Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+2,28 % EUR/USD-0,03 % Gold-0,14 % Öl (Brent)+1,23 %
Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend mit Kursgewinnen
Foto: wallstreet:online

Aktien Osteuropa Schluss Überwiegend mit Kursgewinnen

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
23.08.2016, 18:46  |  853   |   |   

BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU (dpa-AFX) - Mehrheitlich im Plus haben sich die wichtigsten Aktienmärkte Osteuropas am Dienstag präsentiert. Eine sehr positive Stimmung an den westeuropäischen Leitbörsen verbunden mit Zuwächsen an der Wall Street sorgte Händlern zufolge für Unterstützung. Lediglich die polnische Börse schloss mit einem Minus und setzte damit den jüngsten Abwärtstrend fort.

In Warschau sank der Wig-30-Index um 0,37 Prozent auf 2041,73 Punkte. Der breiter gefasste Wig-Index verlor 0,25 Prozent auf 47 501,30 Punkte. Damit verzeichnete der polnische Aktienmarkt bereits den sechsten Verlusttag in den vergangenen sieben Handelstagen. Medienberichte, wonach sich Unicredit komplett von der polnischen Bank Pekao trennen will, drückten die Pekao-Aktien um 2,2 Prozent nach unten. Den Angaben zufolge verhandelt Unicredit mit dem polnischen Versicherer PZU über den Verkauf ihrem 40-prozentigen Pekao-Anteil. Die PZU-Papiere reagierten auf die Nachricht mit einem Verlust von 3,4 Prozent.

Der Prager Leitindex PX legte um 0,52 Prozent auf 850,72 Punkte zu. Die Papiere von Erste Group stiegen um 2,18 Prozent. Nach Zahlen schlossen Vienna Insurance Group (VIG) mit einem Plus von 3,09 Prozent. Wie schon im ersten Quartal hatte der Versicherer auch im Halbjahr einen Rückgang des Vorsteuerergebnisses um rund ein Fünftel verbucht. Komercni Banka fielen hingegen um 1,15 Prozent. Die Papiere des Energiekonzerns CEZ schlossen bei guten Umsätzen 0,19 Prozent tiefer.

Der Budapester Leitindex Bux gewann 0,55 Prozent auf 27 723,68 Punkte. Unter den Einzelwerten verzeichneten die Papiere der OTP Bank mit plus 1,29 Prozent das deutlichste Plus. Mol verteuerten sich um 0,23 Prozent, während Gedeon Richter und MTelekom praktisch unverändert tendierten.

Der russische RTS-Interfax-Index in Moskau stieg um 0,93 Prozent auf 972,25 Punkte./ste/APA/edh/he



Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Aktien Osteuropa Schluss Überwiegend mit Kursgewinnen

Mehrheitlich im Plus haben sich die wichtigsten Aktienmärkte Osteuropas am Dienstag präsentiert. Eine sehr positive Stimmung an den westeuropäischen Leitbörsen verbunden mit Zuwächsen an der Wall Street sorgte Händlern zufolge für …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel