DAX+1,28 % EUR/USD+1,35 % Gold-0,79 % Öl (Brent)+0,76 %

„Extremrisiken zu vermeiden ist möglich“

18.07.2016, 13:08  |  685   |   |   

„Und dabei müssen Sie nicht auf die Performance verzichten“, ist Michael Timm, Vorstand der TAM AG, überzeugt. Dazu reichen die gängigen Risikokennzahlen aber nicht aus. Die Naturkatastrophenforschung dagegen biete einige Modelle, die auch in der Finanzwelt Gültigkeit besäßen.

Wie hat sich die TAM AG gegründet seit seiner Gründung weiterentwickelt? 

Der Vorläufer der TAM AG war die TAM Vermögensberatung GmbH, die 2004 gegründet wurde. 2011 haben wir uns entschieden, zum einen die Tätigkeit als Haftungsdach aufzugeben und die betreffenden Partner direkt in das Unternehmen mit einzubinden. Zum anderen gab es 2011 eine Verschmelzung mit einem unserer Partnerunternehmen, der Asset Global Partner GmbH aus Biedenkopf. Parallel haben wir das Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Diese Schritte waren zwar aufwendig, aber aus heutiger Sicht sehr sinnvoll. Als wichtige Entwicklung sehe ich auch unsere Zusammenarbeit mit der RC Banken Group. RC Banken hat den eVaR (extreme Value-at-Risk), eine im Finanzmarkt einzigartige Methodik, entwickelt, um Extremrisiken an den Märkten zu vermeiden, ohne auf Performance verzichten zu müssen. Damit bieten wir eine Lösung an, welche über die moderne Portfoliotheorie nach Markowitz hinausgeht. 

Wie lautet der Schwerpunkt Ihres Hauses?

Unser Schwerpunkt liegt primär auf der individuellen Vermögensverwaltung für private Mandante. Aber wir betreuen unter anderem auch Stiftungen. Zusätzlich gewinnt unsere Kompetenz im Asset Management mehr und mehr an Bedeutung, wie beispielsweise beim Fonds Concord low eVaR. Wir versuchen so, unser Geschäftsmodell auf eine breitere Basis zu stellen und mögliche Abhängigkeiten zu verhindern. Derzeit betreuen wir knapp 100 Mio. Euro.

Welche Fonds bietet Ihr Haus an?

Wir bieten unter anderem den TAM Fortune Rendite an. Er ist vor sechs Jahren als Tagesgeldersatz konzipiert worden. Es handelt sich hierbei um einen konservativen Rentenfonds, der Euro-Anleihen mit einer Restlaufzeit bis max. vier Jahre kauft und sehr erfolgreich läuft. Der Fondsmanager Thomas Singer ist ganz aktuell von Lipper ausgezeichnet worden. Der TAM Fortune Rendite war der beste Fonds seiner Vergleichsgruppe in den letzten drei Jahren. Darauf sind wir überaus stolz. 

Bei dem Fonds Concord low eVaR arbeiten wir sehr eng mit der RC Banken Gruppe zusammen, die sehr aufwendig den eVaR für den globalen Aktienmarkt errechnet und uns zur Verfügung stellt. Dieser Ansatz ist einzigartig und hat erfolgreich unter Beweis gestellt, dass es möglich ist, Extremrisiken zu vermeiden, ohne auf Performance zu verzichten.  

Wo und wie grenzt sich Ihre Gesellschaft von der Konkurrenz ab?

Unser Fokus liegt auf der individuellen Vermögensverwaltung, die auch tatsächlich so gelebt und umgesetzt wird. Dabei haben wir keine Einstiegshürden, sondern erarbeiten mit dem jeweiligen Mandanten eine gemeinsame Strategie. Die Kombination aus Erfahrung, Kompetenz und Empathie ist sicherlich ein Abgrenzungsmerkmal, aber genauso wichtig ist wohl die Tatsache, dass es uns gelungen ist, jeden einzelnen Mitarbeiter so einzusetzen, dass seine Fähigkeiten der Firma optimal zugutekommen. Das führt zu einem hohen Identifizierungsgrad, der dann auch wieder den Mandanten nutzt.   

Mehr Infos zu Quant-Strategien

(TL)



Verpassen Sie keine Nachrichten von Teresa Laukötter

Teresa Laukötter hat den M. Sc. in Volkswirtschaft der Universität Maastricht. Als Redakteurin und Content-Managerin bei €uro Advisor Services GmbH ist sie zuständig für die Top-Themen auf www.fundresearch.de.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer