bis hin zum Asset Manager eines einzelnen Produkts.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Marktkommentar Stefan Wallrich, Ottmar Wolf (Wallrich AM): Kapitalmarktentwicklung Frühling 2016

Die ersten drei Monate des laufenden Jahres waren an den Kapitalmärkten erneut von hoher Volatilität geprägt. Wichtige Akteure waren dabei die großen Notenbanken, die inzwischen durchweg in einen permanenten Lockerungswettbewerb eingestiegen sind. Während es in den USA (zunächst) bei einer einzigen (symbolischen) Zinserhöhung zu bleiben scheint, hat die Europäische Zentralbank die Strafzinsen für Banken Anfang März nochmals auf nunmehr 0,4% erhöht. Gleichzeitig kündigte sie an, ihre Anleihekäufe, die sich zukünftig auch auf Corporate Bonds erstrecken sollen, deutlich auszudehnen. Es bleibt jedoch zu bedenken, dass strukturelle Probleme nicht mit monetären Lösungen geheilt werden können.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen


Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel