Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,61 % EUR/USD-0,09 % Gold-0,19 % Öl (Brent)+0,45 %

Der DAX im September – so könnte der Leitindex performen

02.09.2016, 05:05  |  647   |   |   

Es wäre so schön und vor allem einfach, wenn wir an den Aktienmärkten ganz leicht Gewinne erzielen könnten. Ganz einfach wenn man wüsste, wie sich die anderen Marktteilnehmer verhalten werden. Oder kann das einem egal sein? Auch oder vor allem im Handelsmonat September? (Stichwort Börsenweisheit Sell in May…)

Laut der lieben Statistik müssten wir im August eigentlich mit Verlusten im DAX zurechtkommen. Aber ätsch – is nich. Zumindest dieses Jahr. Da kletterte das deutsche Börsenbarometer mal ganz souverän 2,47 Prozent gen Norden. Damit untermauert der DAX seinen langfristigen Aufwärtstrend. Denn gemessen an der 200-Tage-Linie (Abstand derzeit über 5 Prozent) ist alles in Butter. Stellt sich die Frage:

Wie wird der September? Laut der Historie – mit Hilfe der Daten seit quasi DAX-Start – total mies. Wir erwarten den schlechtesten Handelsmonat im Jahr überhaupt. Und zwar so richtig rot. Im Schnitt verlor der DAX bisher im September 1,87 Prozent. Dagegen sind die Monate Juni und August mit ganz mageren Verlusten kein Problem. An dieser Stelle wieder gefragt:

Macht Sie so etwas nervös? Wir hoffen nicht. Denn der August war ein schönes Beispiel, dass Anleger sehen können, wie Statistiken und Zyklen zu behandeln sind – sie sind interessant und sicherlich für das Research wichtig, aber keineswegs die „Alleinwaffe“ für eine langfristige Anlageentscheidung.

Genauso wenig wie die oft zitierte psychologische Stimmungslage der Marktteilnehmer, auch Sentiment genannt. Bleiben Sie daher weiterhin gelassen – und natürlich investiert.

In diesem Sinne,
weiterhin viel Erfolg bei der Geldanlage

Ihre dieboersenblogger.de-Gründer
Christoph A. Scherbaum & Marc O. Schmidt

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de

Wertpapier: DAX

Themen: Börse, Handel, DAX


Verpassen Sie keine Nachrichten von Die Börsenblogger

Christoph Scherbaum M.A. und Diplom-Betriebswirt Marc Schmidt sind die Gründer von dieboersenblogger.de. Der Social-Börsenblog wurde Ende 2008 im Zeichen der Finanzkrise von den zwei Finanzjournalisten gegründet und hat sich seither fest in der Börsenmedienlandschaft etabliert. Heute schreibt ein gutes Dutzend Autoren neben Christoph Scherbaum und Marc Schmidt über Aktien, Geldanlage und Finanzen. Weitere Informationen: www.dieboersenblogger.de.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Der DAX im September – so könnte der Leitindex performen

Es wäre so schön und vor allem einfach, wenn wir an den Aktienmärkten ganz leicht Gewinne erzielen könnten. Ganz einfach wenn man wüsste, wie sich die anderen Marktteilnehmer verhalten werden. Oder kann das einem egal sein? Auch oder vor allem im Handelsmonat September?

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel