Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,54 % EUR/USD-0,50 % Gold-0,89 % Öl (Brent)-2,60 %

Konjunktur Japan Starker Jahresstart, doch dann Stagnation - Geldpolitischer Nachschlag im September?

15.08.2016, 11:37  |  498   |   |   

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in Japan stagnierte im zweiten Quartal 2016 im Vergleich zum Vorquartal. Vor allem die Rückgänge bei den Investitionen der Unternehmen und der Exporte enttäuschten. Die Berechnung der Saisonbereinigung für das Gesamtaggregat sei jedoch insgesamt unzureichend, so die Analysten der DekaBank. Eine erneute Saisonbereinigung des Bruttoinlandsprodukts zeige, dass sich die Volkswirtschaft Japans nach einer Rezession im Winterhalbjahr nun wieder auf Wachstumskurs befindet.

Was bedeuten die Zahlen nun für die Geldpolitik Japans? Aus geldpolitischer Sicht dürften die BIP-Daten aufgrund der erschwerten Interpretation nicht entscheidend sein. Es sei nicht vollkommen auszuschließen, dass die japanische Notenbank Bank of Japan (BoJ) geldpolitisch bei ihrem Zinsentscheid im September nachlegt, so die Deka-Experten abschließend. 



Verpassen Sie keine Nachrichten von Redaktion w:o
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Konjunktur Japan Starker Jahresstart, doch dann Stagnation - Geldpolitischer Nachschlag im September?

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in Japan stagnierte im zweiten Quartal 2016 im Vergleich zum Vorquartal. Vor allem die Rückgänge bei den Investitionen der Unternehmen und der Exporte enttäuschten.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel