Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,04 % EUR/USD0,00 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Aktien Überraschungsmomente aus China und von STADA

Gastautor: Thomas Hellener
23.05.2016, 07:07  |  5497   |   |   

Der Blick in die Börsen-Glaskugel ist und bleibt schwierig. Wann hebt die amerikanische Notenbank FED die Zinsen weiter an? Schon jetzt im Juni? Dann sind es weiterhin die Sorgen um die globale Konjunktur, die Anleger verunsichert. Die Gefahren für die Märkte sind – man möchte fast sagen: wie immer – breit gestreut.

Doch es gibt Lichtblicke, die einen optimistisch in die Zukunft schauen lässt. So könnte vor allem China, das lange Zeit als Sorgenkind Nummer 1 für die Weltwirtschaft galt, auf mittlere Sicht positiv überraschen. Zum einen hat die Konjunktur im Reich der Mitte wieder leicht nach oben gedreht. Aber in China tut sich mehr. Das gerade beschlossene Konjunkturprogramm sieht vor, dass über die kommenden drei Jahre mehr als umgerechnet 600 Milliarden Euro in ein neues Infrastrukturprogramm investiert werden. Das ist, wenn man so will, ähnlich dem, was Peking nach dem Lehman-Debakel schon einmal gemacht hatte. Und das mit Erfolg. Das sollte für Rohstoffpreise und Exportwerte stützend wirken. Denn wenn die Konjunktur in China wieder anzieht, ist das auch gut für die deutsche und europäische Exportwirtschaft.

China könnte der Weltwirtschaft neue Impulse geben

Sollte das Konjunkturprogramm in den kommenden Monaten Wirkung zeigen, könnte China gar als eine Art Wetterfähnchen für die globale Konjunktur angesehen werden. Und das könnte bei DAX, Eurostoxx 50 & Co. für neuen Wind sorgen. Nicht ganz so positiv sehen wir die Lage in den USA. Beim S&P 500 verhindern alte Widerstände derzeit neue Höchststände. Außerdem muss man natürlich abwarten, ob die FED schon bald weiter an der Zinsschraube dreht.

Was bedeutet das für unseren flexibel anlegenden, vermögensverwaltenden Mischfonds PRIMA – Globale Werte, der sich seit Jahresanfang gegen die klassischen Aktienmärkte gut entwickelt hat? Wir sind und bleiben optimistisch. In den vergangenen Monaten sind vor allem unsere Positionen in Washtec, SMT Scharf, GfK und ALS gut gelaufen. Nicht so zufriedenstellend waren die Kursentwicklungen bei Immunodiagnostic Services und Hargreaves Services.

Sondersituation bei STADA

Eine Sonderstellung im Portfolio hat derzeit der MDAX-Wert STADA inne. Es ist die größte Position im Fonds und aus Sicht von Fondsmanager Frank Fischer besonders interessant. Die Aktie hat sich in den letzten Wochen schon sehr gut entwickelt. Und Fischer erwartet noch mehr.

STADA steht für zwei Geschäftsbereiche, zum einen die Markenprodukte zum anderen die Generika, also die Herstellung und der Vertrieb von Nachahmerprodukten, wenn bei anderen Herstellern die Patente ausgelaufen sind. Durch diese beiden Bereiche hat STADA ein durchaus gutes Geschäft aufgebaut. Frank Fischer sieht noch mehr Potential, wenn der Vorstand  eine zunehmend eigentümerorientierte Denkweise annehmen würde. Diese wird derzeit von einem aktivistischen Investor eingefordert, der Active Ownership Capital. Der verfolgt bei STADA eine wertorientierte Politik, so wie das ein guter Eigentümer  macht. Erste Erfolge konnten bereits erzielt werden. So wurde mit den Verantwortlichen bei STADA vereinbart, dass drei Aufsichtsratspositionen bei der Hauptversammlung am 9. Juni von unabhängigen Industrieexperten neu besetzt werden. Außerdem steht das Problem der vinkulierten Namensaktien auf dem Programm. Früher waren die Aktionäre von STADA zumeist Apotheker – und das sollte auch so bleiben. Es ist aber heute nicht mehr zeitgemäß, wenn die Übertragung von Aktien der Zustimmung des Unternehmens bedarf. Das ist eine Einschränkung der Aktionärsrechte, die jetzt wegfallen soll.

Kommen die Aktionäre auf der Hauptversammlung diesen Forderungen nach, werden weitere Maßnahmen folgen, die die Effizienz und Profitabilität von STADA erhöhen sollen. Und das wird wiederum den Aktionären, und so auch unseren Investoren im PRIMA – Globale Werte, zu Gute kommen.

 

Der Spar-Tarif für Ihr comdirect Depot!

Sparen Sie sich teure Ausgabeaufschläge und Gebühren: Eröffnen Sie Ihr Depot über FondsDiscount.de und Sie profitieren von dem günstigen Tarifmodell. Sie haben bereits ein Depot bei der comdirect? Kein Problem. Ein einfacher Vermittlerwechsel genügt und der Spar-Tarif wird automatisch hinterlegt.



Verpassen Sie keine Nachrichten von Thomas Hellener

Thomas Hellener ist Bankkaufmann und studierte an der Universität Stuttgart Betriebswirtschaftslehre. Der ausgewiesene Fondsspezialist ist Geschäftsführer der PRIMA Fonds Service GmbH. Seine Spezialgebiete sind die Analyse der internationalen, vor allem der europäischen Aktienmärkte, Anlagen in nachhaltige Investments und die aktive, dynamische Asset Allocation.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Aktien Überraschungsmomente aus China und von STADA

Der Blick in die Börsen-Glaskugel ist und bleibt schwierig. Wann hebt die amerikanische Notenbank FED die Zinsen weiter an? Schon jetzt im Juni? Dann sind es weiterhin die Sorgen um die globale Konjunktur, die Anleger verunsichert. Die Gefahren …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen


Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.