Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,90 % EUR/USD-0,29 % Gold-0,79 % Öl (Brent)-1,57 %
Aktien Osteuropa Schluss: Ohne klaren Trend
Foto: wallstreet:online

Aktien Osteuropa Schluss Ohne klaren Trend

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
24.08.2016, 19:36  |  506   |   |   

BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU (dpa-AFX) - Osteuropas wichtigste Aktienmärkte haben am Mittwoch uneinheitlich tendiert. Während sich die Börsen in Ungarn und Tschechien dem freundlichen westeuropäischen Umfeld anschlossen, ließen die Handelsplätze in Polen und Russland Federn.

In Warschau sank der Wig-30-Index um 0,27 Prozent auf 2036,21 Punkte. Der breiter gefasste Wig-Index verlor 0,10 Prozent auf 47 478,83 Punkte. In der Gewinnzone waren PKO Bank (plus 0,50 Prozent) zu finden, während Alior Bank (minus 1,24 Prozent) und MBank (minus 1,49 Prozent) nachgaben. Die Aktien des Versicherers PZU schlossen nach der Bekanntgabe von Quartalszahlen 1,10 Prozent höher. Am Vortag sie mehr als 3 Prozent eingebüßt, nachdem das Unternehmen wegen seines möglichen Interesses am Kauf eines Anteils an der Bank Pekao in den Fokus geraten war.

Der Prager Leitindex PX legte um 0,86 Prozent auf 858,06 Punkte zu. Die Bankwerte folgten dem europäischen Trend und schlossen einheitlich im Plus. Erste Group zogen um 2,43 Prozent an, Komercni Banka legten um 1,21 Prozent zu und Moneta Money Moneystiegen um 1,87 Prozent. Bei der Vienna Insurance Group (VIG) ging es dagegen um 0,43 Prozent bergab, nachdem die Aktien am Dienstag nach Vorlage von Halbjahreszahlen gut drei Prozent dazugewonnen hatten.

Der Budapester Leitindex Bux gewann 0,81 Prozent auf 27 942,27 Punkte. Banktitel zeigten sich uneinheitlich: Die Aktien der OTP Bank gewannen 1,94 Prozent, während FHB Bank um 0,38 Prozent sanken. Kursverluste gab es zudem bei MOL (minus 0,29 Prozent).

Der russische RTS-Interfax-Index in Moskau fiel um 1,46 Prozent auf 958,04 Punkte./bel/APA/edh/mis



Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Aktien Osteuropa Schluss Ohne klaren Trend

Osteuropas wichtigste Aktienmärkte haben am Mittwoch uneinheitlich tendiert. Während sich die Börsen in Ungarn und Tschechien dem freundlichen westeuropäischen Umfeld anschlossen, ließen die Handelsplätze in Polen und Russland Federn. In …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel