DAX+0,09 % EUR/USD+0,08 % Gold+0,05 % Öl (Brent)+1,26 %

VW-Hauptversammlung Heimliche Sonderprämie für Pötsch nach Übernahmeschlacht mit Porsche?

20.06.2016, 14:22  |  809   |   |   

Mittwoch ist ein großer Tag für den langjährigen VW-Finanzvorstand Hans Dieter Pötsch (65). Auf der Hauptversammlung des Wolfsburger Autobauers soll er zum Aufsichtsratsvorsitzenden ernannt werden. Doch nun regen sich Fragen rund um die Unabhängigkeit von Pötsch. Wie die „Bild am Sonntag“ berichtete, erhielt er nach der Übernahmeschlacht mit Porsche im Jahr 2009 eine Sonderprämie.

Dem Bericht zufolge, setzten die Familien Porsche und Piëch damals die Zahlungen an Pötsch sowie VW-Vorstandschef Martin Winterkorn im Aufsichtsrat durch. Der Grund: Pötsch habe mit seinen guten Bankkontakten eine drohende Pleite für den Sportwagenhersteller abgewendet. Doch das war noch nicht alles: Die Großaktionäre kündigten auf einer Familienfeier an, Pötsch wegen seiner Verdienste einen neuen Porsche 911 zu schenken. Ein Sprecher von Porsche ließ hierzu verlauten, den Wagen habe Pötsch damals nicht angenommen.



Verpassen Sie keine Nachrichten von Redaktion w:o
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel