DAX+0,57 % EUR/USD-0,48 % Gold-1,10 % Öl (Brent)+0,58 %

Euro fondsxpress Premiere der Null­Kupon-Bundesanleihe

Gastautor: Jörn Kränicke
15.07.2016, 14:37  |  1050   |   |   

Ob am vergangenen Mittwoch bei Finanzminister Wolfgang Schäuble der Champagner floss, ist nicht überliefert. Aber der Coup, den die Deutsche Finanzagentur abgeliefert hat, ist bislang hierzulande einmalig. Erstmals wurde eine zehnjährige Bundesanleihe ohne Zinskupon begeben. Zudem wurde sie sogar über Pari begeben. Die Zuteilung erfolgte zu einer Durchschnittsrendite von minus 0,05 Prozent. Das heißt: Schäuble sammelt jetzt mehr Geld ein, als in zehn Jahren zurückgezahlt werden müssen — total verrückt.

Allerdings standen bei dieser Emission die Anleger nicht Schlange. Fünf Milliarden Euro sollten eingesammelt werden. Am Ende wurden es nur 4,8 Milliarden Euro. Man fragt sich, wer so verrückt ist, Papiere zu kaufen, bei denen Verluste programmiert sind. Man munkelt, dass es sowieso nur noch einen großen Käufer aus dem Frankfurter Ostend gibt, der die ganzen Papiere aufsaugt. Der EZB ist es völlig egal, ob sie Zinsen bekommt oder nicht. Damit wandelt sie sehr stark in den Fußstapfen der Bank of Japan. Die japanische Notenbank besitzt inzwischen 38 Prozent aller ausstehenden japanischen Staatsanleihen. Kauft sie im bisherigen Tempo weiter, beträgt ihre Quote in acht Jahren 100 Prozent.

Ein ruhiges Wochenende wünscht Ihnen Jörn Kränicke, Chefredakteur 



Verpassen Sie keine Nachrichten von Jörn Kränicke

Der €uro fondsxpress informiert Sie jeden Freitag über die aktuellsten Entwicklungen der Fondsbranche inklusive einer Auswertung von über 5.000 Fonds. Unter www.fondsxpress.de können Sie sich für den €uro fondsxpress anmelden.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer