Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX+1,47 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,40 % Öl (Brent)+4,67 %
Aktien Frankfurt: Dax meldet sich mit neuer Kraft zurück
Foto: Boris Roessler - dpa

Aktien Frankfurt Dax meldet sich mit neuer Kraft zurück

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
30.08.2016, 12:09  |  751   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem schwächeren Wochenauftakt hat sich der deutsche Aktienmarkt am Dienstag mit klaren Gewinnen zurückgemeldet. Der Dax schaffte dank guter Vorgaben von den US-Börsen gleich zu Handelsbeginn den Sprung über die psychologisch wichtige Marke von 10 600 Punkten. Gegen Mittag notierte der deutsche Leitindex um 1,03 Prozent fester bei 10 653,11 Zählern.

Jochen Stanzl von CMC Marktes machte zudem den fallenden Euro als Triebfeder aus. Eine günstigere Gemeinschaftswährung verbessert die Exportaussichten deutscher Konzerne außerhalb der Eurozone.

Auch der MDax konnte seine Vortagesverluste komplett ausbügeln und rückte zuletzt um 0,68 Prozent auf 21 664,66 Zähler vor. Der Technologiewerte-Index TecDax kletterte um 0,92 Prozent auf 1741,39 Punkte. Klare Gewinne verbuchten auch Europas Börsen: Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg um 1,01 Prozent auf 3028,91 Punkte.

ANLEGER WARTEN AUF US-KONJUNKTURDATEN

An der Wall Street hatte die Aussicht auf weiter steigende Zinsen etwas von ihrem Schrecken verloren. Die Anleger warten gespannt auf wichtige Daten zur US-Wirtschaft und dem Arbeitsmarkt, von deren Entwicklung die US-Notenbank Fed etwaige Zinsschritte abhängig macht. So kommt den am Nachmittag anstehenden Immobilienpreisen und dem Verbrauchervertrauen eine hohe Bedeutung zu. Das größte Augenmerk der Anleger bleibt aber auf die Arbeitsmarktdaten an diesem Mittwoch und Freitag gerichtet.

Hierzulande gehörten im Dax mit Kursaufschlägen von teils mehr als zweieinhalb Prozent die Aktien der Deutsche Bank und der Commerzbank zu den größten Gewinnern. Sie profitierten laut Börsianern unter anderem von den zuletzt festen Kursen der Finanztitel an der Wall Street.

ANALYSTENLOB BEFLÜGELT SAP, WACKER CHEMIE UND WIRECARD

SAP-Papiere erreichten bei 79,45 Euro den höchsten Stand ihrer Börsengeschichte. Zuletzt notierten die Anteilsscheine mit einem Aufschlag von rund 2 Prozent nur unweit darunter. Die Aktie ist seit den unerwartet starken Zahlen zum zweiten Quartal im Aufwind. Nun zeigte sich Analyst Gerardus Vos von der britischen Investmentbank Barclays in einer aktuellen Studie sehr optimistisch für den Softwarekonzern.

Auch in den übrigen Indizes sorgten einige Analystenstudien für frischen Wind: Der Kurs von MDax-Mitglied Wacker Chemie kletterte nach einer Kaufempfehlung der Deutschen Bank zeitweise mit mehr als dreieinhalb Prozent auf den höchsten Stand seit Ende Juli. Zuletzt betrug das Plus noch rund eineinhalb Prozent.

Positiv äußerte sich Barclays-Experte Vos auch zu den Papieren des Zahlungsabwicklers Wirecard . Er gab seine neutrale Haltung auf und stuft die Papiere nun mit "Overweight" ein. Damit habe ein hartnäckiger Zweifler seine Meinung geändert, sagte ein Börsianer. Wirecard-Aktien standen am Mittag mit einem Kursaufschlag von mehr als 4 Prozent weiter auf dem Spitzenplatz im TecDax./tav/das

--- Von Tanja Vedder, dpa-AFX ---

Wertpapier: DAX, MDAX, TecDAX, E-Stoxx 50


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Aktien Frankfurt Dax meldet sich mit neuer Kraft zurück

Nach dem schwächeren Wochenauftakt hat sich der deutsche Aktienmarkt am Dienstag mit klaren Gewinnen zurückgemeldet. Der Dax schaffte dank guter Vorgaben von den US-Börsen gleich zu Handelsbeginn den Sprung über die psychologisch wichtige Marke …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel