Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,14 % EUR/USD-0,25 % Gold-0,15 % Öl (Brent)-1,38 %

Interview "Speziell für den deutschen Markt, haben wir einen ETF mit breit gefächertem Engagement in exportorientierten deutschen Unternehmen herausgegeben."

18.07.2016, 09:27  |  1264   |   

Nazim Hamid, ETF-Stratege von WisdomTree, einem der größten ETF-Anbieter weltweit, im Interview mit wallstreet-online.de zum Thema Aktivitäten in Europa, insbesondere Deutschland.

1. Als sechstgrößter US-Amerikanischer ETF-Anbieter mit 42,3 Mrd. US-Dollar Assets under Management hat WisdomTree 2014 den Schritt nach Europa gewagt. Wie hat sich Ihre europäische Präsenz bis heute entwickelt?

WisdomTree hat im Oktober 2014 seine UCITS-Plattform lanciert und sich darauf konzentriert, seine bis dato erfolgreichsten Strategien zu den europäischen Investoren zu bringen. Im Laufe der Zeit haben wir ebenfalls Fonds kreiert, die speziell auf die Bedürfnisse des lokalen Marktes ausgerichtet sind. Ein weiterer wichtiger Aspekt unserer Strategie in Europa beinhaltet den Aufbau einer Präsenz mit dedizierten Vertriebsleuten sowie die Registrierung unserer Fonds in den wichtigsten europäischen ETF-Märkten. Mittlerweile haben wir bei den verwalteten Vermögen die Marke von 1 Milliarde USD erreicht.

2. Ein Schwerpunkt Ihrer europäischen Aktivitäten liegt seit Anfang 2015 auf Deutschland. Womit Punkten Sie bei deutschen ETF-Anlegern?

Deutsche Investoren profitieren vom umfangreichen ETF-Angebot sowie unseren Boost ETPs auf Xetra, wobei sich letztere für Short- und gehebelte Engagements eignen. Speziell für den deutschen Markt, haben wir einen ETF mit breit gefächertem Engagement in exportorientierten deutschen Unternehmen herausgegeben, welcher eine bessere risikoadjustierte Performance erzielt hat als der DAX. Darüber hinaus lancierten wir einen exportorientierten japanischen Aktien-ETF, mit welchem die Währungsschwankungen zwischen dem Euro und dem Yen abgesichert werden können. Darüber hinaus bieten wir auf unserer Boost-Plattform gehebelte sowie Short-Produkte mit Exposure in Bundesanleihen an, die den Anlegern erlauben, das Risiko in ihren Anleihenportfolios zu verwalten.

3. Smart-Beta-Ansätze sind seit einiger Zeit das Top-Thema im ETF-Bereich. Wie sehen Sie diesen Trend und wie bilden Sie das in Ihrem Produktportfolio ab, vor allem bezogen auf den deutschen Markt?

Als einer der Pioniere von Smart-Beta-Indizes und ETF sind wir seit jeher zuvorderst, wenn es um die Entwicklung von Lösungen geht. Das steckt sozusagen in der DNA unseres Unternehmens. So sind wir voll und ganz überzeugt, dass Smart-Beta für Anleger einen der interessantesten Bereiche darstellt. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Information und Schulung der Anleger. Entscheidend ist, dass die Anleger den Mehrwert erkennen, wenn Smart-Beta-Lösungen ins Portfolio integriert werden.

4. Ein besonderer Fokus von Wisdom-Tree liegt auf dem Small-Cap-Bereich. Warum sind gerade die kleineren Unternehmen für Sie so interessant? Was bieten Sie deutschen Anlegern in diesem Bereich an?

Der Small-Cap-Sektor ist aus einer Reihe von Gründen für Investitionen ein sehr interessanter Teil des Marktes. Einerseits trägt er zur Diversifikation eines Portfolios bei. Andererseits können wir durch einen systematischen Prozess bei der Konstruktion des Portolios sicherstellen, dass ein breiter Aktienkorb in den ETFs enthalten ist. Wir hatten besonderen Erfolg mit unserem European Small-Cap ETF. Das Produkt bietet ein breites Sektor-Engagement mit Value-Fokus im Small-Cap-Universum und hat den MSCI Europe Small Cap Index hinter sich gelassen.

5. Welche Ziele haben Sie sich für 2016 speziell in Deutschland gesetzt? Können wir vielleicht neue Produkte erwarten?

Im laufenden Jahr werden wir uns weiterhin auf den Aufbau unserer Kundenbeziehungen konzentrieren sowie die Vertiefung der Marktabdeckung vorantreiben. Wir haben kürzlich einen breit angelegten optimierten Rohstoff-Fonds lanciert sowie gerade heute unser Angebot an ertragsorientierte Strategien im Segment globaler Aktien sowie US-Titel mit Dividendenwachstum erweitert. Dieser passt bestens in unser Angebot, das bereits einige ertragsorientierte ETFs enthält, u.a. auch unseren ersten globalen ETF. Weitere Produkte werden folgen. Da sich Anleiherenditen noch tiefer in den negativen Bereich bewegen werden, erwarten wir, dass Investoren weiterhin auf der Suche Income-Strategien sind. Wir rechnen damit, die verwalteten Vermögen im deutschen Markt im Laufe dieses Jahres ausbauen können.



Verpassen Sie keine Nachrichten von Redaktion w:o
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Disclaimer

Interview "Speziell für den deutschen Markt, haben wir einen ETF mit breit gefächertem Engagement in exportorientierten deutschen Unternehmen herausgegeben."

Nazim Hamid, ETF-Stratege von WisdomTree, einem der größten ETF-Anbieter weltweit, im Interview mit wallstreet-online.de zum Thema Aktivitäten in Europa, insbesondere Deutschland.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel