Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX-1,45 % EUR/USD-0,32 % Gold+0,46 % Öl (Brent)-1,07 %
Marktkommentar: Shamaila Khan (AB): Auf zu neuen Ufern - EM-Anleihen verlassen den Junk-Dschungel
Foto: www.assetstandard.de

Marktkommentar Shamaila Khan (AB): Auf zu neuen Ufern - EM-Anleihen verlassen den Junk-Dschungel

Nachrichtenquelle: Asset Standard
11.05.2016, 11:34  |  313   |   |   

In den vergangenen zehn Jahren haben Anleihen aus den Schwellenländern eine enorme Entwicklung durchgemacht. Waren sie damals in großer Mehrzahl mit Bonitäten unterhalb von BBB, also "Junk-Bond"-Niveau behaftet, so wird mittlerweile ein großer Teil der Emerging-Markets-Rententitel von den Ratingagenturen als Investment Grade (IG) bewertet. Warum? Und was bedeutet diese Veränderung für Anleger?

Das starke Wirtschaftswachstum in vielen Schwellenländern hat bei der Ratingverbesserung eine Hauptrolle gespielt. Heute gibt es mehr IG-Emittenten in den Emerging Markets als je zuvor. Kolumbien, Peru und die Philippinen sind die jüngsten Mitglieder im Klub.

Positiver Effekt von "Fallen Angels"

Auf der anderen Seite sind die Schwellenländer in den letzten Jahren jedoch nicht immun gegen Volatilität gewesen. Schlechtere Wirtschaftsdaten, politische Unruhen und geopolitischer Stress haben Länder wie Brasilien und Russland zu schaffen gemacht. Viele der größten Unternehmen dieser Länder wurden abgewertet wie etwa Petrobras in Brasilien und eine ganze Reihe russischer Banken, die allesamt ihren IG-Status einbüßten.

Auch im Bereich Staatsanleihen finden sich unter den größten Ratingabsteigern, "Fallen Angels" genannt, die Papiere von Russland und Brasilien. Beide Länder haben einen gewichtigen Anteil in EM-Indizes, und ihre Abwertung auf Junk-Niveau hatte signifikante Auswirkungen auf die IG-Indizes.

Die IG-Indizes der Schwellenländer verfügen durch das Ausscheiden von Russland und Brasilien nunmehr über ein weit höheres Bonitätsniveau und konvergieren sogar erstmals mit US-IG-Unternehmensanleihen (Abbildung).

Die durchschnittliche Bonität des US-IG-Unternehmensanleihenindex hingegen hat sich verschlechtert, insbesondere weil einige Unternehmen aus dem Rohstoff- und Energiesektor bis an die untere Grenze von IG herabgestuft wurden.

In den Schwellenländern jedoch befinden sich viele Energiefirmen ganz oder teilweise in Staatsbesitz - durch diese Unterstützung wurden sie weniger stark von Abwertungen betroffen. Lokale Produzenten in diesem Bereich profitierten zudem von Abwertungen ihrer jeweiligen Währung, was ihnen Kostenvorteile im Wettbewerb verschaffte.

Auswirkungen auf die zukünftige Entwicklung

Die Konvergenz der Bonitäten von EM-IG-Indizes mit dem US-IG-Index ist absolutes Neuland für die Märkte. Durch das Verschwinden einiger der riskantesten Namen aus den EM-Indizes bekommen die Anleger nicht mehr unbedingt den relativen Renditevorteil, den sie historisch gewohnt waren.

Viele Anleger werden daher feststellen müssen, dass die auf der Historie fußenden Bewertungsvergleiche und Top-down-Analysen keine wirklich hilfreichen Anhaltspunkte mehr liefern können. Um vernünftige Auswahlentscheidungen zu treffen, muss daher noch stärker als bisher auf die Fundamentaldaten jedes einzelnen Papiers geachtet werden, ganz gleich aus welcher Region es stammt.

Die hier geäußerten Einschätzungen und Meinungen sind weder Analysen noch dienen sie als Investmentberatung oder Anlageempfehlung. Sie geben nicht notwendigerweise die Ansichten aller Portfoliomanagementteams von AB wieder.

Shamaila Khan

Portfolio Manager-Emerging Market Corporate Debt

Der Spar-Tarif für Ihr comdirect Depot!

Sparen Sie sich teure Ausgabeaufschläge und Gebühren: Eröffnen Sie Ihr Depot über FondsDiscount.de und Sie profitieren von dem günstigen Tarifmodell. Sie haben bereits ein Depot bei der comdirect? Kein Problem. Ein einfacher Vermittlerwechsel genügt und der Spar-Tarif wird automatisch hinterlegt.



Verpassen Sie keine Nachrichten von Asset Standard

AssetStandard ist das führende Portal für Vermögensverwaltende Produkte in Deutschland. Auf www.assetstandard.com werden alle Daten, Dokumente und Informationen zu diesem wachsenden Marktsegment gebündelt. Einheitliche Standards ermöglichen einzigartige Vergleiche zu den Anlageprodukten. Das Portal beinhaltet umfassende Recherche-, Analyse- und Informationsmöglichkeiten bis hin zum Asset Manager eines einzelnen Produkts.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Marktkommentar Shamaila Khan (AB): Auf zu neuen Ufern - EM-Anleihen verlassen den Junk-Dschungel

In den vergangenen zehn Jahren haben Anleihen aus den Schwellenländern eine enorme Entwicklung durchgemacht. Waren sie damals in großer Mehrzahl mit Bonitäten unterhalb von BBB, also "Junk-Bond"-Niveau behaftet, so wird mittlerweile ein großer Teil der Emerging-Markets-Rententitel von den Ratingagenturen als Investment Grade (IG) bewertet. Warum? Und was bedeutet diese Veränderung für Anleger?

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen


Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel