Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+2,28 % EUR/USD+0,22 % Gold-0,01 % Öl (Brent)+3,29 %
Devisen: Euro pendelt um Marke von 1,13 US-Dollar
Foto: Vladimir Koletic - 123rf

Devisen Euro pendelt um Marke von 1,13 US-Dollar

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
22.08.2016, 16:56  |  655   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Montag um die Marke von 1,13 US-Dollar gependelt. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1311 US-Dollar. Zuvor hatte sich der Kurs in einer Handelsspanne von etwa einem halben Cent bewegt. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1306 (Freitag: 1,1326) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8845 (0,8829) Euro.

Marktbeobachter sprachen von einem impulsarmen Wochenauftakt am Devisenmarkt. Im Handelsverlauf standen keine wichtigen Konjunkturdaten auf dem Programm. Ein Hauptthema bleibt die Geldpolitik der US-Notenbank Fed. Am Freitag wird sich Fed-Chefin Janet Yellen anlässlich der Notenbankkonferenz in Jackson Hole äußern. Am Wochenende hatte Fed-Vize Stanley Fischer Spekulationen auf eine baldige Zinsanhebung in den USA gefördert. Fischer sagte, die Fed habe ihre Ziele fast erreicht.

Am Markt wird nach wie vor über den Zeitpunkt der nächsten Zinserhöhung in den USA gerätselt. Aktuell wird die Wahrscheinlichkeit für mindestens eine Zinserhöhung in diesem Jahr auf etwa 50 Prozent eingeschätzt. Zuletzt gab es immer wieder unterschiedliche Signale aus den Reihen der Fed und mehrfach Kritik an der Kommunikationspolitik der amerikanischen Währungshüter. Im vergangenen Dezember hatte die Fed erstmals seit der schweren Finanzkrise die Zinsen angehoben und damit die Zinswende in den USA eingeläutet. Seitdem beließen die Währungshüter den Leitzins in der Spanne zwischen 0,25 und 0,5 Prozent.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,86240 (0,86537) britische Pfund , 113,73 (113,53) japanische Yen und 1,0886 (1,0852) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 1335,90 (1346,40) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 37 340,00 (37 630,00) Euro./jkr/jsl/stk

Wertpapier: EUR/USD


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Devisen Euro pendelt um Marke von 1,13 US-Dollar

Der Euro hat am Montag um die Marke von 1,13 US-Dollar gependelt. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1311 US-Dollar. Zuvor hatte sich der Kurs in einer Handelsspanne von etwa einem halben Cent bewegt. Die Europäische Zentralbank …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Europas größte ETP-Plattform

Erfahren Sie alles zum Thema Investieren in ETPs. Informieren Sie sich auf etfsecurities.com

Zum Leitfaden

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel