DAX-0,48 % EUR/USD+0,11 % Gold+0,19 % Öl (Brent)0,00 %

Microsoft-Chef Nadella Smartphone-Markt? Lumia-Smartphones bleiben! "Geräte sind zentral für uns"

29.04.2016, 18:09  |  4196   |   |   

Die Vorzeichen am Smartphone-Markt? Eher mau! So schockierte Platzhirsch Apple am Dienstag-Abend seine Anleger: Zum ersten Mal seit 13 Jahren verkündete der Tech-Riese einen Rückgang im Smartphone-Geschäft und musste zugleich einen Gewinneinbruch für das erste Quartal verkünden. Auch der Ausblick sei eher vorsichtig einzuschätzen. Grund genug für zahlreiche erfolgsverwöhnte Apple-Anleger, sich tags darauf von den Aktien des iPhone- und iPad-Herstellers zu verabschieden.

Keine guten Vorzeichen... Doch damit seht Apple nicht allein da. Jahrelang kannte der Smartphone-Markt nur eine Richtung: Hoch hinaus. Immer neue Absastzrekorde wurden gebrochen. Damit scheint nun erstmal Schluss zu sein. Das jahrelange Wachstum im Smartphone-Markt ist zu Jahresbeginn schlagartig abgebrochen. 

"Geräte sind zentral für uns" - An der Mobilstrategie wird noch gefeilt

Doch aufgeben ist nicht und die nächste Innovation vielleicht nur eine Ecke entfernt. So will auch Microsoft trotz des Rückstand gegenüber Apple und Google im Geschäft mit Mobiltelefonen an den Lumia-Smartphones festhalten. „Geräte sind zentral für uns“, sagte Microsoft-Vorstandschef Satya Nadella im Interview mit der „WirtschaftsWoche". Und konkretisiert: „Wir bauen wirklich neue Geräte im Personal Computing. Wir haben etwa das Surface als neues 2-in-1-Gerät konzipiert – das nun andere kopieren, was fein ist.“

Zugleich räumte Nadella ein, dass die Mobilstrategie von Microsoft bisher nicht aufgegangen ist: „Ja, da haben wir Schwächen. Ich bekenne freimütig, dass wir bei Mobiltelefonen nicht diejenigen mit den großen Marktanteilen sind“, sagte Vorstandschef von Microsoft. Mitte 2015 hatte Nadella rund 7,8 Milliarden Dollar auf die Nokia-Übernahme abgeschrieben, den Abbau von 7800 Stellen angekündigt und das Produkt-Portfolio der Lumia-Geräte verschlankt. Dies hatte zu Spekulationen über die Zukunft der Mobilsparte von Microsoft geführt.

 



Verpassen Sie keine Nachrichten von Redaktion w:o
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare

Konsumforscher Smartphones verkaufen sich wieder besser Nachrichtenagentur: dpa-AFX | 22.08.2016, 12:03 | 169 | 0 | 0 NÜRNBERG (dpa-AFX) - Smartphones verkaufen sich nach Erkenntnissen von Konsumforschern weltweit wieder besser. Vor allem neue Konsumenten in Wachstumsmärkten - vor allen in ländlichen Regionen Chinas - trieben das Wachstum im zweiten Quartal an, wie die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) am Montag in Nürnberg mitteilte. Die Forscher haben daher ihre Prognose für den globalen Smartphone-Markt in diesem Jahr angehoben: Der Umsatz soll nun auf 426 Milliarden Dollar wachsen. Das wären fünf Prozent mehr als 2015. Verkauft werden sollen in diesem Jahr weltweit rund 1,4 Milliarden Geräte. Inzwischen verkauften sich vor allem mittelteure und teure Smartphones wieder besser und hätten den bisherigen Trend zu Marktanteilgewinnen im Niedrigpreissegment (unter 100 Dollar) abgelöst./cat/DP/mis

Konsumforscher: Smartphones verkaufen sich wieder besser | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/8861844-konsumforscher-smartphones-verkaufen
Du weißt wahrscheinlich mehr Bescheid über dieses Thema, als die Meisten !

Mein vorheriges posting ist wohl interessanter für die Allgemeinheit.;)


Schönen Sonntag !
Ich stell mir gerade die Frage, was du mir damit sagen willst ?
Ich komme nicht drauf.

Ich verrat Dir was: 13+7 = 20. Jetzt stell Dir bitte die gleiche Frage.
Zitat von _Mitglied_ja baut ruhig für den dumm michel diesen ganzen müll, der giert schon danach. ich hatte sowas noch nie und dadrauf kann man schon stolz sein, völlig abgekoppelt von den verblödeten überwachten Masse.



Handys, Tablets und Smartphones werden ja nicht nur für den "Michel" produziert.

Diese innovativen Geräte werden schließlich in der ganzen Welt, in hohen Stückzahlen verkauft.;)

Überwacht werden wird man sowieso...
Das geht über das Festnetztelefon und Internet bestimmt genauso gut.
Außerdem gibt es in fast jedem Geschäft, in den U-Bahnen, und in fast jeder Behörde zahlreiche Kameras.
Jede Kontobewegung kann, z.B., natürlich auch überwacht werden.

Außerdem kann man das Handy, Smartphone oder Tablet auch jederzeit ausschalten.;)
ja baut ruhig für den dumm michel diesen ganzen müll, der giert schon danach. ich hatte sowas noch nie und dadrauf kann man schon stolz sein, völlig abgekoppelt von den verblödeten überwachten Masse.

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel