Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX-1,89 % EUR/USD-0,02 % Gold+0,19 % Öl (Brent)+0,74 %
Aktien Osteuropa Schluss: Mehrheitlich im Minus
Foto: wallstreet:online

Aktien Osteuropa Schluss Mehrheitlich im Minus

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
25.08.2016, 18:47  |  843   |   |   

BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU (dpa-AFX) - Überwiegend leichter haben Osteuropas wichtigste Aktienmärkte am Donnerstag geschlossen. Marktbeobachter verwiesen auf die Zurückhaltung der Anleger vor der für Freitag angesetzten Rede der US-Notenbank-Präsidentin Janet Yellen bei der renommierten Konferenz im amerikanischen Jackson Hole. Lediglich die Moskauer Börse endete im Plus.

In Warschau sank der Wig-30-Index um 0,18 Prozent auf 2032,57 Punkte. Der breiter gefasste Wig-Index verlor 0,03 Prozent auf 47 464,07 Punkte. Damit ist der polnische Aktienmarkt in den vergangenen neun Handelstagen nur einmal gestiegen und acht Mal gefallen. Die Titel des Schuhherstellers CCC gewannen nach positiven Quartalszahlen 1,63 Prozent. Auch die Zahlen des IT-Unternehmens Asseco Poland wurden mit einem Plus von 0,92 Prozent am Markt positiv aufgenommen. Der Medienkonzern Cyfrowy Polsat verfehlte mit seiner Quartalsbilanz hingegen die Markterwartungen. Die Aktie beendete den Handelstag 0,53 Prozent tiefer.

Der Prager Leitindex PX büßte 0,26 Prozent auf 855,79 Punkte ein. Bei den Einzelwerten gerieten die Titel des Glücksspielanbieters Fortuna nach der Bekanntgabe von Geschäftszahlen unter Druck und gaben um 4,21 Prozent nach. Die Papiere des Hygienetextilkonzerns Pegas Nonwovens (plus 0,22 Prozent) reagierten hingegen kaum auf die Zahlenvorlage.

Der Budapester Leitindex Bux fiel um 0,61 Prozent auf 27 779,62 Punkte. Auf Unternehmensseite blieb die Nachrichtenlage dünn. Unter den Bux-Schwergewichten beendeten die Aktien von MTelekom (plus 0,46 Prozent) und Mol (plus 0,09 Prozent) den Handelstag in der Gewinnzone. Deutlich schwächer tendierten hingegen die Anteilscheine des Pharmakonzerns Gedeon Richter (minus 1,02 Prozent) und der OTP Bank (minus 1,23 Prozent).

Der russische RTS-Interfax-Index in Moskau fiel um 1,46 Prozent auf 958,04 Punkte./dkm/APA/edh/he



Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Aktien Osteuropa Schluss Mehrheitlich im Minus

Überwiegend leichter haben Osteuropas wichtigste Aktienmärkte am Donnerstag geschlossen. Marktbeobachter verwiesen auf die Zurückhaltung der Anleger vor der für Freitag angesetzten Rede der US-Notenbank-Präsidentin Janet Yellen bei der …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel