Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX+2,01 % EUR/USD+0,20 % Gold-0,63 % Öl (Brent)+0,65 %

Konjuktur Euroraum Economic Sentiment zieht an - Trotz politischer Risiken in Großbritannien und Spanien

30.05.2016, 16:43  |  521   |   |   

Das Wirtschaftsvertrauen im Euroraum legt zu - wenn auch nur leicht. Laut Economic Sentiment der Europäischen Kommission ist der Indikator ist im Mai auf einem Stand von 104,7 Punkten (+0,7 Punkte) angestiegen.

Dabei steht so einiges im zweiten Quartal auf dem Programm, dass Unruhe in die Eurozone bringen könnte. Da wären am 23. Juni das Referendum über den Abschied von oder dem Verbleib der Briten in der Europäischen Union - auch BREXIT-Referendum genannt. Kurze Zeit später werden dann die Spanier an die Wahlurnen gebeten. Hier geht es um die Neuwahl des spanischen Parlamentes.

Also: Viel Ungewissheit. Doch worauf beruht der Anstieg des Euro-Wirtschaftsvertrauens? Die Zunahme des Indikators basiert vor allem auf Verbesserungen in drei von fünf Teilkomponenten (Konsumenten, Bau und Einzelhandel). Allein das Dienstleistervertrauen hat sich etwas verschlechtert. Das Industrievertrauen blieb unverändert.

Heterogen präsentiert sich das Bild in der regionalen Aufteilung der fünf größten EU-Volkswirtschaften. Während sich das Economic Sentiment in Deutschland, Italien und Frankreich verbessert hat, zeigt das Pendel in Spanien und den Niederlanden nach unten.

Zurück zum Mai: Für den zu Ende gehenden Monat deutet das Economic Sentiment auf einen anhaltenden moderaten Wachstumskurs im Euroraum hin, kommentieren die Analysten der DekaBank. Sie rechnen für das zweite Quartal mit einem Wachstum von +0,3 % im Vergleich zum Vorquartal.



Verpassen Sie keine Nachrichten von Redaktion w:o
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Konjuktur Euroraum Economic Sentiment zieht an - Trotz politischer Risiken in Großbritannien und Spanien

Das Wirtschaftsvertrauen im Euroraum legt zu - wenn auch nur leicht. Laut Economic Sentiment der Europäischen Kommission ist der Indikator ist im Mai auf einem Stand von 104,7 Punkten (+0,7 Punkte) angestiegen. Dabei steht so einiges auf dem Programm.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel