Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX-1,95 % EUR/USD+0,04 % Gold-0,06 % Öl (Brent)+0,81 %

Aixtron Fakten auf den Tisch gelegt

01.08.2016, 07:30  |  702   |   |   

Der chinesische Investor Fujian Grand Chip Investment (CGI) hat sein angekündigtes Übernahmeangebot für den Chipausrüster Aixtron vorgelegt. Dafür werden wie erwarte 6 Euro je Aktie in bar auf den Tisch gelegt, das Papier von Aixtron legte im Zuge dessen am Freitag um gut 3 Prozent zu.

Der Gesamtdeal der Übernahme beläuft sich demnach auf rund 670 Millionen Euro, die Mindestannahmeschwelle der Chinesen liegt bei 60 Prozent und der Deal soll noch in der zweiten Jahreshälfte abgeschlossen werden. Die Annahmefrist läuft nun bis einschließlich 7. Oktober, nachdem die Finanzaufsicht Bafin ihre Genehmigung kurz zuvor ausgesprochen hatte. Der Vorstand von Aixtron begrüßt die Transaktion, möchte sich über die Zahlenvorlage zum zweiten Quartal jedoch bis zum 11. August Zeit lassen. Im Gegensatz zur Übernahem des Frankfurter Flughafens Hahn, sollte dieser Deal auch tatsächlich zustande kommen - hinter Fujian Grand Chip Investment steht laut Industriekreisen der 20 Milliarden US-Dollar schwerer Halbleiter-Staatsfond Sino IC.

Aus Sicht des Aktienkurses kam die Übernahmeofferte wie gerufen, Aixtron steckt nämlich seit dem ersten Halbjahr 2012 in einem intakten Abwärtstrend. Zwar konnte sich der Wert noch bis Anfang 2015 auf der markanten Horizontalunterstützung von ca. 8,900 Euro abstützen, brach anschließend aber ein und setzte auf ein Verlaufstief von 2,908 Euro zurück. Erst dort fand die Aktie einen tragfähigen Boden und unternahm in den ersten Monaten dieses Jahres einen Bodenbildungsversuch. Dieses Unterfangen konnte schließlich mit einem Kursanstieg über das Niveau von etwa 3,760 Euro erfolgreich abgeschossen werden und führte an die nächst größere Hürde von 4,850 Euro aufwärts. Mitte Mai würde auch dieser Widerstand erfolgreich gemeistert, was auf ein Verlaufshoch von 5,810 Euro Anfang Juni aufwärts geführt hat. Im Großen und Ganzen ist seit Mitte 2015 eine größere Trendwende in der Aktie von Aixtron zu beobachten, die mittelfristigen Charakter an den Tag legt.

stoppkurs

stoppkurs

Long-Chancen nicht ungenutzt lassen!

Die deutlichen Kurszuwächse aus dem Freitagshandel signalisieren eine direkte Fortsetzung der Aufwärtsbewegung zunächst zu den Jahreshochs bei 5,810 Euro. Darüber dürfte das Papier weiter in Richtung der runden 6,000 Euro-Marke aufwärts tendieren und erlaubt es hierauf über ein kurzfristiges Long-investment zu setzen. Hierzu können interessierte Anleger beispielshalber auf das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: DGC2W7) zurückgreifen, wodurch eine Rendite-Chance von bis zu 68 Prozent erzielt werden kann. Eine entsprechende Verlustbegrenzung sollte aber noch knapp unter dem Niveau von mindestens 5,200 Euro angesetzt werden, falls es zu einem unerwarteten Rücksetzer kommen sollte. Deutlich eintrüben sollte sich das Chartbild der Aixtron-Aktie hingegen unterhalb von 4,850 Euro, Abgaben auf die Mai-Tiefs bei rund 4,000 Euro wären dann keine Überraschung.

 

Aixtron (Tageschart in Euro):

Aufwärtstrend Aktie  
 Aixtron Kaufsignal Boden kurzfristig Trendwende dynamische Kursgewinne Boerse Daily

Unterstützungen: 5,484; 5,220; 5,000; 4,850; 4,808; 4,518 Euro

Widerstände: 5,645; 5810; 6,060; 6,339; 6,461; 6,777 Euro

 

Strategie: Long-Position weiter attraktiv, auch frische!

Nach dem Ausbruch über die Vorwochenhochs bei 5,484 Euro wurde jetzt Aufwärtspotential bis 5,810 Euro freigesetzt, darüber kann es anschließend auf rund 6,00 Euro weiter rauf gehen. Hierzu können Anleger auf das vorgestellte Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: DGC2W7) zurückgreifen und einen Kursanstieg auf 6,000 Euro nachhandeln. Es winkt binnen weniger Tage eine Rendite von bis zu 68 Prozent. Allerdings sollte das Stopp-Niveau noch entsprechend um 5,200 Euro angesetzt werden.

 

Steigende Kurse steigende aktien
Kennzahlen  
 
  WKN: DGC2W7
  Akt. Kurs: 0,54 - 0,56 Euro
  Basispreis:
5,055 Euro
  KO-Schwelle: 5,055 Euro
  Laufzeit: Open End
 
 
  Typ: Unlimited Turbo Long
  Emittent: DZ Bank
  Basiswert Aixtron
  Kursziel: 6,00 Euro
  Kurschance: 68 %
 
Order über Euwax / Börse Stuttgart
 
 

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur DZ Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Wertpapier: Aixtron


Verpassen Sie keine Nachrichten von Ingmar Königshofen

Ingmar Königshofen ist Geschäftsführer bei der FSG Financial Services Group, welche unter anderem das Portal Boerse-Daily.de betreibt. Dort werden mehrmals täglich top-aktuelle Analysen zu DAX, US-Indizes sowie zu besonders attraktiven Einzelwerten veröffentlicht.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Aixtron Fakten auf den Tisch gelegt

Der chinesische Investor Fujian Grand Chip Investment (CGI) hat sein angekündigtes Übernahmeangebot für den Chipausrüster Aixtron vorgelegt. Dafür werden wie erwarte 6 Euro je Aktie in bar auf den Tisch gelegt, das Papier von Aixtron legte im …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel