Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX+1,12 % EUR/USD+0,06 % Gold+0,17 % Öl (Brent)+5,28 %
Marktkommentar: Igor de Maack (DNCA): wöchentlicher Kommentar zu den Märkten (6. Mai 2016)
Foto: www.assetstandard.de

Marktkommentar Igor de Maack (DNCA): wöchentlicher Kommentar zu den Märkten (6. Mai 2016)

Nachrichtenquelle: Asset Standard
12.05.2016, 12:10  |  373   |   |   

Die Quartalszahlen sorgen weiterhin für erfreuliche Überraschungen bei den Anlegern, insbesondere die der beiden französischen Systembanken (BNP Paribas und Société Générale). Somit stellen die europäischen Banken (wie auch die Ölindustrie) den Inbegriff einer Value-Branche dar. Es bedarf jedoch auch hier einer sorgfältigen Auswahl der Anlageinstrumente. So hat der geplatzte Börsengang der Banca Popolare di Vicenza, der 1,5 Mrd. Euro in die Kassen der italienischen Regionalbank hätte spülen sollen, in Italien sowohl den Bankensektor als auch den Börsenindex in eine Abwärtsspirale getrieben.

Während in Deutschland die Bankenbranche von den Schwierigkeiten der Sparkassen belastet und von den Restrukturierungen der Deutschen Bank und der Commerzbank destabilisiert wird, profitiert Frankreich von den wieder anziehenden Industrieinvestitionen, der Erholung der Kreditvergabe und der dynamischen Spartätigkeit. Die niedrigen Zinssätze stellen zwar einen Hemmschuh dar, und das erste Quartal verlief für die Investmentbanken (CIB) alles andere als günstig, doch die Talsohle dürfte hinsichtlich des Gewinns je Aktie seit einigen Monaten überschritten sein. Auch hätten die Banken nicht mehr so schwer an den regulatorischen Auflagen zu tragen, falls die Konjunktur den Bankbilanzen einen Schub geben sollte.

Bei den Aktienmärkten ist davon auszugehen, dass sie bis zu den beiden anstehenden Stichtagen - der Brexit-Entscheidung und den spanischen Wahlen - auf Pause schalten. Was Großbritannien betrifft, so sehen die jüngsten Umfragen die Befürworter eines "Bremain" leicht in Führung. Der Druck auf die britischen Wähler wird in den kommenden Wochen also noch zunehmen, insbesondere auf jene, die sich als noch unentschieden zu erkennen geben. Unter rein praktischen Gesichtspunkten wirft die Frage nach dem Austritt oder Verbleib in der Europäischen Union erhebliche Probleme auf. Sollte das Vereinigte Königreich aus der Europäischen Union austreten, so müsste es zunächst seine Scheidung und unmittelbar in deren Anschluss eine Art Wiederheirat (neue Handelsbeziehungen zur EU) aushandeln, wobei ein zwischenzeitlicher Regierungswechsel wahrscheinlich ist.

In Spanien steht angesichts der jetzigen Positionen zu befürchten, dass die bevorstehenden Neuwahlen nicht zu einem wesentlich veränderten Ergebnis führen werden. Im zweiten Akt werden sich die Wähler jedoch wünschen, dass die politischen Formationen Regierungsfähigkeit erreichen. Dies ist eine Herausforderung für Protestparteien wie Podemos, die sich bislang nicht imstande gezeigt haben, Kompromisse einzugehen - ganz wie seinerzeit ihr italienisches Pendant, die Fünf-Sterne-Bewegung von Beppe Grillo.

Igor de Maack, am 6. Mai 2016

Der Spar-Tarif für Ihr comdirect Depot!

Sparen Sie sich teure Ausgabeaufschläge und Gebühren: Eröffnen Sie Ihr Depot über FondsDiscount.de und Sie profitieren von dem günstigen Tarifmodell. Sie haben bereits ein Depot bei der comdirect? Kein Problem. Ein einfacher Vermittlerwechsel genügt und der Spar-Tarif wird automatisch hinterlegt.



Verpassen Sie keine Nachrichten von Asset Standard

AssetStandard ist das führende Portal für Vermögensverwaltende Produkte in Deutschland. Auf www.assetstandard.com werden alle Daten, Dokumente und Informationen zu diesem wachsenden Marktsegment gebündelt. Einheitliche Standards ermöglichen einzigartige Vergleiche zu den Anlageprodukten. Das Portal beinhaltet umfassende Recherche-, Analyse- und Informationsmöglichkeiten bis hin zum Asset Manager eines einzelnen Produkts.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Marktkommentar Igor de Maack (DNCA): wöchentlicher Kommentar zu den Märkten (6. Mai 2016)

Die Quartalszahlen sorgen weiterhin für erfreuliche Überraschungen bei den Anlegern, insbesondere die der beiden französischen Systembanken (BNP Paribas und Société Générale). Somit stellen die europäischen Banken (wie auch die Ölindustrie) den Inbegriff einer Value-Branche dar. Es bedarf jedoch auch hier einer sorgfältigen Auswahl der Anlageinstrumente. So hat der geplatzte Börsengang der Banca Popolare di Vicenza, der 1,5 Mrd. Euro in die Kassen der italienischen Regionalbank hätte spülen sollen, in Italien sowohl den Bankensektor als auch den Börsenindex in eine Abwärtsspirale getrieben.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen


Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel