DAX-0,05 % EUR/USD+0,12 % Gold+0,28 % Öl (Brent)+0,90 %

Alibaba Group Warten auf den nächsten Kursschub

24.08.2016, 12:45  |  526   |   |   

In den letzten Handelswochen konnte das Wertpapier des chinesischen Online-Händlers Alibaba über eine wichtige Hürde ausbrechen und seither knapp 15 Prozent an Wert zulegen. Seit einigen Tagen konsolidiert die Aktie jedoch knapp unterhalb der markanten Hürde von 100,00 US-Dollar, sammelt aber offenbar Kräfte für einen erneuten Aufwärtsschub zurück an die Hochs aus 2014.

Gestartet ist die noch recht junge Aktie von Alibaba gegen Ende September 2014 mit einem Ausgabepreis von 92,70 US-Dollar, rutschte aber kurz darauf auf ein Verlaufstief von 82,81 US-Dollar wieder ab. Anschließend startete bis Mitte November selben Jahres eine fulminante Kursrally auf rund 120,00 US-Dollar, doch lange hielt das Glück leider nicht an. Denn in den darauf folgenden Monaten musste das Papier empfindliche Abgaben auf 57,20 US-Dollar verkraften. Erst in diesem Bereich stellten Marktteilnehmer durch einen Doppelboden eine anschließende Trendwende sicher, die zunächst an das markante Widerstandsniveau von 86,00 US-Dollar aufwärts geführt hat. Diese Hürde wurde im Laufe der letzten Monate mehrfach getestet, jedoch kam es erst zu Beginn dieses Monats zu einem dynamischen Kursanstieg auf ein Verlaufshoch von 98,86 US-Dollar. Nun hängt der Wert knapp darunter fest und konsolidiert sukzessive abwärts. Diese Phase kann jedoch in der Gesamtheit als zwischengeschaltete Korrektur gewertet werden, die bald zur Oberseite aufgelöst werden sollte und damit frisches Aufwärtspotential in dem Wertpapier von Alibaba freisetzen dürfte.

stoppkurs

stoppkurs

Konsolidierung für Einstieg nutzen

Solange sich die Kursnotierungen innerhalb des kurzfristigen Abwärtstrends aufhalten, könnten zeitweise noch Abgaben auf das Niveau von 93,91 US-Dollar folgen. Darunter könnte es sogar bis in den Bereich der Kurslücke um 91,26 US-Dollar abwärts gehen, ehe sich Käufer wieder blicken lassen und die kurzfristige Pullback-Bewegung der Alibaba-Aktie stoppen. Wo ein Ende zu finden sein wird, ist schwierig vorherzusagen. Ein Long-Einstieg kann aber auch auf aktuellem Kursniveau über das Mini Future Long Zertifikat (WKN: HU51Z2) erfolgen, nur dass eine Verlustbegrenzung noch entsprechend weit weg angesetzt werden muss. Übergeordnet ist nämlich ein weiterer Aufwärtsschub zu erwarten und kann bis zu 130 Prozent Rendite einbringen.

Die Gegenseite sieht bei einem Kursanstieg über die jüngsten Hochs von 98,86 US-Dollar eine direkte Fortsetzung des zu Beginn dieses Monats etablierten Kaufsignals vor, welches das Wertpapier zunächst an 105,20, sowie darüber auf 111,20 US-Dollar tragen dürfte. Umso näher die Aktie des Online-Händlers jedoch an seine Jahreshochs aus 2014 heranrückt, umso größer werden auch die Rückfallrisiken. Werden hingegen keine frischen Tiefs mehr ausgebildet, so verdichten sich die Hinweise auf eine direkte Fortsetzung der Anfang August gestarteten Aufwärtsbewegung weiter.

 

Alibaba Group (Tageschart in US-Dollar):

Aufwärtstrend Aktie  
 Alibaba Group steigende Kurse Kaufssignal Ausbruch kurzfristig Erholung Boerse Daily

Unterstützungen: 94,75; 93,91; 91,26; 90,00; 87,80; 86,00 US-Dollar

Widerstände: 96,63; 97,94; 98,86; 100,00; 101,49; 105,20 US-Dollar

 

Strategie: Direktes Long-Investment möglich

Über das Mini Future Long Zertifikat (WKN: HU51Z2) haben Anleger bei einem direkten Investment in das Papier eine Gewinn-Chancen von bis zu 130 Prozent, sobald der Basiswert Alibaba das Kursniveau von 111,20 US-Dollar erreicht. Stopps dürfen gerne noch unterhalb von 90,00 US-Dollar platziert werden und sind bei nachgebenden Kursnotierungen stetig nachzuziehen.

 

Steigende Kurse steigende aktien
Kennzahlen  
 
  WKN: HU51Z2
  Akt. Kurs: 1,12 - 1,16 Euro
  Basispreis:
83,1329 US-Dollar
  KO-Schwelle: 88,00 US-Dollar
  Laufzeit: Open End
 
 
  Typ: Mini Future Long
  Emittent: HVB / Uni Credit
  Basiswert Alibaba
  Kursziel: 111,20 Euro
  Kurschance: 130 %
 
Order über Euwax / Börse Stuttgart
 
 

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur UniCredit Bank AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.



Verpassen Sie keine Nachrichten von Ingmar Königshofen

Ingmar Königshofen ist Geschäftsführer bei der FSG Financial Services Group, welche unter anderem das Portal Boerse-Daily.de betreibt. Dort werden mehrmals täglich top-aktuelle Analysen zu DAX, US-Indizes sowie zu besonders attraktiven Einzelwerten veröffentlicht.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel