Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX-1,47 % EUR/USD-0,02 % Gold+0,28 % Öl (Brent)-0,97 %
Aktien Frankfurt Schluss: US-Zinsängste sorgen für Ernüchterung
Foto: Boris Roessler - dpa

Aktien Frankfurt Schluss US-Zinsängste sorgen für Ernüchterung

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
17.08.2016, 17:46  |  869   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Furcht vor einer strafferen Geldpolitik der US-Notenbank hat am deutschen Aktienmarkt zur Wochenmitte größere Gewinnmitnahmen ausgelöst. Der Leitindex Dax schloss am Mittwoch mit einem Minus von 1,30 Prozent auf 10 537,67 Punkte. Bereits am Vortag hatte ein merklich anziehender Eurokurs dem Höhenflug deutscher Dividendenpapiere ein Ende gesetzt. Eine teurere Gemeinschaftswährung kann die Exportaussichten der deutschen Unternehmen verschlechtern.

Der MDax , der die mittelgroßen Unternehmen repräsentiert, gab am Mittwoch um 0,96 Prozent auf 21 469,98 Punkte nach. Aufgrund deutlicher Kursverluste beim Schwergewicht United Internet büßte der Technologiewerte-Index TecDax 1,77 Prozent auf 1698,02 Punkte ein./edh/he

Wertpapier: DAX, MDAX, TecDAX


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Aktien Frankfurt Schluss US-Zinsängste sorgen für Ernüchterung

Die Furcht vor einer strafferen Geldpolitik der US-Notenbank hat am deutschen Aktienmarkt zur Wochenmitte größere Gewinnmitnahmen ausgelöst. Der Leitindex Dax schloss am Mittwoch mit einem Minus von 1,30 Prozent auf 10 537,67 Punkte. Bereits am …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel