DAX+0,46 % EUR/USD-0,48 % Gold-0,95 % Öl (Brent)0,00 %

Geldanlage DWS Top Dividende: 3,6 Prozent pro Jahr mit Dividendentiteln

28.04.2016, 08:30  |  4100   |   

Ein Thema verursacht derzeit Panik bei vielen Anlegern – Das Niedrigzinsniveau. Bundesanleihen rentieren im negativen Bereich, bei Unternehmensanleihen mit akzeptabler Bonität sieht es nicht viel besser aus und die Aktienmärkte als viel gepriesene Alternative zur Niedrigzinsfalle machen mit den aktuellen Schwankungen eher Angst. Wer auf längere Sicht eine auskömmliche Rendite erwirtschaften möchte, hat es aktuell ziemlich schwer. Der Ausweg: Dividendentitel.

Wer gute Fonds unter diesem Schlagwort sucht, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit ziemlich schnell auf den DWS Top Dividende der Deutsche Asset & Wealth-Management stoßen. Mit Ausschüttungen von 2,4 Mrd. Euro seit Auflegung im Jahr 2003 ist er eines der Flaggschiffe seiner Kategorie. Die Performance kann sich mit einer durchschnittlichen jährlichen Ausschüttungsrendite von 3,6 Prozent über die letzten zehn Jahre durchaus sehen lassen. Vergleichbare Renditen sind derzeit mit Festgeldern oder Anleihen eher Utopie.

Das Management nimmt nur Aktien in den Fonds auf, die eine überdurchschnittliche Dividendenrendite in Aussicht stellen. Vor allem das Dividendenwachstum und eine angemessene Ausschüttungsquote müssen erkennbar sein. Regional wird in etwa zu gleichen Teilen in Nordamerika und in Europa investiert.

Qualitätstitel, das sind weltbekannte Unternehmen mit hoher Dividendenrendite, werden dabei mit gut 50 Prozent des Fondsvolumens besonders hoch gewichtet. Dazu kommen zu 20-30 Prozent substanzstarke Aktien mit einem hohen Gewinn- und Dividendenwachstum. Dritter Schwerpunkt in der Aktienauswahl sind Unternehmen mit besonders hohen Wachstumschancen und guter Renditeperspektive. Letztlich bekämpft der DWS Top Dividende das Niedrigzinsgespenst mit zwei Klingen: Kursgewinne und regelmäßige Erträge dank Dividendenausschüttungen. Morningstar bewertet diesen Fonds aktuell mit 5 Sternen.

Wer sich den regulären Ausgabeaufschlag des Fonds in Höhe von 5,00 Prozent sparen möchte, eröffnet über den Vermittler fondsdiscount.de ein Depot bei der comdirect. Auch Kunden, die bereits ein Depot bei der comdirect führen, können von den Vorteilen profitieren, indem sie einen unkomplizierten Vermittlerwechsel durchführen. Der Spar-Tarif wird dann automatisch hinterlegt und schon werden Fonds-Anteile ohne unnötige Gebühren geordert.

 

 

 

Der Spar-Tarif für Ihr comdirect Depot!

Sparen Sie sich teure Ausgabeaufschläge und Gebühren: Eröffnen Sie Ihr Depot über FondsDiscount.de und Sie profitieren von dem günstigen Tarifmodell. Sie haben bereits ein Depot bei der comdirect? Kein Problem. Ein einfacher Vermittlerwechsel genügt und der Spar-Tarif wird automatisch hinterlegt.



Verpassen Sie keine Nachrichten von Michael Bulgrin

Michael Bulgrin verfügt über mehr als 10 Jahre Erfahrung in der Finanzkommunikation. Der Diplom-Kaufmann ist CIIA-Analyst der Deutschen Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management (DVFA), dem Berufsverband der Investment Professionals in Deutschland.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen


Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
18.11.