Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX+1,12 % EUR/USD+0,10 % Gold+0,28 % Öl (Brent)+5,28 %
Aktien New York Ausblick: Wenig verändert nach Daten vom Arbeitsmarkt
Foto: SVLuma - Fotolia

Aktien New York Ausblick Wenig verändert nach Daten vom Arbeitsmarkt

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
01.09.2016, 14:52  |  531   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Am US-Aktienmarkt könnte sich die Stimmung am Donnerstag wieder etwas aufhellen. In den USA war die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangene Woche etwas weniger deutlich gestiegen als erwartet. Die Nachricht könnte die Richtung weisen für den am Freitag anstehenden Jobbericht für August, der als ein wichtiger Indikator für die Geldpolitik der US-Notenbank gilt.

Gut eine Dreiviertelstunde vor dem Börsenstart taxierte das Handelshaus IG den Dow Jones Industrial 0,07 Prozent höher auf 18 413 Punkte. Zur Wochenmitte hatte der US-Leitindex noch um 0,29 Prozent nachgegeben.

Zuvor waren bereits positive Impulse aus China gekommen. Der offizielle Einkaufsmanagerindex des Statistikamtes im herstellenden Gewerbe war im August unerwartet von 49,9 Punkten im Vormonat auf 50,4 Zähler geklettert.

Unter den Einzelwerten sackten die Aktien von Salesforce um 6,74 Prozent ab. Der Cloud-Experte hatte Anleger mit seinen Erwartungen an das laufende Geschäftsquartal schockiert. Die Gewinn- und Umsatzschätzungen lagen unter den Erwartungen von Experten. Das Unternehmen sieht sich zunehmender Konkurrenz durch Konzerne wie SAP , Oracle und Microsoft im Geschäft mit Software und Dienstleistungen in der sogenannten Datenwolke (Cloud) ausgesetzt.

Die Anleger von Campbell Soup mussten ein vorbörsliches Minus von mehr als 4 Prozent verkraften. Der Suppenhersteller hatte mit seinen Quartalszahlen enttäuscht.

Für die Papiere von Gilead Sciences hingegen ging es vorbörslich um 0,29 Prozent nach oben. Menschen mit hohem Risiko einer HIV-Infektion können sich künftig auch in der Europäischen Union (EU) mit dem Medikament "Truvada" des Pharmakonzerns schützen. Die EU-Kommission hatte das Mittel unter Auflagen zur Prophylaxe zugelassen. Einige Aids-Experten setzen große Hoffnungen in das Präparat. Die tägliche Einnahme der Pille soll das Risiko senken, sich mit HIV zu infizieren./la/fbr

Wertpapier: Dow Jones, Nasdaq 100


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Aktien New York Ausblick Wenig verändert nach Daten vom Arbeitsmarkt

Am US-Aktienmarkt könnte sich die Stimmung am Donnerstag wieder etwas aufhellen. In den USA war die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangene Woche etwas weniger deutlich gestiegen als erwartet. Die Nachricht könnte die …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel