DAX+0,46 % EUR/USD-0,48 % Gold-0,95 % Öl (Brent)0,00 %

Türkei Die richtige Zeit einzusteigen? – drei Meinungen

20.07.2016, 16:32  |  586   |   |   

Trotz der hohen Unsicherheit was die türkischen Märkte betrifft, halten Schwellenländer-Investoren an Ihren Positionen fest. Sie meinen, dass die zu erwartend hohe Volatilität der nächsten Woche Einstiegsmöglichkeiten bietet und verweisen auf den Discount zu dem türkischen Aktien zu anderen Schwellenländer-Titeln gehandelt werden.

Emre Akcakmak, Portfoliomanager, East Capital Group, London: 

„To put it bluntly, our base case is to see simply “more of the same”. In other words, we believe that politics will continue to be a major source of volatility, economy will remain relatively resilient with another 3-3.5% growth this year but investor sentiment will stay fragile. We think that recent developments mark neither the end of the Turkish investment case nor the beginning of a better democracy.

In our opinion, investing only by looking at the headlines will continue to be unfruitful, as we have seen numerous times in the past. We will continue to keep “strong nerves” which is probably one of the first things an investor should have while investing in Turkey. With that, we will review our positioning especially in tourism-related stocks and stocks that are driven primarily by consumer confidence and exchange rate movements. In the meantime, we will keep our eyes open for good opportunities that will certainly arise during times of high volatility. Trading already at 30% discount to emerging peers (ie. highest discount in 7 years) with an expected price-to-earnings ratio of 9x, Borsa Istanbul is already reflecting elevated levels of political risk premium despite a strong earnings growth of around 17% expected this year.“

Ghadir Abu Leil Cooper, Head of EMEA and Frontiers Equities, Baring Asset Management, London:  

„Die kurzfristige Lage in der Türkei dürfte zwar politisch angespannt bleiben, wir glauben jedoch nicht, dass sich die Anlagechancen am türkischen Aktienmarkt fundamental geändert haben. Wir setzen nach wie vor auf qualitative Wachstumsunternehmen, die unseres Erachtens ein attraktives langfristiges Wachstumspotenzial bieten. 

Ein gutes Beispiel ist Tupras, die führende Erdölraffinerie des Landes. Das attraktiv bewertete Unternehmen hat ein hervorragendes Geschäftsmodell, eine glaubwürdige Führungsetage und robuste Finanzkennzahlen. Da es vor kurzem ein Investitionsprogramm abgeschlossen hat, sollte das Unternehmen in absehbarer Zeit effizienter produzieren und gleichzeitig negative Umweltfaktoren verringern. Die Geschäftsführung hat den schwankenden Ölpreis in den letzten Jahren gut gemeistert und so ein hohes Gewinnwachstum erzielt. 

Wenn man über die kurzfristigen Schwankungen hinausblickt, gibt es für uns viele Gründe, warum Anleger gegenüber türkischen Firmen weiterhin positiv gestimmt sein sollten. Wir gehen davon aus, dass die Attraktivität der Unternehmen, die zu unseren Fondsbeständen zählen, Bestand haben und die Konzentration auf qualitative Wachstumsunternehmen bei der Portfoliokonstruktion langfristig zu überdurchschnittlichen, risikobereinigten Renditen führen wird.“

Sebastian Kahlfeld, Fondsmanager des DWS Türkei, DeAWM, Frankfurt: 

Hohe Volatilität ist gerade für längerfristige Anleger in der Türkei und in Schwellenländern insgesamt ja nichts Neues.“ In solchen Phasen „reagieren die Investoren häufig extrem, ohne zu differenzieren: Sie scheren während Panikphasen eben zum Beispiel alle Unternehmen über einen Kamm, obwohl je nach Branche und Firmengröße die Folgen der türkischen Krise sich durchaus unterschiedlich auswirken.“ (Quelle: FAZ.net)

(KR)



Verpassen Sie keine Nachrichten von Konstantin Riffler

Konstantin Riffler hat mehr als 10 Jahre an Erfahrung als Redakteur und Journalist in Deutschland, Großbritannien und Asien. Seine Spezialgebiete sind Fondsmanagement, Investmentthemen, IPOs, M&A und Digitalwirtschaft. Als Redakteur und Content-Manager bei €uro Advisor Services GmbH ist er zuständig für die Top-Themen auf www.fundresearch.de.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer