DAX+0,04 % EUR/USD-0,05 % Gold+0,01 % Öl (Brent)-0,43 %
Marktkommentar: Pioneer Multi-Asset-Themen Juni 2016: EUROPAS COMEBACK - Markt für Unternehmensanleihen im RampenlichtKURODANOMICS IN JAPAN - BoJ: Kommt das Helikoptergeld?
Foto: www.assetstandard.de

Marktkommentar Pioneer Multi-Asset-Themen Juni 2016: EUROPAS COMEBACK - Markt für Unternehmensanleihen im RampenlichtKURODANOMICS IN JAPAN - BoJ: Kommt das Helikoptergeld?

Nachrichtenquelle: Asset Standard
15.06.2016, 14:10  |  713   |   |   

Der Ausblick für die japanische Wirtschaft ist gedrückt, wobei die vorläufigen BIP-Zahlen für Q1/2016 stärker waren als erwartet und einen Lichtblick darstellen. Nach Einführung der Negativzinspolitik im Januar hat sich der JPY auf ein für das Wirtschaftssystem alarmierendes Niveau aufgewertet. Jüngste zaghafte Versuche, die Währung zu schwächen und Märkte wie Wachstum zu unterstützen, sind gescheitert. Wir glauben, dass dies einer der Gründe ist, weshalb die BoJ nicht erneut interveniert hat. Wir gehen aber davon aus, dass die Zentralbank in den nächsten Monaten zu verstärkten Maßnahmen greifen dürfte, etwa zu einer weiteren Bilanzausweitung oder einer Art von Helikoptergeld. Nach der Enttäuschung über die Geldpolitik liegt der Fokus nun auch auf der Fiskalpolitik. Hierzu werden kurzfristig zwei wesentliche Maßnahmen erwartet: eine Verschiebung der Konsumsteuer (hierzu muss ein Gesetz verabschiedet werden) sowie ein Konjunkturpaket (für vom Erdbeben betroffene Haushalte und Regionen). Generell herrscht die Auffassung, dass die Abenomics zu stark auf geldpolitische und taktische fiskalpolitische Maßnahmen abzielten, während strukturelle Reformen vernachlässigt wurden. Dies weckt Zweifel am erfolgreichen Übergang des Landes zu einem nachhaltigen Wachstumskurs und ansteigender Inflation.

Die Kritik wächst, dass die Abenomics zu stark auf geldpolitische und taktische fiskalpolitische Maßnahmen fokussiert waren, während strukturelle Reformen vernachlässigt wurden.

Trotz verhaltener Zuflüsse in den Aktienmarkt in den letzten Wochen hat die jüngste Untätigkeit der BoJ die Märkte weiter verunsichert und verwirrt. Der Fokus auf die Dringlichkeit eines umfangreichen Fiskalpakets und die Verschiebung der Konsumsteuer könnten dem Markt Unterstützung bringen, die Unsicherheit dürfte jedoch fortbestehen. Wir stufen japanische Aktien weiter leicht positiv ein, vor allem mit Blick auf Bewertung und Kapitalzuflüsse (Aktienrückkäufe, Neuausrichtung der Portfolios heimischer Pensionsfonds). Allerdings dürften der Anstieg des Yen und das ungünstige technische Bild mittelfristig kräftigen Gegenwind für den Markt erzeugen. Im Fixed Income-Bereich sehen wir interessante Gelegenheiten bei inflationsgebundenen Anleihen. Die Breakeven-Inflation ging in den letzten sechs Monaten infolge des Ölpreisverfalls sowie enttäuschender (bzw. ausgebliebener) Maßnahmen der BoJ deutlich zu¬rück. Selbst im Vergleich zu Europa und den USA erscheinen Breakeven-Inflation Linked Bonds niedrig bewertet. Wir bevorzugen weiterhin den Yen gegenüber dem Euro: Die EZB zeigt sich mit ihren geldpolitischen Entscheidungen in hohem Maße verpflichtet, ihre Inflations- und Wachstumsziele zu erreichen, während die BoJ hinsichtlich ihrer geldpolitischen Ausrichtung und damit zu erzielender Wirkungen unschlüssig erscheint.

Kurzfristig ist der Ausblick für den Aktienmarkt dank der Bewertungen und Kapitalzuflüsse weiter positiv, Yen-Aufwertung und das ungünstige technische Bild bedeuten mittelfristig jedoch Gegenwind für den Markt.

Der Spar-Tarif für Ihr comdirect Depot!

Sparen Sie sich teure Ausgabeaufschläge und Gebühren: Eröffnen Sie Ihr Depot über FondsDiscount.de und Sie profitieren von dem günstigen Tarifmodell. Sie haben bereits ein Depot bei der comdirect? Kein Problem. Ein einfacher Vermittlerwechsel genügt und der Spar-Tarif wird automatisch hinterlegt.



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel