Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX+1,11 % EUR/USD+0,20 % Gold-0,33 % Öl (Brent)0,00 %

Weg damit! Zu viele Krisen: Goldman Sachs empfiehlt Ausstieg aus Aktienmarkt

02.08.2016, 14:13  |  14557   |   |   

Einer neuen Prognose der Investmentbank Goldman Sachs zufolge sei die Zeit gekommen, Unternehmensanteile an die Bären zu verfüttern. Aufgrund zahlreicher ungeklärter Krisen würden sich die Preise allmählich ihrer Obergrenze nähern.

Ein Putschversuch hier, ein EU-Austritt da. Geld, das vom Himmel fliegt und eine chinesische Wirtschaft, die nicht wächst. Ja, die globale Krise zeigt sich vielgestaltig. Entsprechend alarmierend ist der jüngste Ratschlag der Investmentbank Goldman Sachs an ihre Kunden, der da lautet: Lasst eure Finger von den risikoreichen Papieren!

"Unserer Meinung nach werden Aktien in einer flachen Phase verharren, während sich die Preise einer Obergrenze nähern“, schrieb der Chef-Stratege Christian Mueller-Glissmann in einer Notiz (Quelle: "Business Insider"). Aus diesem Grund habe man Aktien im Rahmen der dreimonatlichen Neustrukturierung des Portfolios heruntergestuft, was quasi einer effektiven Verkaufsempfehlung gleichkommt.

Zwar solle man dem Aktienmarkt für die nächsten 12 Monate noch neutral gegenüberstehen, doch hätten die Investoren nach der kurzfristigen Post-Brexit-Rally ihre Risikofreude erst einmal wieder auf Eis gelegt. 

Schon im Juni hatten Mueller-Glissmann und sein Team vor einem "besonders fragilen Markt" gewarnt. So glaubte er aufgrund des typisch asymmetrischen Verhaltens vieler Anleger an eine baldig einsetzende Baisse. An den Märkten ist indes noch keine eindeutige Richtung abzusehen. So kletterte der S&P-Index am Montag kurzfristig auf ein neues Rekordhoch und schloss dann mit 2.170 Punkten (-0,13 Prozent) ab. Mit 18.404 Punkten verlor der Dow Jones seinerseits 0,15 Prozent. 

 

 



Verpassen Sie keine Nachrichten von Redaktion w:o
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare

Avatar
helix-99
04.08.16 18:08:41
Also Goldman Sachs empfiehlt den Ausstieg aus dem Aktienmarkt, und wo empfiehlt GS einzusteigen?
Avatar
Silverager
04.08.16 14:02:09
Ende vorigen Jahres fiel mir Goldman Sachs durch ernste Warnungen vor Gold- und Silber auf, worauf ich mir natürlich einige Gold- und Silberminen kaufte, was ich nicht bereut habe.

Es ist doch immer Verlass auf diese Bank.
Avatar
unnerfrangge
03.08.16 13:06:58
Diesmal scheint was dran zu sein!Das weltweite "Pimp my Index"ist in seiner Endphase.Der Kapimunismus(aus Kapital&Kommunismus)hat fertig!Der Markt,der Markt,der hat immer Recht endet so wie die Partei,als sie die Mängel nicht mehr übertünchen bzw.überdrucken konnte!Die ultralockere Geldpolitik in ihrem Lauf,hält weder Ochs noch Esel auf!
Avatar
HermanVonHinten
03.08.16 10:44:42
Bei Ratschlägen von GS immer das Gegenteil tun.
Avatar
Alexander111
02.08.16 21:18:03
Na da sind wir ja froh wenn GS jetzt ins Blumengeschäft einsteigt.

Disclaimer

Weg damit! Zu viele Krisen: Goldman Sachs empfiehlt Ausstieg aus Aktienmarkt

Einer neuen Prognose der Investmentbank Goldman Sachs zufolge sei die Zeit gekommen, Unternehmensanteile an die Bären zu verfüttern. Aufgrund zahlreicher ungeklärter Krisen würden sich die Preise allmählich ihrer Obergrenze nähern.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel