Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX+1,35 % EUR/USD-0,12 % Gold-0,27 % Öl (Brent)-0,16 %
Aktien Wien Schluss: ATX legt zu - Bankenaktien gefragt
Foto: Oliver Berg - dpa

Aktien Wien Schluss ATX legt zu - Bankenaktien gefragt

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
24.08.2016, 18:49  |  585   |   |   

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Mittwoch fester geschlossen. Der ATX stieg um 0,82 Prozent auf 2308,10 Punkte. Die Anleger warten weiterhin die Notenbankkonferenz im US-amerikanischen Jackson Hole. Dort treffen sich ab Donnerstag die führenden Notenbanker der Welt. Vor allem am Freitag wird auf Hinweise gehofft, ob der Leitzins in den USA eventuell schon im September erneut angehoben werden könnte.

Bankenaktien standen europaweit in der Gunst der Anleger am oben. In Wien verteuerten sich die Papiere der Erste Group um 3,3 Prozent und die Anteilsscheine der Raiffeisen Bank International stiegen um 3,1 Prozent.

Die Aktien von Kapsch (plus 3,6 Prozent) und conwert (plus 2,0 Prozent) profitierten von den jüngsten Geschäftszahlen der Unternehmen. Der Wohnimmobilienkonzern conwert erzielte das beste Halbjahresergebnis seiner Firmengeschichte.

Für die Papiere von Schoeller-Bleckmann ging es nach der Vorlage von Resultaten hingegen um 8,5 Prozent nach unten. Der Ölfeldausrüster leidet weiterhin unter den ölpreisbedingt geringen Investitionen der Branche und musste ein Umsatzminus im Halbjahr hinnehmen.

Verbund verbuchten ein Plus von 0,6 Prozent. Der Stromriese und die OMV -Tochter Econgas legten einen Streit über Gaslieferungen für das Kraftwerk Mellach bei. Das bringt Verbund einen einmaligen Sondergewinn durch die Auflösung von Rücklagen.

Vienna Insurance Group (VIG) fielen nach einem Analystenkommentar um 0,5 Prozent./ste/APA/mis

Wertpapier: ATX


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Aktien Wien Schluss ATX legt zu - Bankenaktien gefragt

Die Wiener Börse hat am Mittwoch fester geschlossen. Der ATX stieg um 0,82 Prozent auf 2308,10 Punkte. Die Anleger warten weiterhin die Notenbankkonferenz im US-amerikanischen Jackson Hole. Dort treffen sich ab Donnerstag die führenden …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
12.06.