Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX-0,58 % EUR/USD+0,11 % Gold-0,28 % Öl (Brent)+0,65 %

Apple Vorbörslich unter Druck!

30.08.2016, 15:30  |  606   |   |   

Die EU-Kommission geht gegen das umstrittene Steuerabkommen zwischen dem Technologiekonzern Apple und Irland vor, welches nun seit gut zwei Jahrzehnten anhält. Es drohen Milliardenschwere Rückzahlungen, die Aktie zeigt sich vorbörslich deutlich unter Druck.

Wettbewerbskommissarin Margarete Vestager teilte heute in Brüssel mit, dass Apple unerlaubte Steuervergünstigungen von bis zu 13 Milliarden Euro von Irland erhielt und diese unzulässig sein. „Die Kommission gelangte bei ihrer Prüfung zu dem Schluss, dass Irland Apple unzulässige Steuervergünstigungen gewährt hat, aufgrund derer Apple über viele Jahre erheblich weniger Steuern zahlen musste als andere Unternehmen", sagte Vestager. Irland widerspricht und kündigte an vor Gericht zu ziehen, Apple prüft den Vorfall ebenfalls und dürfte sich ebenfalls Irlands Gang vor Gericht anschließen. Die Geschichte hat jedoch gezeigt, dass solche Verfahren etliche Jahre andauern können bis es zu einem Urteil kommt und endlich Geld fließt.

Aus charttechnischer Sicht konnte sich das Wertpapier Ende Juli aus einem mittelfristigen Abwärtstrend zur Oberseite befreien, verfehlte aber seine Aprilhochs bei 112,39 US-Dollar deutlich und kippte zuvor zur Unterseite weg. Die vorbörsliche Indikation weist unterdessen einen Kursabschlag von gut einem Prozent auf, was derzeit auf dem Papier lastet. Kurzfristig könnten sich hier gute Handels-Chancen auf der Short-Seite ergeben, die für risikofreudige Anleger bestens geeignet wären. Doch sollte auch die Kreuzunterstützung um 103,80 US-Dollar nicht außer Acht gelassen werden, wo die beiden gleitenden Durchschnitte EMA 50/200 und eine größere Horizontalunterstützung verlaufen. Auf jeden Fall ist mit größerer Volatilität in der Aktie des Technologiekonzerns zu rechnen, solange sich der gesamte Prozess noch in der Schwebe befindet.

stoppkurs

stoppkurs

Aktie steuert wichtige Unterstützung an

Auf Sicht von mehreren Stunden bis Tagen kann aufgrund der Nachrichtenlage ein kurzfristiges Short-Investment über das Turbo Short Zertifikat (WKN: CX5SJD) gewagt werden, jedoch sollten sich Anleger auch deren erhöhten Risiken bewusst sein. Abgaben auf die Kreuzunterstützung um 103,80 US-Dollar wären denkbar, jedoch sollte an dieser Stelle anschließend eine deutliche Gegenbewegung einkalkuliert werden. Die mögliche Rendite-Chance bewegt sich hierbei um 62 Prozent, abgesichert sollte das Investment jedoch noch relativ eng. Gelingt es hingegen über die Kursmarke von 110,00 US-Dollar anzusteigen, wird ein Test der Aprilhochs bei 112,39 US-Dollar wahrscheinlich. Darüber könnte es sogar weiter in Richtung der Marke von 117,50 US-Dollar weiter rauf gehen, womit Apple schließlich an seine Novemberhochs anknüpfen würde.

 

Apple (Tageschart in US-Dollar):

Abwärtstrend Aktie  
 Apple fallende Kurse Verkaufssignal Steuer kurzfristig Kursrueckgang Boerse Daily

Unterstützungen: 106,15; 104,40; 103,80; 102,75; 101,89; 100,00 US-Dollar

Widerstände: 107,44; 107,95; 108,75; 110,00; 112,39; 114,00 US-Dollar

 

Strategie: Direkter Short-Einstieg nur mit kleinen Positionen

Mit einem kurzfristigen Investment in das hoch gehebelte Turbo Short Zertifikat (WKN: CX5SJD) können risikofreudige Anleger nun auf eine Fortsetzung des Abverkauf setzen und eine Rendite von bis zu 62 Prozent kassieren. Als Zielbereich ist das Niveau um 103,80 US-Dollar zu nennen, eine entsprechende Verlustbegrenzung kann hingegen knapp über dem Niveau von 108,00 US-Dollar angesetzt werden. Vorzugsweise sind jedoch noch kleinere Handels Positionen zu empfehlen.

 

Fallende Kurse fallende aktien
Kennzahlen  
 
  WKN: CX5SJD
  Akt. Kurs: 0,41 - 0,43 Euro
  Basispreis:
110,00 US-Dollar
  KO-Schwelle: 110,00 US-Dollar
  Laufzeit: 15.12.2016
 
 
  Typ: Turbo Short
  Emittent: Citi
  Basiswert Apple
  Kursziel: 103,80 US-Dollar
  Kurschance: 62 %
 
Order über Euwax / Börse Stuttgart
 
 

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Citigroup Global Markets Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Wertpapier: Apple


Verpassen Sie keine Nachrichten von Ingmar Königshofen

Ingmar Königshofen ist Geschäftsführer bei der FSG Financial Services Group, welche unter anderem das Portal Boerse-Daily.de betreibt. Dort werden mehrmals täglich top-aktuelle Analysen zu DAX, US-Indizes sowie zu besonders attraktiven Einzelwerten veröffentlicht.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Apple Vorbörslich unter Druck!

Die EU-Kommission geht gegen das umstrittene Steuerabkommen zwischen dem Technologiekonzern Apple und Irland vor, welches nun seit gut zwei Jahrzehnten anhält. Es drohen Milliardenschwere Rückzahlungen, die Aktie zeigt sich vorbörslich deutlich …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel