Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX-2,20 % EUR/USD-0,06 % Gold-0,20 % Öl (Brent)+3,12 %

Commerzbank Einfach nur ein Trauerspiel…

02.08.2016, 12:45  |  1085   |   |   

Mit einem Kursabschlag von aktuell knapp 8 Prozent tendiert die Commerzbank-Aktie im frühen Handel auf ihren Jahrestiefs, was einem Gewinneinbruch und äußerst schwachem Ausblick geschuldet ist. Jetzt muss sich der seit dem 1. Mai amtierende Konzernchef Martin Zielke erst recht eine frische Strategie einfallen lassen.

Die genauen Zahlen zum jüngsten Gewinneinbruch sprechen eine eindeutige Sprache, der Überschuss im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sank um fast ein Drittel auf 209 Millionen Euro. Der operative Gewinn ging von 419 Millionen Euro auf 342 Millionen Euro zurück. Als äußerst schwach hat sich die Mittelstandssparte erwiesen, währen das Geschäft mit Privatkunden nach Jahren der Enthaltsamkeit sich jetzt zum Gewinnbringer entwickelt hat. Die Jahresziele können aber nicht gehalten werden und wurden entsprechend gekappt.

Das Bankhaus brachte heute Morgen einen detaillierten Bericht zum zweiten Quartal heraus, ein kleiner Ausschnitt: "Das Niedrigzinsumfeld und die anhaltende Kundenzurückhaltung in Anbetracht der geopolitischen Unsicherheiten werden die Erträge trotz Wachstum weiter belasten. Wir erwarten daher für das Gesamtjahr 2016, dass das Operative Ergebnis und das Konzernergebnis unter dem Vorjahr liegen werden." Vertrauenserweckend ist das nicht gerade, die Aktie fiel auf frische Jahrestiefs zurück.

stoppkurs

stoppkurs

Julitiefs werden ausgiebig getestet

Da sich das Wertpapier derzeit auf den Julitiefs bei 5,31 Euro abstützen kann, scheint ein weiterer Kursabschlag nicht direkt möglich. Es könnte nun eine mehrwöchige Seitwärtskonsolidierung starten, die erst im weiteren Verlauf mit frischen Daten zur Unterseite hin aufgelöst werden könnte. Dennoch empfiehlt es sich unter den aktuellen Tagestiefs von 5,27 Euro auf das Unlimited Turbo Short Zertifikat (WKN: DGG04L) zu setzen und an einem weiteren Sell-Off zunächst bis 4,50 Euro zu partizipieren. Möglicherweise wird sogar noch die runde Marke von 4,00 Euro im weiteren Verlauf getestet, was einer möglichen Rendite in dem Zertifikat von bis zu 111 Prozent entspreche. Abgesichert sollte ein entsprechendes Short-Investment oberhalb von 5,60 Euro. Erst darüber steigt die Wahrscheinlichkeit auf einem Rücklauf an den markanten Widerstand um 6,21 Euro spürbar an, an dieser Stelle drohen dann aber wieder erneute Gewinnmitnahmen. Ein echter Befreiungsschlag für die Commerzbank-Aktie dürfte sich vermutlich erst oberhalb von 6,50 Euro ergeben.

 

Commerzbank (Tageschart in Euro):

Abwärtstrend Aktie  
 Commerzbank fallende Kurse Verkaufssignal Pullback kurzfristig Boerse Daily

Unterstützungen: 5,27; 5,05; 4,98; 4,75; 4,50; 4,21 Euro

Widerstände: 5,43; 5,55; 5,69; 5,77; 5,89; 6,02 Euro

 

Strategie: Short-Positionen erst wieder unter 5,25 Euro sinnvoll

Da ein direkter Kursrückgang in der Commerzbank Aktie nicht zu erwarten ist, ergibt sich erst unterhalb der aktuellen Tagestiefs von 5,25 Euro eine erneute Short-Chance. Erste Ziele befinden sich bei rund 5,00 Euro, sowie darunter bei 4,50 Euro. Möglicherweise wird sogar das Niveau um 4,00 Euro zuvor noch angesteuert, ehe Käufer das Papier wieder aufgreifen. Über das vorgestellte Unlimited Turbo Short Zertifikat (WKN: DGG04L) lässt sich hierdurch eine maximale Rendite von bis zu 110 Prozent erzielen. Vorsichtige Investoren können schrittweise ihrer Short-Positionen an den entsprechen Marken reduzieren.

 

Fallende Kurse fallende aktien
Kennzahlen  
 
  WKN: DGG04L
  Akt. Kurs: 1,11 - 1,12 Euro
  Basispreis:
6,362 Euro
  KO-Schwelle: 6,362 Euro
  Laufzeit: Open End
 
 
  Typ: Unlimited Turbo Short
  Emittent: DZ Bank
  Basiswert Commerzbank
  Kursziel: 4,00 Euro
  Kurschance: 110 %
 
Order über Euwax / Börse Stuttgart
 
 

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur DZ Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Wertpapier: Commerzbank

Themen: Commerzbank, Euro, WKN


Verpassen Sie keine Nachrichten von Ingmar Königshofen

Ingmar Königshofen ist Geschäftsführer bei der FSG Financial Services Group, welche unter anderem das Portal Boerse-Daily.de betreibt. Dort werden mehrmals täglich top-aktuelle Analysen zu DAX, US-Indizes sowie zu besonders attraktiven Einzelwerten veröffentlicht.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Commerzbank Einfach nur ein Trauerspiel…

Mit einem Kursabschlag von aktuell knapp 8 Prozent tendiert die Commerzbank-Aktie im frühen Handel auf ihren Jahrestiefs, was einem Gewinneinbruch und äußerst schwachem Ausblick geschuldet ist. Jetzt muss sich der seit dem 1. Mai amtierende …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel