Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX-2,20 % EUR/USD-0,05 % Gold-0,09 % Öl (Brent)+3,12 %

K+S Dritte Welle gestartet!

09.08.2016, 07:30  |  791   |   |   

Noch vor wenigen Wochen wies die Aktie von K+S einen desolaten Chartverlauf auf und löste diesen regelkonform zur Unterseite auf. Im Bereich der diesjährigen Tiefs gelangen jedoch eine Stabilisierung, sowie anschließend eine Gegenbewegung, die sich nun in ihrer finalen Endrunde befindet.

Das erste Halbjahr 2016 kann in einer Handelsspanne zwischen 17,57 sowie auf der Oberseite rund 23,00 Euro eingeordnet werden, nachdem es zuvor von 40,28 Euro abwärts ging. Nach Auflösung eines bärischen Dreiecks Ende Juni gingen die Kursnotierungen erwartungsgemäß gen Süden zurück und setzten auf die Jahrestiefs um 17,57 Euro Anfang Juli auf. Von dort aus startete eine erste Gegenbewegung Richtung 20,49 Euro, wodurch die Aktie kurzzeitig über den EMA 50 auf Tagesbasis hinaus schauen durfte. Nach einem nicht unerwarteten Pullback zurück auf 18,01 Euro drehten die Kursnotierungen wieder zur Oberseite hin ab und brachen gestern aus dem kurzfristigen Abwärtstrend zum EAM 50 aus. Übrig blieb am Tagesende ein invertierter Hammer stehen, was für eine direkte Fortsetzung in der K+S-Aktie spricht und bestens auf der Long-Seite nachgehandelt werden kann - hierbei stützt sich die weitere Prognose auf einer dreiwelligen Kurserholung, was noch reichlich Aufwärtspotential bietet.

stoppkurs

stoppkurs

Frische Hochs zu erwarten, Aktie läuft…

Nach einhergehender Berechnung der bisherigen Kursbewegung können erst Kursziele an den Julihochs um 20,49 Euro abgeleitet werden. Darüber dürfte es weiter in Richtung 21,00 Euro, sowie übergeordnet zurück zum Widerstandsniveau von 23,00 Euro weiter rauf gehen. Erst an dieser Stelle ist mit einem mehrwöchigen Pullback zu rechnen, was es bis dahin erlaubt ein Investment über das Turbo Long Zertifikat (WKN: HU5M1A) einzugehen. Es winkt hierbei eine Rendite-Chance von bis zu 200 Prozent, sobald die obere Tradingrangebegrenzung bei 23,00 Euro erreicht wird. Abgesichert kann das Long-Investment dann knapp unterhalb von 18,80 Euro, erst darunter sollte es wieder zurück in den kurzfristigen Abwärtstrend, sowie möglicherweise auf die Jahrestiefs und 17,38 Euro abwärts gehen. Dies würde allerdings den vorläufigen Boden aus Mitte 2016 ernsthaft in Gefahr bringen und könnte im weiteren Verlauf noch viel tiefere Abgaben bereithalten.

 

K+S (Tageschart in Euro):

Aufwärtstrend Aktie  
 K+S Aufwaertsbewegung kurzfristig Kaufsignal Kursausbruch Boerse Daily

Unterstützungen: 19,16; 19,03; 18,85; 18,52; 18,16; 18,01 Euro

Widerstände: 19,56; 19,85; 20,15; 20,49; 21,17; 21,74 Euro

 

Strategie: Ein Long-Investment kann jetzt schon lohnen

Der Basiswert hat einen nachhaltigen Ausbruch vollzogen und dürfte die bullischen Konsolidierung nun weiter in Richtung 23,00 Euro auflösen. Erste Ziele sind im Bereich der Junlihochs bei 20,49 Euro, sowie darüber bei 23,00 Euro zu finden und können bereits jetzt mit einer kleinen Stückzahl über das Turbo Long Zertifikat (WKN: HU5M1A) nachgehandelt werden. Es winkt eine sensationelle Rendite-Chance von bis zu 200 Prozent. Stopps bieten sich aber noch knapp unter dem Niveau von 18,80 Euro an, falls es zu einem unerwarteten Rebound kommen sollte.

 

Steigende Kurse steigende aktien
Kennzahlen  
 
  WKN: HU5M1A
  Akt. Kurs: 1,65 - 1,67 Euro
  Basispreis:
18,00 Euro
  KO-Schwelle: 18,00 Euro
  Laufzeit: 14.09.2016
 
 
  Typ: Turbo Long
  Emittent: HVB / Uni Credit
  Basiswert K+S
  Kursziel: 23,00 Euro
  Kurschance: 200 %
 
Order über Euwax / Börse Stuttgart
 
 

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur UniCredit Bank AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Wertpapier: K+S

Themen: HVB, K+S, K & S, Euro, Invest


Verpassen Sie keine Nachrichten von Ingmar Königshofen

Ingmar Königshofen ist Geschäftsführer bei der FSG Financial Services Group, welche unter anderem das Portal Boerse-Daily.de betreibt. Dort werden mehrmals täglich top-aktuelle Analysen zu DAX, US-Indizes sowie zu besonders attraktiven Einzelwerten veröffentlicht.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

K+S Dritte Welle gestartet!

Noch vor wenigen Wochen wies die Aktie von K+S einen desolaten Chartverlauf auf und löste diesen regelkonform zur Unterseite auf. Im Bereich der diesjährigen Tiefs gelangen jedoch eine Stabilisierung, sowie anschließend eine Gegenbewegung, die …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
20.09.