Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX-1,95 % EUR/USD+0,04 % Gold-0,06 % Öl (Brent)+0,83 %

EUROSTOXX 50 Re-Break in den Abwärtstrend mahnt zur Vorsicht!

22.08.2016, 14:09  |  753   |   |   

War der Ausbruch aus einem Abwärtstrend ein Fehlsignal? Mit entsprechend negativen Konsequenzen? So könnten im negativen Szenario selbst die Jahrestiefs nochmals getestet und auch unterschritten werden. Die Chartsituation mahnt zur Vorsicht! So bildete sich erst vor zwei Wochen eine weiße Wochenkerze mit Ausbruch aus einem seit April 2016 laufenden Abwärtstrend – doch dieser Anstieg wurde in der vergangenen Woche wieder verkauft. Es folgte eine schwarze Wochenkerze, die auch als bearish engulfing interpretiert werden darf. Mit dem aktuellen Re-Break in den Abwärtstrend könnte die Stimmung nun kippen. Vor allem nach einem Fall unter 2.932 Punkten und folgend unter 2.880 Punkten würden die Bären wieder am Zug sein. Noch könnte sich der kurzfristige Abschwung der vergangenen Handelstage noch als „überschießender Pullback“ entpuppen. Doch hierfür müsste der europäische Leitindex wieder über die runde 3.000er-Marke per Daily-Close ansteigen.

EUROSTOXX 50 - Wochenkerzen

Hü und hott im EUROSTOXX 50. Der kurzfristige, seit April 2016 laufende Abwärtstrend in den Tageskerzen konnte erst verlassen werden, aktuell jedoch besteht das Risiko eines Rückfalls. Ein wiederholter Break der runden 3.000er-Marke sollte zu einem Test der 3.030 Punkte führen verbunden mit der Chance, dann bei neuen Hochs auch das Apriltop zu testen. Allerdings würde sich die Chartsituation erst aufhellen, sofern auch der seit 2015 bestehende Abwärtstrend über ca. 3.200 Punkten gebrochen wäre.

EUROSTOXX 50 - Tageskerzen

Kritisch unter 2.950, 2.930 und 2.880 Punkten. Leicht positiv per Hourly- oder Daily-Close Close über 3.000 Punkten sowie über 3.031 und dem jüngsten Top bei 3.066 Punkten.

Die wichtigsten Zahlen:

www.wallstreet-online.de - Wirtschaftskalender

Viel Erfolg und ein schönes Wochenende

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten nicht investiert ist, weder direkt noch indirekt durch Finanzinstrumente. Charts: www.guidants.com.

Wertpapier: E-Stoxx 50

Themen: Vermögen, Handel, EUR


Verpassen Sie keine Nachrichten von Stefan Salomon

Stefan Salomon ist seit Mitte der 1990er-Jahre Technischer Analyst. Er gilt als der Spezialist in Deutschland für Candlesticks in Verbindung mit der Trend- und Formationsanalyse. Mit rund 20 Jahren Erfahrung ist Stefan Salomon gefragter Medienpartner und Vortragsredner (u.a. auch n-tv, DAF, diverse Zeitungen und Magazine). Sein Motto lautet: "Börse ist einfach"! In Seminaren und Webinaren sowie als Coach vermittelt "Mr. Candlestick" sein Wissen an Börsen-Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis gern weiter.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer

EUROSTOXX 50 Re-Break in den Abwärtstrend mahnt zur Vorsicht!

War der Ausbruch aus einem Abwärtstrend ein Fehlsignal? Mit entsprechend negativen Konsequenzen? So könnten im negativen Szenario selbst die Jahrestiefs nochmals getestet und auch unterschritten werden. Die Chartsituation mahnt zur Vorsicht! So …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel